Lerntherapie Kosten

Kosten der Lerntherapie

Bei vielen Eltern stellt sich die Frage: Wer trägt die Kosten für eine Lerntherapie? Die Diagnostik Lerntherapie, Kosten Lerntherapie, Hörtraining. Als außerordentliche Belastung können die Kosten einer Lerntherapie für Ihr Kind steuerlich absetzbar sein. Die Lerntherapie kann nicht über die Krankenkasse abgerechnet werden.

Trainingstherapie - DIAGNOSTIK/COSTS

Diagnose Lese- und Rechtschreibschwäche/Dyslexie: Anamnese Fragebogen und Diskussion über die psychosoziale Entwicklung des Kleinkindes bis heute, naturwissenschaftlich anerkannte Lese- und Rechtschreibprüfung, Phonologietest, Mottentest, qualif. Falschanalyse, 2000. Diagnose Arithmetische Schwäche/Dyskalkulation: Anamnese Fragebogen und Diskussion über die bisherige psychosoziale Entwicklung des Kleinkindes, naturwissenschaftlich anerkannte arithmetische Tests, qualitativer Fehlertest, Benaudira-Hörtest: Lerntherapie: Individuelle Therapie ein bis zwei Mal pro Jahr alle 50 Minuten.

Kostentragung: Die Lerntherapie (unabhängig von der Lernstörung) muss in der Regel von den Erziehungsberechtigten selbst getragen werden. Die Kosten für die Lerntherapie Ihres Kleinkindes werden unter gewissen Voraussetzungen vom zuständigen Jugendämter übernommen (nach KJHG § 35a). Hinweise zur Beantragung beim Jugendämter finden Sie hier (Download PDF-Datei). Kostentragung durch die Arbeitsagentur im Zuge des Antrags auf das Bundesbildungs- und Beteiligungspaket (BuT) notwendig!

Antrag für den Bezirk Oberberg, Antrag für den Bezirk Ring. Die Kosten für die Lerntherapie werden von einigen privaten Krankenversicherungen und Zusatzversicherungen übernommen. In der Regel sind die Kosten von der Steuer abzugsfähig.

Lerntherapiekosten sind von der Steuer abzugsfähig?

Als außerordentliche Belastung können die Kosten einer Lerntherapie für Ihr Kleinkind von der Steuer abgesetzt werden. Bei schulischen Lernproblemen sind die Erziehungsberechtigten am besten beraten, sich über schulische Unterstützungsmaßnahmen zu informieren und sich an die Bildungsberatungsstellen zu wende. Auch unter steuerlichen Gesichtspunkten ist die exakte Klärung von Bedeutung, wenn die Krankenversicherung nicht für die notwendigen Unterstützungsmaßnahmen (insbesondere Bildungsförderungsmaßnahmen ohne Einbeziehung eines Arztes) zahlt.

Als außerordentliche Belastung können hier die Kosten der Elternschaft für die Lerntherapie von der Steuer absetzbar sein. Deshalb sollten Sie als Erziehungsberechtigte aufmerksam sein und auf einer gründlichen Diagnostik aus einer wirklich kompetenten Quelle (z.B. Kinder- und Jugendpsychiater) drängen. Das liegt daran, dass das Steueramt nur eine offizielle ärztliche Bescheinigung oder eine Bescheinigung des ärztlichen Services der Krankenkasse als Beweis anerkannt hat.

Andererseits reicht ein Zertifikat des Familienarztes oder eines Spezialisten nicht aus. Weil das eine Privatangelegenheit für die Väter ist. Das ärztliche Zeugnis muss das klinische Bild präzise erklären und begründen, warum gewisse Werbemaßnahmen (z.B. Logopädie, LRS-Therapie durch eigens geschulte Pädagogen) aus ärztlicher Perspektive sinnvoll sind. In jedem Falle sollte das offizielle ärztliche Zeugnis vor dem Start der Unterstützungsmaßnahmen beigebracht werden.

Eine nachträgliche Ausstellung eines Zertifikats wird in den seltensten Fällen erkannt. Doch so etwas könnte - wenn überhaupt - sehr ungewöhnlich sein.

Mehr zum Thema