Legasthenie Attest Gültigkeit

Gültigkeit des Dyslexie-Zertifikats

Wurde bei dem Kind oder Jugendlichen eine Dyskalkulie diagnostiziert, erhält er ein Zertifikat oder eine Beschreibung des üblichen Verfahrens, um festzustellen, ob eine Dyslexie vorliegt. Rechtschreibschwäche im Unterricht - "Die Universitäten sind das Problem" - Ausbildung

Dyslexie ist seit einer richtungsweisenden Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Schleswig-Holstein im Jahr 2002 (siehe Interview) als universitätsrechtliche Invalidität zu verstehen. Vielfach müssen die Betroffenen jedoch noch für den Ausgleich der gesetzlich vorgeschriebenen Nachteile aufkommen. Manche Universitäten wollen die Diagnostik der Legasthenie nicht einmal ohne weiteres akzeptieren: Zertifikate werden nicht beachtet und als überholt beschrieben, obwohl sich Legasthenie als bleibende Wertminderung erweist.

"â??Ich schlage vor, dass Sie den auch in der schulischen Ausbildung gewährten Benachteiligungsausgleich inklusive des Notenschutzes Ã?bernehmenâ??, sagt Sandra. Der Grad des Schutzes besagt, dass die Schreibweise nicht ausgewertet wird. Doch nicht immer ist die Situation optimal, und es gibt Schüler, die sich durch die Bescheinigung einer Legasthenie einen Vorsprung verschaffen wollen. Die Kombination aus Furcht vor solchen Vorstandsdyslexika und Unwissenheit über Behinderungen beendet einige Gespräche über den gerichtlichen Umgangs mit Dyslexika.

Allerdings würden die Studierenden in der überwiegenden Mehrheit der Fälle die ihnen zustehende Vergütung erhalten, sagt Johannes Mierau, ein auf Universitätsrecht spezialisierter Rechtsanwalt. "Das bedeutet, dass einige Hochschulen zunächst zögern, geltendes Recht zu erkennen und dann zu agieren, wenn sie entdecken, dass sie sich legal in einer verlorenen Position befinden. Aber auch wenn die Hochschulen die Nachteile ausgleichen wollen, stellt sich die Frage: Wie soll das im Einzelnen ablaufen?

Die Problematik erläutert Gerd Schulte-Körne, Leiter der Münchener Kinder- und Jugendlichenpsychiatrie und Spezialist für Legasthenie: "Der Ausgleich von Benachteiligungen soll Gleichberechtigung schaffen, gibt der Legasthenik aber natürlich keinen Vorzug gegenüber Mitstudenten. "Die Förderung von Studierenden mit Lese- und Rechtschreibbehinderungen muss sich daher an der Schwere ihrer Erkrankung ausrichten. Der Ausgleich von Nachteilen darf nicht so weit gehen, dass die Untersuchung für Dyslexiker leichter ist als für Mitstudenten.

"â??Die UniversitÃ?ten sind das Problemâ??, sagt Schulte-Körne. "â??Sie mÃ?ssen etwas tun, wenn sich etwas fÃ?r die Legasthenie unter den ZÃ??chtern bessern soll. Würden am Ende der Klausur alle Mitstudierenden aufstehen, "es gibt eine solche Rastlosigkeit im Zimmer, dass man sich nicht mehr richtig konzentriert". "Sie ist derzeit nur Rechtschreibprüfung wird nicht gewertet, sonst macht sie alle Klausuren inklusive Hausaufgaben wie ihre Mitschüler.

Lax setzt sich für die Ausbildung aller Mitstudenten mit den Nachwuchsaktivisten der BVL ein. Sie bemüht sich, ihre eigene Invalidität stärker als bisher zu beleidigen - und erwähnte sie zum ersten Mal gegenüber einem potentiellen Auftraggeber. "Ich habe Ausdauer in meinen Kräften angedeutet, und das liegt an meiner Legasthenie", sagt sie.

Auch interessant

Mehr zum Thema