Lernprobleme bei Erwachsenen

Lernschwierigkeiten bei Erwachsenen

ADS tritt auch bei Erwachsenen auf. Information über Lernprobleme; Lernprobleme, verbesserte Leistungen, Bei anhaltenden Lese-, Schreib- oder Rechenschwierigkeiten über einen langen Zeitabschnitt - sechs Monate oder mehr - kann davon ausgegangen werden, dass es eine Art von Lernschwierigkeiten gibt. Zunächst ist zu erwähnen, dass diese Lernprobleme in den seltensten Faellen mit einem Mangel an Aufklärung zu tun haben! Die Lernprobleme der betreffenden Jugendlichen sollten nicht als Charakterzüge der Persönlichkeit angesehen werden, denn das Lernen von Lese-, Schreib- und Rechenfertigkeiten findet als ein Interaktionsprozess zwischen Schülern, Lehrern und Erziehungsberechtigten statt.

Jedenfalls ließen sich bei günstigeren Randbedingungen Berechnungsprobleme überhaupt vermeiden. Unabhängig davon, ob schuldidaktische Gegebenheiten, biologische, neurologische Gründe oder psychologische, gesellschaftliche oder seelische Gründe zu Lernschwierigkeiten führten, ist es sicher, dass nach einer präzisen Festlegung ein persönliches Trainingsprogramm auf pädagogisch-didaktischer Basis, ggf. mit fachlicher Unterstützung, durchgeführt werden muss. Beispielsweise arbeitet sie mit Kinder und Jugendliche mit Dyslexie, Buchstabierschwäche, Leseschwäche, Dyskakulie oder Rechnungsschwäche, aber auch mit Vorschülern und Erwachsenen, die Probleme beim Lesen, Schreiben oder Rechnen haben.

Nach Angaben der Pädagogischen Fakultät der Uni Bielefeld sind etwa 10-15% aller Kinder von Lernschwierigkeiten durchdrungen. Für Fachleute ist es daher sehr von Vorteil, auf pädagogisch-didaktischem Niveau mit Menschen zu kooperieren, die Probleme mit Schrift, Lesung oder Arithmetik haben. Bei zusätzlichen sekundären Problemen mit psychischen oder physischen Ursachen werden natürlich verschiedene Fachärzte konsultiert. Es ist für den Elternteil und auch für den Erzieher von Vorteil, auf Fachkräfte zugreifen zu können, denn der konventionelle Unterricht ist in der Regel nicht hilfreich für Kinder, die in der Primarschule Probleme beim Nachschlagen haben.

Die Lehrkräfte sind oft von den enormen Lernschwierigkeiten der Schüler überwältigt, da sich ihre Schulung vor allem auf Methoden und Didaktik für Standardkinder konzentriert.

Ein Beispiel für Lernprobleme von Schülern

Partielle Leistungsstörungen verbleiben in der Regelfall auch bei Sonderaktion über viele Jahre. Nicht ein kleiner Teil aller Kinds durchläuft eine Stufe solcher Störungen, jedoch ist das Ausmaß der Ausfälle in der Praxis so klein, dass eine reguläre schulische Entwicklung nicht blockiert wird. Häufig werden in der jugendlichen Bevölkerung Schwächen in gewissen Grenzen durch Stärken in anderen Gebieten ausgeglichen oder verliert sich mit dem Übergang ins erwachsene Alter in der jugendlichen Bevölkerung.

Die Störung der feinmotorischen Fähigkeiten und leichter Artikulationsstörungen (z.B. Stottern) ist im Hinblick auf soziale und berufliche Aspekte weitestgehend problemlos. Weitere Erkrankungen wie Dyslexie ( "Lesung" Rechtschreibschwäche), Rechenschwäche ( "Dyskalkulie" Rechensschwäche) und Wellness- Sprachstörungen wwww. com) einer Heilung, da sie den Schulerfolg und die Berufsmöglichkeiten deutlich verbessern können Rechtschreibschwäche Häufig beschließt man zu studieren, aber dazwischen kommt etwas, das nicht aufgeschoben werden kann.

Oftmals würde stellt man das Material viel weiter in Frage, aber dafür bleibt beim Erlernen keine Zeit. Von Büchern/Skripten ist oft schwer zu erlernen, eigene Kurzfassungen sind oft übersichtlicher.

Auch interessant

Mehr zum Thema