Lernberatung

Bildungsberatung

Wir treffen Berater in vielen Bereichen des täglichen Lebens: Steuerberater, Eheberater, Finanzberater - und was ist Lernberatung? Eine gute Lernberatung ist "echte Beratung, Unterstützung und Ausbildung im Zusammenhang mit selbstgesteuertem Lernen". Bildungsberatung Wir treffen Fachleute aus vielen Lebensbereichen: Steuerexperten, Eheberaterinnen, Finanzberaterinnen und Finanzberater - wenn Sie ein Anliegen haben, sind Sie auf der Suche nach einer geeigneten Ratgeberin. Bei der Lernberatung ist die Situation anders: Es gibt hier nicht notwendigerweise ein Hindernis für die Notwendigkeit einer solchen ist. In der Lernberatung werden durch die Tätigkeit neue Ansprüche an die Weiterbildungsarbeit gestellt.

Es gibt in der pädagogischen Forschung unterschiedliche Begriffsbestimmungen für den Bereich "Beratung".

Im Prinzip ist Consulting ein Beratungsgespräch zwischen einem Consultant und einer beratenden Person zu einem konkreten Thema mit dem Zweck, eine Unternehmensstrategie zu erarbeiten (Pätzold, 2009, S. 196). Die Lernberatung kann zum einen als Unterstützung des Lernprozesses und zum anderen als Lehrform begriffen werden (Abb. 1). Die Lernberatung ist von anderen Beratungsformen wie Coaching, psychologischer oder sozialpädagogischer Betreuung zu unterscheiden, wodurch der Übergang zu diesen Formularen in der praktischen Anwendung flüssig sein kann:

Insbesondere bei Problemen im Bildungsprozess sollten die Lernbegleiter darauf achten, ob sie an die Grenze ihrer Beratungsaufgaben stoßen und ob es Sinn macht, sie an andere Beratungsstellen zu verweisen (Pätzold, 2013, S. 139ff.). Dieses Wissensmodul beschäftigt sich mit der Lernberatung als didaktischer Gestalt, die in einem Beratergespräch auftritt. Mehr über die Lernberatung als Lernprozessunterstützung erfahren Sie in der Info-Box "Lernberatung als Lernprozessunterstützung", Klärung der Zielsetzungen und der Motive des Lerners, Definition von Fragestellungen und Aufgabenstellungen, die der Lerner in Bezug auf die zu erarbeitenden Lerninhalte und Arbeitschritte hat, Überprüfung des Prozesses.

Erfolgt das selbstgesteuerte Erlernen in der Lerngruppe, muss die Lernberatung auch Verfahren zur Steuerung der Gruppenarbeit mitberücksichtigen. Daher muss der Lernberater unterschiedliche Betreuungskompetenzen erfüllen: Fachberatung: Inhaltsbezogene Fragestellungen zum Lernmaterial und seiner Vorbereitung, Lernberatung: Lernkonzepte, -methoden, Lernquellen und -medien (Dietrich, 2001, S. 124ff.). Ermittlung des Lernbedarfs, Ableitung von Lernzielen, Identifizierung von Lernergebnissen, Entwicklung und Umsetzung von Handlungsstrategien, Bewertung des Lernerfolgs.

Weiterbildungseinrichtungen offerieren Kursauswahl oder Vermittlungsberatung, insbesondere im Sprach- und Berufsbildungsbereich. Diese Form der Unternehmensberatung stellt den Dienstleistern auch ein Werkzeug für die marketingorientierte und bedarfsgerechte Programmgestaltung zur Verfügung. Aber auch hier sollte sich die Ratschläge immer an den Bedürfnissen der Beratungssuchenden orientieren. Dies war mit der Intention verknüpft, gewisse Personengruppen durch Qualifikation (wieder) einzustellen.

In Verbindung mit der Leitlinie des Lebensbegleitenden Lernens wurden in den letzten Jahren mit staatlichen Mitteln weitere Felder für die Fortbildungsberatung geschaffen: Dabei haben sich Netze wie die "Lernenden Regionen" oder das "Lokale Lernen" gebildet, die beratend tätig sind. Dagegen ist die Lernberatung im Sinn einer Lernprozessunterstützung (siehe Infobox) noch ein vergleichsweise junger Begriff.

Wenn Lernberatung in Gestalt der persönlichen Betreuung, d.h. in einem individuellen Gespräch zwischen Berater und Ratsuchender oder auch in einer (kleinen) Gruppe, erfolgreich sein soll, sind Verständigung und Interaktionen ausschlaggebend. Die optimale Konsultation verbindet erfolgreiche Verständigung und Interaktionen mit dem Transfer von Informationen und Wissen (ebd.). Findungsphase: Identifizieren Sie die Mittel der beratenden Person und verdeutlichen Sie deren Wichtigkeit, dies kann auch einen Verweis auf die Einschränkungen der Konsultation beinhalten.

Nach Manz ( "Manz", 2010, S. 73) richtet sich die erfolgreiche Lernberatung nach dem Teilnehmer und seinen Lernbedürfnissen, Fähigkeiten und Biographien, wobei das Streben nach Lernen und lebensbiographischer Beständigkeit verfolgt wird. Bild 2 verdeutlicht die Bestandteile der Lernberatung: Im Rahmen des Beratungsgesprächs sollte Folgendes verhindert werden: Damit ist das Beratergespräch erfolgreich: In der Lernberatung brauchen Menschen, die in der beruflichen Fortbildung arbeiten, spezielle Fähigkeiten:

Sie sollten neben Analysemethoden, Beratungsmethoden, Maßnahmen und Diagnosen zur Gestaltung und Überwachung von Beratungsabläufen auch über Grundkenntnisse der psychodynamischen Prozesse verfügen. Der Lehrer muss auch mit den Kontroll- und Bewertungsverfahren umgehen können (Schlüter, 2010, S. 14f.). Zu guter Letzt zählen auch die emotionalen und sozialen Fähigkeiten wie Reaktionsfähigkeit, Sensitivität und Mitgefühl.

Die Lernberatung erfolgt in Gestalt von Interviews, im Netz sind Datenbestände vorhanden und die regionalen Bildungszentren informieren die Ratsuchenden. Lernberatung als Lernprozessunterstützung (Link zur Box) ist als Einstellung und Methodik in der Volksbildung ein Bestandteil von Lehr-Lernarrangements, die nach dem Prinzip des eigenverantwortlichen Lernens funktionieren. Die aktuelle Debatte dreht sich vor allem um Lernberatung als Lernprozessunterstützung, eine verhältnismäßig neue Vorstellung, die im Kontext zweier weiterer wichtiger Tendenzen in der Erwachsenenbildung betrachtet wird - des eigenverantwortlichen und des lebenslangen Lernens. der Lernberatung.

Dabei geht es um eine neue Bestimmung der Funktion von Erwachsenen- und Weiterbildungsarbeitern vom Lehrer bis zum Lernmittler. Die Frage, welche Fähigkeiten ein Lernförderer haben sollte und wie die Verantwortlichkeiten im Lehrprozess angesiedelt sind, ist eine Kernfrage, die in Zukunft zu klären sein wird. Ist an der Einrichtung, an der Sie Fortbildungsveranstaltungen durchfÃ??hren, eine Betreuung möglich?

Was für einen Rat möchtest du dort? Weshalb ist es ratsam, bei der Lernberatung die Lernbiographie des Beratungssuchenden zu beachten? A. M. (Hrsg.), M. (Hrsg.), Elsholz, in. & Rohs. I-Portfolios für lebenslanges Lernens. nfb - National Forums on Education, Counselling and Employment (ed.). Qualitätsnormen für die Bildungsberatung in den Bereichen Ausbildung, Arbeit und Freizeit.

Die Konsultation. Es gibt einen schnellen Einblick in viele Beratungsmethoden. Illustrationen von Flexcharts veranschaulichen Begriffe und Zusammenhänge: Ein Handbuch für eine Einführung in die Unternehmensberatung. Thetrich, S. (Hrsg.). Selbständiges Selbstlernen in der Fortbildungspraxis. Mit A. Schlüter (Ed.), educational counselling. Lernberatung. Mit A. Schlüter (Ed.), educational counselling.

¿Wie kann Consulting erfolgreich sein? Mit A. Slüter (Ed.), educational counselling. Slüter, A. (Hrsg.). Die Konsultation.

Mehr zum Thema