Lesetraining Online Kostenlos

Kostenloses Online-Lesetraining

Die Online-Kurse "Reading Education" an der eLisa Academy sind frei zugänglich. Vorlagen und Übungen für den PC kopieren und kostenlos herunterladen. Lesebögen, Lesebögen, Schneemann, Lesen, Legasthenie, Legasthenie, Legasthenieausbildung, Lehre, Leseunterricht,.

Freie Leseprüfungen mit Lösungen, Sprachtests, Leseaufgaben (2. bis 12. Klasse)

Sprachprüfungen, Lese- und Deutschprüfungen, passend für Schülerinnen und Schüler der Primarstufe (2. Stufe 31. Klasse), Hauptschule, Grundschule und Turnhalle (ab Stufe 51 ) sowie Prüfungen für Erwachsen. Einige unserer Prüfungen eignen sich auch zur Förderung des Deutschunterrichts "Deutsch als Zweitsprache" und sind in Schwierigkeitsgrade (leicht bis schwer) unterteilt. Lese- und Sprachtests für die deutsche Muttersprache: Lese- und Sprachtests für die deutsche Sprache: Diese Leseprüfungen beinhalten in der Regel Sätze aus Tatsachentexten und sind auf verschiedene Gruppen von Teilnehmern ausgerichtet.

Für die einfache Prüfung von Grundschülern und Kindern bis 12 Jahre sind grundlegende Kenntnisse in den Bereichen Orthographie, Satzstruktur und Grammatik erforderlich, während die mittleren und schweren Arbeiten für Teenager und Erw. immer mehr auf Verständnis und Leseverständnis ausgerichtet sind. Auch als Leseübungen, Leseverständnisprüfungen und Lernzielprüfungen im Bereich der deutschen Sprache sind die Textausschnitte (oft aus Sachtexten) geeignet, sofern sie im Primar-, Sekundar-, Sekundar-, Sekundarschul- oder Gymnasialunterricht verwendet werden.

Lese und Sprachtests für die deutsche Zweitsprache/Fremdsprache: Zweipr. In der Rubrik "Deutsch als Zweitsprache" findest du Prüfungen, die die vorhandenen Sprachkenntnisse von Menschen testen, die in Deutschland wohnen und deren Landessprache nicht die deutsche ist. Mit diesen Prüfungen soll die Tätigkeit von Freiwilligen beim Unterrichten der Fremdsprache unterstützt werden. Wenn noch keine Lesekompetenz vorhanden ist, kann ein Betreuer oder Pädagoge die entsprechenden Zeilen laut vortragen.

Erstellung eines Plans für das Lesen von Anlässen mit den Erziehungsberechtigten.

Erziehungsberechtigte sollten ihren Kinder bei der Suche nach dem Einstieg ins Buch mithelfen. Am besten ist es, das Thema Lesung als integralen Teil des Alltags zu integrieren, zum Beispiel: Ein Elternteil liest beim Fruehstueck die Zeitungen ("oder das Smartphone"). Die Kinder können etwas aus der Tageszeitung oder aus dem Kindermagazin nachlesen. Lies nach den Schulaufgaben jeden Tag 5 bis 15 min. lang, zusammen oder in Ruhe.

Wird dies zur Selbstverständlichkeit, kommt der Erfolg in der Praxis meistens rasch. Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass die Erziehungsberechtigten den Kleinen bei der Suche nach spannendem Lesematerial nachgehen! Die einen sind zunächst von einem Langtext überwältigt, dann sind Kindermagazine die naheliegende Wahl. Ein wenig Druck: Wenn das Kleinkind sich weigert und immer der Ausrichtung des Fernsehers oder Computers ausweicht, sollten die Erziehungsberechtigten es zur Vorschrift machen: "Zuerst lest man 10 Gehörs. Dann kann man fern schauen.

Es ist lustig, heimelig und wunderbar, wenn sich Erwachsene und Kleinkinder abmühen. Sind diese unter der Hektik der Woche aufgrund von zu viel "Beschäftigung" der Erziehungsberechtigten schwierig durchzuführen, sollten komfortable Lektürezeiten sicher in das Wochende eingebunden werden. Natürlich sind die Erziehungsberechtigten Vorbilder! Für den kostenlosen Download im Download-Bereich von schule-und-familie.de stehen den Kindern (und natürlich auch den Lehrern) zur Verfügung.

Bei der Entschlüsselung eines Kindes, das so sehr damit beschäftigt ist, den zu lesenden Schriftzug nicht zu begreifen, gibt es einen Trick: Das Kleinkind sollte mit einem Kugelschreiber die wesentlichen Worte im Satz oder in der Schrift hervorheben. Selbstverständlich bedarf es der Praxis, um die wesentlichen Worte zu find. Hinweis für Kinder: Erkundigen Sie sich mit den Schülern, ob sie alle Worte in einem Wort verstanden haben.

Vor allem für Schüler, deren Landessprache nicht die deutsche Sprache ist, kann ein Wortindex hilfreich sein. Anschließend können die Kleinen in dieser Datei nach bestimmten Wörtern suchen und diese richtig erlernen - wie das Vokabular einer fremden Sprache.

Mehr zum Thema