Konzentrationsprobleme bei Kindern

Konfliktschwierigkeiten bei Kindern

Kinder und Jugendliche inspirieren, ihre natürliche Neugierde zu entwickeln. Konzentrationsstörungen Attentionstraining ist ein Behandlungskonzept, das vor allem bei Kindern und Jugendlichen eingesetzt wird, die an AD(H)S gelitten haben und daher oft mit Aufmerksamkeits- und Konzentrationsschwierigkeiten konfrontiert werden. Sie wurde in den frühen 90er Jahren vom schulpsychologischen Leiter Dieter Krowatschek konzipiert und auf Schulkinder mit Wahrnehmungsstörungen angewendet.

Rund zehn Jahre später wurde ein Trainingskurs für Vorschüler konzipiert, um ihnen die Möglichkeit zu geben, sich so frühzeitig wie möglich zu konzentrieren. Die Konzentrationsausbildung bei den Marburgern beendete sich jedoch bisher mit dem zwölf. Lebensjahr. In jüngster Zeit wurde aber auch eine Konzentrationsausbildung für junge Menschen durchgeführt. Immer mehr Kinder haben Konzentrations- und Lernschwierigkeiten.

Diesen Kindern und Heranwachsenden wird weder durch ständige Übung und Wiederholung noch durch das Nachhilfeunterricht in den Themen, in denen sie Probleme haben, geholfen. Es handelt sich um ein Förderprogramm, das sich insbesondere an lernbehinderte Schüler und Studenten wendet.

Hirnfettsäuren zur Konzentrierung

Neuere Untersuchungen legen nahe, dass ein Defizit an lang kettigen polyungesättigten Fettsäuren einer der Gründe für ADHD (Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom mit oder ohne Hyperaktivität), aber auch für Legasthenie und Konzentrationsprobleme sein kann. Polyungesättigte Fette machen einen großen Teil des Hirnfetts aus und wirken sich auch auf die Grösse des Hirns aus.

Diese spielen eine entscheidende Rolle für die Lernfähigkeit und sind damit entscheidend für die Konzentrationsfähigkeit. Von großer Wichtigkeit sind die beiden nachfolgenden Fettsäurefamilien: Linolensäure muss mit der Nahrung als Ausgangsstoff für die Eigenproduktion von Gamma-Linolensäure (GLA) und Arachidonsäure (AA) versorgt werden, die ihrerseits Bausteine für Hormone und Messenger-Substanzen im Hirn sind.

Das Bedürfnis nach Linolsäure lässt sich gut mit Lebensmitteln decken. In ADHS und Dyslexie, jedoch sind die für die Produktion von GLA und AAA benötigten Fermente wahrscheinlich teilweise fehlerhaft, so dass, wenn GLA und AAA nicht mit der Nahrung eingenommen werden, es einen Mangels gibt. In der Regel wird AAA in großen Stückzahlen mit der heute gebräuchlichen Diät geliefert, da es in vielen Tierfetten (z.B. Leber, Eigelbe, Fleisch) enthalten ist.

Sie ist im Hirn jedoch von großer Wichtigkeit, da die Hüllen der Nervenzellen aus AA und DHA (siehe unten) im VerhÃ?ltnis von 1: 1 auszubilden sind. Konzentrationsschwäche aufgrund von Omega-3-Fettsäuremangel? Die Basissubstanz der Omega-3-Fettsäuren ist die Alpha-Linolensäure, von der wir in der Regel in der normalen Nahrung zu wenig aufgreifen. Auch bei ADHS funktioniert dieser metabolische Weg nur bedingt, was zu einem messbarem Defizit führt.

Eine US-amerikanische Arbeitsgruppe zeigte, dass die An- und Abwehrkräfte der 53 an ADHS leidenden Knaben relativ gering waren. Das zeigen zum Beispiel die Resultate einer in Polen arbeitenden Arbeitsgruppe, die den Magen- und Zinkgehalt von Bluteserum, Blutzellen (rechte Spalte der Grafik), Haar und Harn von 50 ADHS-Kindern und einer ebenso großen Abgleichsgruppe von gesunden Kindern bestimmt hat.

Die überaktiven Kleinkinder wiesen niedrigere Grenzwerte auf. Eine schweizerische doppelblinde Studie mit 230 hyperkinetischen Kindern hat gezeigt, dass die Aufnahme dieser Mineralien effektiv ist. Weil es nicht leicht ist, den Fehlbestand an Kohlenhydraten und Mineralien durch eine normale Diät zu kompensieren - welches Baby mag Seefische jeden Tag? Die Präparate wurden eigens für die Behandlung von Kindern mit ADHS, Lese- und Konzentrationsstörungen konzipiert.

Er enthält die notwendigen Inhaltsstoffe, mit denen die Kleinen in geeigneter Dosis nicht ausreichend versorgt werden. Im Fischöl ist das Mischungsverhältnis von EPA: DHA in der Regel 3: 2, in einer Nährstoffzubereitung auch 4: 1, was als besonders vorteilhaft gilt. In zwei neueren Untersuchungen wurde gezeigt, dass DHA allein keinen signifikanten Effekt auf die Konzentrationsfähigkeit hat.

Die beiden Speisefettsäuren DHA und EPA sind in der Brustmilch im Mischungsverhältnis 5: 1 enthält, da DHA für das Wachsen von Gehirnzellen besonders bedeutsam ist. Die detaillierte Beschreibung der Ernährungstherapie ist im Fachbuch "Hilfe bei ADHS" von Georg Keller und Marie-Therese Zürich (Knaur 2004; 128 S.; 12,90 ?) nachzulesen.

Weiterführende Heilmethoden und Aufklärungstipps für ADHS sind im 2003 veröffentlichten Sonderbericht "Hyperaktivität" zu lesen, der über den Leserdienst bestellt werden kann. In der Kategorie "Schwache Konzentration", "Addy Plus" können Sie "The great Addy cookbook" mit Rezeptvorschlägen und Tagesprogrammen als pdf-Datei kostenfrei auslesen.

Auch interessant

Mehr zum Thema