Lernen Lernen Grundschule

Lernlernen Lernen Lernen Lernen Grundschule

In der Grundschule: Richtig lernen. Dabei sind wir überzeugt, dass Sie mit Lernen lernen - konkret! Lernfähigkeiten Lernen zu lernen zu lernen - aber wie? Die Lernerfolge eines Schulkindes, seine Persönlichkeitsentwicklung und auch seine weitere fachliche Weiterentwicklung hängen eng mit seiner selbstständigen Lernfähigkeit zusammen. Das Wissen um das Lernen ist in den Sekundarschulen noch bedeutender als in der Grundschule.

Weil das immer umfangreichere Material dort nicht mehr allein durch Grundverständnis und Verständnis erworben werden kann.

Darüber hinaus muss es eine effektive Lern- und Arbeitsweise geben. Dies bedeutet, dass der Lernende jetzt wissen muss, wie es geht: Der Grundschullehrplan schreibt explizit vor, dass die Lernenden in diese Technik eingewiesen werden sollen. Unterrichten zu lernen ist ein wesentliches Lernziel unserer Waldorfschule, das jedoch nur in engem Kontakt mit den Erziehungsberechtigten zu erreichen ist.

Daher steht die Weiterentwicklung von Arbeitsmethoden, Wissensstrategien und Methodenwissen im Vordergrund unserer Lehrtätigkeit. Sie lernen, ihre eigenen Lern- und Arbeitsmethoden situativ einzusetzen und ihre eigenen Lernbedingungen realitätsnah zu beurteilen. Dies erhöht die Lernmotivation und -freude der Studierenden und fördert ein selbständiges und selbstverantwortliches Lernen. Lernkonzepte sind im Zentrum der Weiterentwicklung der Lernkompetenz.

Grundbausteine des eigenen Lehrplans "Lernen zu lernen" (nach Peter O. Chott): Der Methodenlehrplan ist integraler Teil unseres Schulprogramms. Damit die Schülerinnen und Schüler die erwähnten Handlungsstrategien anwenden können, müssen sie sich mit konkreten Lern- und Arbeitsmethoden vertraut machen. ein Beispiel aus unserem Methoden-Curriculum:' ein Beispiel aus unserem Methoden-Curriculum:' ein Beispiel aus unserem Methoden-Curriculum:' ein Beispiel aus unserem Methoden-Curriculum:' ein Beispiel aus unserem Methoden-Curriculum: Wie wird das schuleigene Methoden-Curriculum im schulischen Alltag umgesetzt?

Lernen zu lernen" hat für unsere Studierenden die größte Wirkung, wenn es ständig stattfindet und die individuellen Bauelemente in Verbindung mit verschiedenen Fachthemen immer wieder angewandt und wieder aufgegriffen werden. Damit das Lernen von so vielen Schülerinnen und Schüler wie möglich nachhaltig verbessert werden kann, müssen zwei Prinzipien beachtet werden: Der Methodenlehrplan ist in den wöchtentlichen Heilunterricht mit einer Unterrichtsstunde beigefügt.

Basierend auf dem schulpädagogischen Konzept der Hochschule beteiligen sich alle Kinder am Hilfsunterricht. Die Lerninhalte der einzelnen Lernmodule werden am ersten Elternacht im Jahr präsentiert. Der Kursteilnehmer erstellt eine Sammlung von Methoden. Wir verweisen in diesem Kontext auf die folgenden Publikationen, in denen wir Vorschläge, Hilfsmittel und Templates für die Entwicklung unseres LL-Konzepts vorfinden::

Auch interessant

Mehr zum Thema