Lernschwäche

Lernbehinderung

Bei einer Lernstörung handelt es sich um eine Entwicklungsstörung, die im Volksmund als Lernbehinderung bezeichnet wird. Ein Lernschwierigkeiten können gezielt behandelt werden. Wenn Ihr Kind auf Dauer Schwierigkeiten mit bestimmten Lerninhalten hat, ist Vorsicht geboten, da es sich um eine Lernbehinderung handeln kann. Sie braucht qualifizierte Unterstützung und die emotionale Unterstützung ihrer Familie auf dem mühsamen Weg aus der Lernschwäche.

mw-headline" id="Siehe_auch">Siehe auch[edit source code]span>

Ein Lernproblem ist eine Entwicklungsproblematik, die im Volksmund als Lernbehinderung oder Lernschwäche bekannt ist. Die betroffenen und ausreichend intelligenten Menschen haben im Gegensatz zu altersgemäßen Kindern ein Defizit beim Schrifttum, Leseverstehen oder Zahlen. Häufige Lernschwächen sind z. B. Lese- und Dyslexie, Rechenschwäche und Dysgrafie oder Dispraxie, nicht-verbale Lernschwächen oder Hyperlexie werden auch dem Frequenzspektrum der neuroinduzierten Lernschwächen zugeordnet.

Reduzierung einer Lernbehinderung durch Arbeitsspeichertraining

Sie werden hier lernen: 1. Einführung - was ist eine Lernbehinderung? Eine Lernbehinderung ist eine Einschränkung der kindlichentwicklung. Aus diesem Grund kommt es zu Beeinträchtigungen im Lese-, Rechen- und Schreibbereich. In den meisten Fällen ist der Wert der befallenen Produkte nicht niedriger als der ihrer Kollegen. Ein Lernschwierigkeiten machen sich z.B. durch Lernschwierigkeiten, frühzeitige Unlesebereitschaft, Problematiken im Umgangs mit Nummern oder wenn vergleichbare Geräusche wie O und U oft verwirrt werden.

Dies deutet auf eine Lernschwäche hin. Zu den bekannten Arten von Lernbehinderungen gehören arithmetische Beeinträchtigungen (Dyskalkulie), Dyslexie oder ADHS. Weil jeder fünfte Student in Deutschland eine Betreuung braucht, ist die Behinderung schon lange zu einem großen sozialen Problem geworden. Für eine Lernbehinderung gibt es eine Vielzahl von Gründen, die eine solche verursachen können. Sie ist oft das Ergebnis eines Umzugs und des daraus resultierenden Schulwechsels, eines Wechsels auf eine neue Schulstufe, eines neuen Lehrers, von Schwierigkeiten mit Schulkameraden oder schlechter Benotung und übermäßigem Leistungsdruck. Einerseits ist sie das Ergebnis eines Umzugs.

Gesellschaftliche Probleme: Gerade im Medienzeitalter von heute kommen so viele Impressionen und Anregungen auf uns zu, dass es auch für große Menschen schwierig ist, sie richtig auszuwählen und dann zu bearbeiten. Oftmals wird an den Hochschulen Nachhilfeunterricht angeboten. Lernbehinderte Jugendliche haben oft zu wenig Arbeitsspeicherkapazität. Dies hat zur Folge, dass sie Schwierigkeiten haben, die aktuellen Daten zu erfassen, zu bearbeiten und zu archivieren.

Dies führt zu den bisher bekannt gewordenen Problemen des Lesens, Rechnens und Schreibens. Das vielseitige Ausbildungsprogramm ist sowohl für Groß und Klein als auch für Klein und hat zum Ziel, in der ersten Reihe eine Steigerung des Betriebsgedächtnisses zu erreichen.

Mehr zum Thema