Konzentrationsschwäche Medikamente

Mangelnde Konzentration Drogen

Bei Konzentrationsschwäche, Lernschwierigkeiten und. Wenigstens braucht das Kind keine Medikamente. (neue Beiträge zuerst)(neue Beiträge zuerst) Guten Tag, wir sind gerade bei unserem kleinen (10 Jahre) Kindpsychologen - um einige bearbeiten zu können - Scheidungen und so...

. dort wurde er auf ADS und legendäre Kinder geprüft.... - Nach meiner Anfrage hat hier jemand bereits Erfahrungen mit solchen Tabs gemacht und wenn ja? auf lange Sicht sollte das wahrscheinlich nicht sein, aber ich bin mir wirklich nicht sicher, ob wir ihm das wirklich schenken sollen.....

Er ist 8 Jahre alt und wir verabreichen ihm wegen seiner Konzentrationen auch Medikamente - aber ich bin nicht davon überzeugt. Das Ritalin ist nichts für unsere Tocher, da es nur bei ADHS eingenommen werden sollte, weil es die Kleinen auf eine Weise beruhigt", die der Drang zum Umzug mit ADHS ja nicht hat.

Der IQ von 117.... die Notizen, wie sie verfasst wurden, sind tatsächlich gut.... und die Begleiterscheinungen bereiten mir auch Sorge.... Keine Ahnung, wie die Namen sind.... Ich fürchte, ich kenne sie nicht..... Guten Tag, soweit ich weiss, ist dies ein Medizin. Der auch bei ADS und ADHS verwendet wird, ist auch eine Form der Konzentrationsschwäche.

Mein Töchterchen einmal Straterra hat bedauerlicherweise nichts benutzt Straterra hat es dann wegen der Begleiterscheinungen an sie verkauft, aber auch keine Veränderung mitgebracht. In den Hauptthemen im Durchschnitt 3.... nur deshalb bin ich auch verunsichert, weil so schlecht die Konzentration dann wahrscheinlich nicht dann ist.... uhm ja und nu favorie? ich möchte wissen, welche Erlebnisse meine Mamis gemacht haben, deren Söhne auch solche Pillen einnehmen oder eingenommen haben können.....

Ich habe Rolando-Epilepsie und Konzentrationsschwäche???? Forumsleben mit Behinderungen

Hier bitte ich um einen Freund, dessen Tocher mit dieser Art von Gefühlskrankheit diagnostiziert wurde. Die Diagnosestellung kam jedoch ziemlich zufallsbedingt, meine Lebensgefährtin hatte noch nie einen Krampfanfall mit dem Kleinen wahrgenommen (8J.). Tatsächlich vermutete sie ADS, weil das Kleinkind unter anderem in der schulischen Ausbildung sehr große Konzentrationsschwierigkeiten hatte, die auch sehr schwankend waren, und sie scheint alles aufzulösen und zu begreifen zu können, um am nÃ??chsten Tag alles in der schulischen Ausbildung in Vergessenheit geraten zu sein.

Nur diese (?) unbedenkliche Art der Anfälligkeit wurde gefunden. Auch wenn der Arzt der Meinung ist, dass die Konzentrationsschwächen (und auch partielle Leistungsstörungen) mit dieser Diagnostik erklärt werden können, zeigten Konzentrationsprüfungen, dass das Baby sehr konzentrierte Arbeit leistet. So wurde ihr ein hohes Maß an Konzentration attestiert. Sie kann sich auch nicht auf ihre Heimarbeit beschränken, sinniert, wirkt nervös, obwohl sie im Großen und Ganzen ziemlich gelassen und traumhaft ist.

Mittlerweile ist meine Frau sehr besorgt darüber, wie die Schulzeit abläuft. Nach Angaben des Arztes muss die Anfallkrankheit nicht therapiert werden. Wie kann man diese Konzentrationsschwächen, die sie vermeintlich auch nicht hat, noch ausgleichen? Bei meiner Frau ging es darum, ihr ein Rezept für Zappelin zu besorgen.

Hallo, also hat mein Junge auch Kolandoepilepsie und das ist sehr gut verabreicht! Ich würde mich da wieder reinhacken, mein Junge nimmt schon seit 2,5 Jahren Medikamente! Im Falle meines Sohnes ist die Motorik und das Sprachenzentrum besonders stark beeinträchtigt! Er konnte sich auch lange Zeit nicht mehr auf die Sache konzentriert haben, Gott sei Dank ist es jetzt besser!

Auch interessant

Mehr zum Thema