Legasthenie Hochbegabung

Begabung zur Legasthenie

Gründe, Verlauf und Behandlung: Legasthenie und Begabung. Hier ist insbesondere die Legasthenie (Lese- und Rechtschreibschwäche) zu nennen (aber auch die Dyskalkulie, siehe hier). Begabungstalent In Deutschland gelten mit einem Wert von 130 2 Prozentpunkten der Grundgesamtheit als besonders talentiert - im Volksmund wird dies als Begabung bezeichnet. Dieses Kriterium für Begabung ist in der Wissenschaft umstritten. Bei vielen sehr begabten Legasthenikern und Dyskalkulis müssen diese Werte eines intelligenten Tests nicht erreicht werden.

Aber wenn wir uns ihre biographische Gesamtentwicklung ansehen, können wir davon ausgehen, dass es sich oft um sehr talentierte Menschen handelt.

Das heißt nicht, dass jeder legasthenische und dyskalkulatorische Mensch von alleine hochbegabt ist. Vermutlich sind unter uns mehr talentierte Menschen betroffen - als man in der Durchschnittsbevölkerung annehmen würde. Wenn man sich die Menschen mit Legasthenie und Dyskalkül näher ansieht, sind einige sehr begabt. In unserem Bildungssystem und in der Berufswelt werden diese Menschen nicht anerkannt - Legasthenie und Rechenschwäche sind auch heute noch mit einer Erkrankung oder einer Invalidität verbunden - und oft mit Lernschwierigkeiten.

Die Unkenntnis oder Unkenntnis ist oft auf das Problem der Legasthenie und der Rechenschwäche zurückzuführen. In den seltensten Fällen wissen Pädagogen oder Diplompsychologen mehr über das Themengebiet der Begabung im Zusammenhang mit diesen Nachteilen. Oftmals wurden Menschen durch ihre rechnerischen oder literarischen Schwachstellen bestimmt und nicht in ihren positiven Potentialen erkannt. Die meisten von ihnen formulieren sich zwar mit überdurchschnittlichen Sprachkenntnissen und vielen anderen Kenntnissen, aber nicht wenige sind ausgezeichnete Kommunikationspartner.

Begabte Menschen werden oft als Außenstehende oder Seltsame empfunden - mit gesellschaftlichen Engpässen und als begabte Fachleute in Einzeldisziplinen oder als sehr seltene Inseltalente. Wir haben diese Art bei Lesern und Dyslekulanten gefunden. Albert Einstein, Bill Gates, Steve Jobs, um nur einige zu nennen, die begabte Legastheniker waren und sind, die Schwachstellen im Bereich des Lesens, Schreibens und Rechnens hatten.

Hochbegabte legasthene Menschen und Dyskalkulis sind oft durch große schöpferische Kraft, ausgezeichnetes Mitgefühl und in ihrem Querdenkverhalten durch ungewöhnliche Einfälle gekennzeichnet. Die englische Version des Begriffs "thinking out of the box" beschreibt diese Fähigkeit "thinking outside the box" als Problemlösungsfähigkeit. Dieses Potenzial haben wir bereits bei einer Reihe von Patienten festgestellt.

Trotz Lese- und Schreibschwächen haben viele Betroffene die Chance, besondere arithmetische Fertigkeiten zu erwerben - gerade das muss gefördert werden. Für eine gute Entfaltung der Persönlichkeit benötigen Lesben und Dyskalkulanten viel Mut und versierte Spezialisten an ihrer Seitensprung.

Auch interessant

Mehr zum Thema