Lernen Fürs Abi

Für Abi lernen

Reifeprüfung - dieses Wort hat es in sich und bringt Jahr für Jahr Tausende von Schülern in Angst und Schrecken. Sie erfahren, wie Sie am besten für Ihre Abschlussprüfung lernen, welche Lernmethoden es gibt und wie Sie den Prüfungsvorbereitungsprozess stressfrei durchlaufen können. Lernhinweise für Ihr Reifezeugnis Im Folgenden erfahren Sie, was Sie beim Lernen für den ABI beachten sollten. Natürlich können Sie sich diese Hinweise auch zu Herzen nehmen, wenn Sie für Ihre erste Klausur im Unterricht lernen müssen. Jede Person ist anders, und das gilt auch, wenn es ums Lernen geht.

Die Hörer lernen durch Hören. Obwohl es merkwürdig klingt, kann es einem Hörer beim Lernen mit sich selbst sprechen zu können.

Ein visueller Lernender stützt sich in erster Linie darauf, dass er die Lernaufgaben mit den eigenen Sehschärfen angeht. Wenn er lernt, bevorzugt er es, mit Highlightern zu arbeiten und braucht visuell ansprechende und saubere Aufnahmen. Zeichungen, Entwürfe, Mind Maps und Diagrammen erleichtern ihm das Lernen. Indexkarten ermöglichen zudem das Lernen eines Sehschülers sowie das Umschreiben von Aufnahmen in eigenen Vokabeln.

In Gesprächen und Gesprächen lernen die Kommunikationslernenden. Es gefällt ihm nicht, allein zu lernen, sondern in einer Gemeinschaft von gleich gesinnten Menschen. Das Aufstellen von Funktionen und deren Beantwortung helfen dem Kommunikationsschüler. Es ist schwierig für den Motorschüler, beim Lernen stillzusitzen. Die motorisch lernende Art des Lernens wird durch praktische Übungsaufgaben und Versuche erlernt.

Im Allgemeinen ist es hilfreich, sich beim Lernen zu fortzubewegen oder die Hand zu halten - mit einem seitlichen Spielball zu experimentieren oder einen Kugelschreiber zwischen den Finger zu drücken. Nehmen Sie sich ein paar Augenblicke Zeit und überlegen Sie, welche Art von Lernenden Sie sind und wie Sie am besten lernen können. Vor dem Einstieg in das Lernen sollten Sie sich zunächst einen ersten Eindruck verschaffen:

Insbesondere einem Seh- oder Motorschüler wird so geholfen, alles wieder aufzulösen. Ab wann soll man mit dem Lernen beginnen? Selbstverständlich sollten Sie pünktlich zum Abi mit dem Lernen beginnen. Wenn Sie etwa vier Monaten vor den Examen beginnen und sich einen guten Überblick über die gewünschten Inhalte verschaffen, sind Sie gut in der Zeit.

Für das anschließende Lernen sollten Sie sich selbst Zielvorgaben aufstellen. Wenn du ein bestimmtes Ergebnis erzielt hast, musst du dich selbst auszahlen. Beginnen mit was? Aber seien Sie vorsichtig: Sie sollten nicht den Irrtum machen, zuerst die einfachen Dinge zu lernen. Planen Sie, an einem schwierigen und einem einfachen Topic pro Sitzung zu arbeiten.

Ein einmaliges Lernen ist in den meisten FÃ?llen nicht ausreichend, daher sind wiederholte Male von Bedeutung. Denke darüber nach, wie oft du das Zeug noch einmal machen willst. Möglicherweise nach jeder Sitzung? Das Lernen ist für den Organismus mühsam, deshalb sollten Sie viel Alkohol zu sich nehmen - am besten mit Trinkwasser. Vorsicht: Halten Sie Ihre Hände beim Lernen von Glukose fern! Dextrose bewirkt nur eine kurze Steigerung der Konzentrationsleistung, da sie den Zuckerspiegel rasch ansteigen läßt.

Der Abbau der Glukose erfolgt jedoch ebenso rasch, so dass Ihre Fähigkeit zur Konzentration immer schneller abnimmt. Glukose ist daher nicht so gut für längeres Lernen geignet, sondern vor allem dann von Vorteil, wenn Sie z.B. in der Untersuchung feststellen, dass Ihre Konzentrationsleistung sinkt. Während des Studiums kommt unerwartet der Heißhungerattacken auf etwas Schönes zu.

Aber übertreib es nicht, denn hier ist es wie bei Dextrose: Die Wirkung nimmt rasch ab und es droht die Möglichkeit, dass du schlaffer wirst als bisher. Sportsfreund! Derjenige, der viel mit dem Schädel trainiert - also erlernt - sollte auch den restlichen Körper ausbilden. Nach dem Lernen ist das Sporttreiben gleich.

Diejenigen, die nach dem Lernen sportlich aktiv sind, sind am Abend wirklich erschöpft und schlafen besser. Sie sollten alle 45 Min. eine Ruhepause machen. Dazwischen sollten Sie natürlich auch mal länger ausruhen. Besonders wenn Sie für die Abi-Prüfungen lernen, sollten Sie mit der Prüfungsart bestens bekannt sein. Die Lernatmosphäre ist ebenfalls von Bedeutung - insbesondere für einen Seh-Ler.

Aber nicht jeder Mensch kann gut lernen oder genießt es, in seinem eigenen Raum zu lernen. Also denk genau darüber nach, wo du lernen willst: Finden Sie Ihre Zeit zum Lernen! Denke also sorgfältig darüber nach, wann du lernen willst. Vermeide beim Lernen Ablenkungen, damit du dich auf das Wichtigste konzentrieren kannst. Das Lernen und die Erledigung von Aufgaben beim Musikhören oder Fernsehen gehört für viele Studenten zum Selbstverständlichkeit.

Wenn Sie jedoch für eine bedeutende Untersuchung lernen, sollten Sie davon absehen. Weil Sie während der Untersuchung keine Musiktitel anhören dürfen und der TV nicht funktioniert, ist es am besten, dies während des Lernprozesses nicht zu tun.

Mehr zum Thema