Latein Nachhilfe Geben

Nachhilfeunterricht in Latein

Gib Nachhilfe!!! Das ist nicht so leicht. Hier gibt es sicherlich ein paar Menschen, die Lateinunterricht geben und mir ein paar Tips geben können!

Seit kurzem biete ich auch Nachhilfe in Latein unter nämlich an. Auch ich bin gut in Latein und habe auch meine Nachhilfeschüler Heimaufgaben und Korrekturen gemacht, aber mir fehlen die Kreativität für ÜBUNGEN. Mein Nachhilfeschüler ist in der achten Unterrichtsstunde und macht zur Zeit zu einem passiven (PPP).

Könnte mir jemand eine Website empfehlen oder mir Informationen darüber geben, wie ich gute Übungen für ihn machen kann? Die Nachhilfe für möchte ich ihm auch nicht langweilige stoppen lassen. Ich muss morgen wieder Nachhilfe geben. Seit zwei Jahren unterrichte ich selbst Latein. Hängt von natürlich ab, wo Ihre Nachhilfeschüler unterläuft.

Zum Erlernen des Vokabulars können Sie ältere Textpassagen aus dem Handbuch verwenden. Der Wortschatz your Schüler/Schülerin weiß nicht mehr, dass Sie schreiben und dann werden diese für die nächste Zeiten erlernen. Lateinunterricht und Kreativität verträgt ist nicht so gut, weil Latein eine sehr analytische, nüchterne, trockene und fadenfreie, sprachliche Komponente ist.

Außerdem gibt es ganz einfach und interessant Lektüren (zb appollonius). Der Nachhilfeunterricht ist keine leichte Sache und ab und zu muss man auch durch die Trockenteile ziehen! Vor allem, wenn eine neue Ablehnung hinzugefügt wird; damit sie sich nicht von der selben Nominierung von z.B. tempus und servus ärgern ließen (das passiert in meinem Fall zu oft, weil man bei Bedarf bedauerlicherweise "tempus" in einer Std. abgelehnt haben muss fünf, damit sie nicht zwischen über und dem akkustiven sg. und nom. und acc. Pl. stolpern können.

Die weitere Möglichkeit besteht darin, ein ähnlich gegliedertes Schulbuch, wie das, das er besitzt, zu konsultieren und Übungen oder Texte daraus zu erhalten, wenn die grammatikalischen Elemente ungefähr die gleichen sind. Hallo, ich bin ein Lateinschüler des zwölften Semesters und beende gerade meine Prüfungen. Hätte hier ein paar nützliche Tips für alle Nachhilfe-Anfänger: I. Nicht unterrichten, sondern erlernen!

D. h. nach meiner eigenen Praxiserfahrung lernt Schüler viel früher durch Lernprozesse. Dabei muss man in der Lage sein, ihnen als Assistenz und Erklärer zur Verfügung zu stellen, d.h. in der Sache zu wissen, aber zu erlernen, sich selbst am besten durch selbstständiges Work out zu erfahren. Meistens merken sie nicht, dass sie die schwersten Satzbauten selbstständig lösen können, vor denen sie, im Wissen um ein großes Themengebiet, gewöhnlich aufgeben.

Genießen Sie das Erlernen. Leg einen Lat. Asterix-Comicbuch in die Nachhilfe. Die Texte sind schwer lateinisch und für Schüler verlangt lateinisch. Von da an....je nachdem, wie weit du im Lateinkurs kamst...aber ich habe die Erfahrungen gemacht, dass du um einfaches und kleines Sätze mit ein paar Teilaspekten ( "Partizipien") bauen kannst (z.B. wenn du das selbst gut nachvollzogen hast, oder auch unter befürchten bis befürchten bis müssen, auch ohne einen Deutsch-Lateinischkurs an der Universität zu belegen).

Unglücklicherweise habe ich ein Nachhilfeschüler, das in Latein nicht besonders gut ist, aber sonst doch recht klug, so dass es etwas schwieriger ist, es mit der Pole zu fassen, da es bedeutet, dass sich die ganze Schufterei bei der Übersetzung der Schulbuchtexte in dieser Hinsicht müsse lohnt, dass es einen elementare Wissensgewinn daraus zahlt.

Dies ist bei den Dokumenten in der "Prima" unter überhaupt jedoch nicht der fall. Unglücklicherweise muss ich ihm zustimmen, auch wenn ich es ihm nicht erzähle, der Text ist berechenbar und nicht sehr attraktiv. Es handelt sich um Sachen, die Schüler der 6./7. Klassen überhaupt nicht interessiert und auch nicht lockt.

Natürlich gibt es auch hier wieder kleine Leute, die überhaupt nicht in Frage gestellt werden, was sie dort tun, aber mein Schüler gehört zu der Art Menschen, die für einen für haben wollen, ihnen große (Lern-)Ausgaben auch eine angemessene Entlohnung in Gestalt eines spannenden Texts. Mal sehen möchte ich, ob sich vielleicht nach dem nächsten Fachsemester (Stilmittelkurs) einige Mitstudenten wiederfinden, die auch Nachhilfe geben, dass man mit denen, die gerade Jungen im zwölften Lebensjahr anspricht, vielleicht ein paar spannende Schriften erarbeitet, weil die lateinischen Buchtexte inzwischen eine Veränderung durchlebten....früher sie waren voller kriegerischer Auseinandersetzungen, also mehr junge Themen, während sie heute wirklich lieber mit "Mädchenthemen" beschäftigen, obwohl das römische Gebiet jetzt lieber kein " Mädchenstaat " war.

Doch das Alltagsleben auf einer Bäckerei ist wirklich nicht das, was Männer, die mit Action-Figuren experimentieren, interessieren würde. Es war wirklich aufregender, mein lateinisches Buch (ich hatte Felix), aber die Grammatik- und Vokabularfolge passen nicht zu übereinander. Außerdem wird immer häufiger zur Diskussion gestellt, dass der Unterrichtsstoff zunehmend vereiblicht wird, denn hauptsächlich Lehrerinnen werden, was für den Jungen das Anliegen wird, weil sie schlichtweg keine Jungen werden. dürfen

Hallo, ich bin ein Lateinschüler des zwölften Semesters und beende gerade meine Prüfungen. Hätte hier ein paar nützliche Hinweise für alle Nachhilfeanfänger: Usus est magister optimalus..... Hallo, ich unterrichte bereits länger, ich bin auch Lateinschüler, aber erst im zweiten Halbjahr. Ich habe mit den Tips wirklich viel erreicht, vielen Dank!

Gib dem Fach Nachhilfe!

Mehr zum Thema