Lehrer Online

Dozenten Online

Durch Lehrer-Online steht ein umfangreicher Materialpool für Schule und Unterricht zur Verfügung. mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten] Die Lehrer-Online wurde als Gemeinschaftsprojekt von Schulen ans Netzwerk e. V., einem nicht gewinnorientierten Verband mit sozialpädagogischem Auftrag, ins Leben gerufen und vom BMBF finanziert. Die lo-net wurde 2008 als Betriebsgesellschaft für Lehrer online und lo-net² gegründet.

Im Jahr 2014 wurde die Gesellschaft in Eduversum Gesellschaft mit beschränkter Haftung umfirmiert. â??Das Portale Lehrer online man offeriert Lehrer, Refendaren und Lehramtsstudenten einen teilweise kostenfreien, teilweise kostenpflichtigen Internetdienst rund um den Schuleinsatz von neuen medialen Inhalten.

Aus diesem Grund wollte Lehrer-Online den Lehrkräften Vorschläge machen und helfen, den Rechner und das Web profitabel in den Fächerunterricht und andere Schulkontexte zu integrieren. Nach der zweijährigen Ausstattung deutscher Waldorfschulen mit Internetzugang durch den Verband Schule ans Netzwerk e. V. wurde 1998 das inhaltsorientierte Leistungsangebot Lehrer-Online zur Begleitung dieser Geräteinitiative aufgesetzt.

Im Jahr 2008 haben Schulen ans Netz e. V. und die DigiOnline Gesellschaft für Lehrer-Online und lo-net² die lo-net Gesellschaft als Betriebsgesellschaft gegründet, um den Fortbestand der Internetportale auch nach Ende der Förderperiode des Bundes zu gewährleisten. Seit Ende 2009 ist der Universitätsverlag, Wiesbaden, als Aktionär dabei. Die Wiesbadener Eduversum und die DigiOnline Gesellschaft (2010) und der Verein Schule ans Netzwerk (2011) sind nach dem vorläufigen Rückzug der DigiOnline Gesellschaft als Anteilseigner nun die Betriebsgesellschaft des Lehrers.

Anteilseigner sind die Herren geeducation und media Beteiligungsgesellschaft. Mit Lehrer-Online steht ein kostenloser Internetdienst im Rahmen des Basisangebots zur Verfügung, der angehende und schulische Lehrerinnen und Lehrer sowie Personen des Schulalltags über den Umgang mit digitalen Lernmedien in Schulen informiert. Dabei sind als Autorinnen und Autorinnen spezialisierte Lehrerinnen und Lehrer für Lehrer online erwerbstätig, die die neuen Energien bereits in der Lehre nutzen und bewährte Unterrichtsvorlagen auf Lehrerinnen und Lehrer online publizieren.

Darüber hinaus gibt es weitere Info-Bereiche zur Mediakompetenz, zum Recht der neuen Energien und einen "News"-Bereich mit täglichen Nachrichten und Daten aus den Sparten Schulen, Bildungswesen und Neue Energien. Die Betreuung von Lehrer-Online erfolgt durch ein redaktionelles Team aus Pädagogikern. Die lo-net-Dienstleistung wurde 2006 eingestellt und durch die lo-net²-Plattform aufgesetzt.

Der Verbund lo-net war eine Arbeitsbühne für den Lehrbetrieb in "virtuellen Klassenzimmern" und den damit verbundenen Informationsaustausch zwischen LehrerInnen und SchülerInnen. Die lizenzierte Version der WebWeaver School, lo-net²,[2], ist seit Anfang 2006 als Weiterentwicklungsangebot für die lo-net Arbeitsbühne verfügbar. Mit Wirkung zum 13. Januar 2010 ist der Kornelsen Verlagshaus der neue Besitzer der Technologie.

Die interaktive Lernplattform Primolo vermittelt Kindern im zwölften bis achten Lebensjahr in Begleitung ihrer Erzieherinnen und Erzieher die sichere Nutzung und Gestaltung des Internets. Das Kernstück der Primolo-Plattform ist der Website-Generator - ein Tool zur unkomplizierten Gestaltung von Websites im Bereich der Schul- und Freizeitpädagogik. Das Primolo wird von der Eduversum Gesellschaft mit beschränkter Haftung mbH vertrieben.

Seit dem 1. Januar 2011 ist die neueste Ausgabe von Primeolo online. Dabei kombiniert das Unternehmen Teile einer unter redaktioneller Aufsicht stehenden Kinderwebsite mit denen einer Gemeinschaft. War das ehemalige Grundschulalter hauptsächlich auf die Grundschule ausgerichtet, können nun auch Schulklassen und Schulklassen der Oberstufe I und der außeruniversitären Erziehung (in Kindertagesstätten, Jugendtreffs, Bibliotheken) von ihren Lehrern oder Pädagogen registriert werden.

Die neue Website wird durch ein breites Spektrum an redaktionellen Inhalten und zusätzlichen digitalen Funktionalitäten aufbereitet. In einem eigenen Themenbereich für Lehrer werden Unterlagen zur Verwendung von Primolo und anderen mediendidaktischen Inhalten zur Verfugung gestellt. Für Lehrerinnen und Lehrer gibt es einen eigenen Themenbereich. Unterstützt wird Primolo von "Ein Netzwerk für Kinder".

Mehr zum Thema