Lese und Rechtschreibschwäche test

Lese- und Rechtschreibprüfung

So wird Ihr Baby auf LRS (Alphabetisierung) getestet Sehen Sie hartnäckige Probleme beim Lesen und Schreiben lernen Ihres Kindes? Gemäß dem internationalem Klassifikationssystem ICD-10 der WHO wird eine Lese- und Schreibstörung definiert als "anhaltende und deutliche Lese- und Rechtschreibschwächen, die nicht auf das Lebensalter, überdurchschnittliche Aufklärung, mangelnde Schulbildung, Geisteskrankheiten oder Hirnschäden zurückgeführt werden können".

Für die Diagnose sind wissenschaftliche Prüfverfahren ideal. Sie sind für die Kleinen leicht durchführbar und geben ihnen rasch Sicherheit darüber, woran die Irrtümer liegen. LRS mit I.D.L. Mrs. Wagner, langjähriger Institutsleiterin des I.D.L. in Bochum und Gelsenkirchen, berichtet, wie LRS-Tests am I.D.L. funktionieren: Oftmals befolgen sie die Empfehlungen der Lehrer, eine Rechtschreibprüfung zu haben.

Bei der ersten Kontaktaufnahme berichten Sie uns über Ihre Erfahrungen und den Stand der Entwicklung Ihres Babys. Danach entscheidet sich, ob ein Leseprüfung, ein Rechtschreibungstest oder beides nützlich ist. Du kannst dir die Sachlage mit der Rechtschreibprüfung wie bei einem Sprechblasendiktat ausmalen. Die Prüfungen sind von der ersten bis zur vierten Stufe so strukturiert, dass nur Einzelwörter, nicht ganze Datensätze vorgeschrieben werden.

Dein Kleinkind wird ruhiger, wenn es erkennt, dass nur Einzelwörter und keine längeren Satzteile verfasst werden müssen. Seit der fünften Stufe sind die Prüfverfahren jedoch in der Praxis meist etwas umfangreicher. Die Schreibarbeit nimmt etwa eine halbstündige Arbeit in Anspruch, je nachdem, wie rasch Ihr Nachkommen ist. Mit Hilfe eines detaillierten Anamnesefragebogens werden Sie als Erziehungsberechtigte uns in der Folgezeit Auskunft über die Konzentration und Wahrnehmung Ihres Babys sowie über seine Schulsituation erteilen.

Hier werden wir Ihnen den Test vorstellen und die quantifizierten und qualitativ hochwertigen Resultate erörtern. Es ist nicht erforderlich, dass Ihr Baby beim Beurteilungsgespräch anwesend ist. Erfahrungsgemäß können und wollen die Mütter und Väter öfter offen miteinander reden, wenn ihr Kleinkind nicht bei ihnen ist. Wenn Sie kostenlose, unkorrigierte Textbeiträge Ihres Kleinkindes haben, nehmen Sie diese bitte mit zur Einweisung.

Die Prüfung und das Gespräch zur persönlichen Bewertung sind immer kostenlos. Das Resultat des Rechtschreibprüfung ist für den Trainer eine wertvolle Erkenntnis, denn er möchte Ihr Baby so gut wie möglich ausbilden. Vor allem die von uns ebenfalls durchgeführte qualitativen Falschanalyse ist für die Lehrenden sehr informativ, da sie aufzeigt, wo die einzelnen Fehlerfokussierungen Ihres Kleinkindes stecken.

Die Lese- und Rechtschreibprüfungen bei I.D.L. sind kostenlos und erfüllen die Anforderungen der Richtlinien 2015 für die Diagnose und Therapie von lese- und/oder schreibgeschädigten Säuglingen und Kleinkindern sowie von Adoleszenten.

Mehr zum Thema