Lernprobleme bei Kindern

Lernschwierigkeiten bei Kindern

Die Kinder stehen unter hohem Leistungsdruck. Lernprobleme und Versagensängste sind die Folge, und der Schulalltag wird zur Qual für die Kinder....

. Mit unserem Nachhilfeunterricht wollen wir die Motivation der Kinder fördern und umfassend auf individuelle Probleme und Fragen reagieren.

Lernprobleme: Identifizierung und Lösung von Konflikten und Hintergründen

Lernschwierigkeiten sind eine Last für die Schulentwicklung und machen es vielen Kindern schwer, Spaß am Erlernen zu haben. In der Regel denken die Erziehungsberechtigten, dass ihr Kleinkind nur härter und strenger arbeitet und mehr Zeit in die Schulzeit einbringt! Anschließend wird der Unterricht veranstaltet, Lernmittel angeschafft und alles getan, um dem Kleinkind das Erlernen zu vereinfachen.

Viele wissen nicht, dass lernproblematische Jugendliche selten zu wenig motiviert oder zu träge sind, um zu studieren. Sie wollen etwas ausprobieren, denn für ein Baby ist das Erlernen genauso selbstverständlich wie das Spiel oder das Wachstum. Denn jedes Kleinkind will etwas tun können, will stärker, so gut oder sogar besser sein als die anderen, will die Sachen meistern, die die "Großen" tun können.

Sie verweist auf ein Problemfeld, das dem Kleinkind das Erlernen schwer macht, seine Fähigkeit zu erlernen beeinträchtigt oder sogar das Erlernen verhindert. Lernschwierigkeiten sind nicht "gottgegeben", sie haben Grund und Ursache. Auch wenn ein Kleinkind nicht richtig gelernt hat oder sich weigert zu erfahren, ob ein physisches, psychisches oder gesellschaftliches Hindernis dem Erlernen entgegensteht.

In der Schule und im Unterricht sind die gut erkennbaren Probleme nur die Zeichen, die Zeichen. Konzentrationsstörungen und Lernprobleme haben verschiedene Gründe und sind von Jahr zu Jahr unterschiedlich: - Physische Schwachstellen, - Beeinträchtigung der sensorischen und wahrnehmungstechnischen Fähigkeiten, - Traumata, die nahezu jedes Mal, wenn ein Kleinkind bereits Erfahrungen gemacht hat, - obstruktive Lernhaltungen und vieles mehr können zu Hürden in der Lesefähigkeit werden.

Die Lernprobleme sind bei jedem einzelnen Kinder unterschiedlich: Wir trafen ein Mädchen, das sich nicht mehr als 10 min auf das Material in der Schulzeit konzentrierte, egal wie sehr sie es versuchte. Der andere hatte ständige Ängste wegen einer ernsten Erfahrung als Säugling, die ihn nach innen gelähmt hat und ihn dazu brachte, sich mit nichts zu befassen, nicht einmal mit dem Gegenstand.

Bei einem anderen Baby herrschte durch einen Unfall ein starker Blutdruck auf der einen Hirnhälfte, was zu großen Wahrnehmungsschwierigkeiten und damit zu Dyslexie geführt hat. - die aufgrund einer hohen Begabung schulische Probleme haben, - an LRS, AD(H)S oder Rechenschwäche erkrankt sind, - denen es an Selbstbewusstsein, Lern- und Lebensfreude fehlt, - die ihre Fähigkeit zur Konzentration oder ihre Lernstrategie steigern wollen, - die den schulischen Stress und die schulischen oder sozialen Befürchtungen abbauen wollen.

Das Schülercoaching geht auf die Ursache von Lernschwierigkeiten ein, eröffnet die Chance, ihnen auf den Grund zu gehen und sie am Haar zu fassen. Wir bestimmen in diesem Vorgehen den Hintergrund, aus dem sich auffällige Merkmale des Lernens ergeben. Nur wenn diese eindeutig sind, können wir Maßnahmen identifizieren, mit denen dem Kleinkind oder dem Heranwachsenden zielgerichtet und zielgerichtet weitergeholfen werden kann.

Wenn wir mit den Möglichkeiten des Studentencoachings behilflich sein können, geschieht dies in der Praxis in der Praxis in der Regel einmal pro Woche in Form von Einzelarbeiten. Mit körpertherapeutischen Maßnahmen zur Festigung von Körper, Geist und Wahrnehmung, mit Maßnahmen zum Ausbau eines gesunden Körper- und Selbstempfindens, mit Mentaltechniken zur Entwicklung erfolgreicher Wissensstrategien, mit Meditations- und Entspannungsübungen zur Beruhigung und Entwicklung der eigenen Kraft.

Der Zeitraum eines Schüler-Coachings ist sehr variabel und variiert von 5 bis 6 Einzellektionen bis hin zu mehreren Wochen, je nachdem, mit welchem Thema ein Kleinkind konfrontiert ist und wie es es gelöst werden kann. Bei uns kann Ihr Kleinkind seinen Wunsch zu erfahren wiederfinden, denn Kleinkinder wollen wissen, ob sie etwas dazu beitragen können! Buchtipp: Frauke Teschler: So ergeben sich Lernprobleme, Kontakte:

Gastbeitrag über Lernprobleme: Weil davon nicht nur Dyslexiker profitierten, werden hier auch Gastbeiträge über Lernprobleme und das Lesenlernen bei Lernschwierigkeiten publiziert.

Auch interessant

Mehr zum Thema