Lehrinstitut für Orthographie und Sprachkompetenz

Lehranstalt für Orthographie und Sprachkompetenz

Das LOS - Trainingsinstitut für Orthographie & Sprachkompetenz Hallo! Ich habe hier im Forums bereits ein wenig nach dem LOS recherchiert, wäre aber an Erlebnissen, von Familienmitgliedern interessiert, die damit bereits fertig sind, und/oder wo die Kleinen schon seit mind. 1 Jahr an einer LOS Promotion teilnehmen. Er ist 10 Jahre jung, er macht immer viel zu viele Schreibfehler, macht Geräusche, sehr seltsame Buchstabenkombinationen (z.B.

Quarks statt Quarks) können nicht immer Gruppen von Wörtern aufnehmen und es ist sehr schwierig, Rechtschreibregeln zu halten oder anzuwenden.

Meinen eigenen kleinen Jungen habe ich dort gerade prüfen und er hat viele Irrtümer gemacht. In der Primarschule wird der Schreibweise jetzt nicht mehr viel Aufmerksamkeit geschenkt, und ich fürchte, dass er dann dort komplett untergehen wird.

Hallo, wir haben auch ein LOS in der NÃ??he und wir haben unseren eigenen kleinen Jungen dort teste. Zweimal pro Jahr müssen die Kleinen am LRS-Training teilhaben und es kosten etwa 250 EUR pro Monat. Wenn mein Mann mit unserem kleinen Jungen zur Prüfung war, bemerkte er die beiden Jungen und war total durcheinander, denn es war klar, dass viele Jungen überhaupt nicht dorthin gehen wollten.

Das ist für viele Familien nur ein Vorwand. Außerdem kenn ich eine Frau, die dort einen eigenen Kindersohn hat und nach 2 Jahren immer noch kläglich schreibt. Dann haben wir unseren Kind für einen Lese- und Rechtschreibkurs in einer Muttersprachlerpraxis gemeldet. Zu Haus praktizieren wir viel mit unserem Sohne.

Ich denke nicht allzu viel von all diesen Subventionen, die Kleinen können das auch zuhause mit Hilfe erlernen. Zusammen mit meinem Kind arbeite ich an den deutschen Hausaufgaben.

Auch interessant

Mehr zum Thema