Lrs Störung

Lieferschaden

kurz LRS, ist die massive und lang anhaltende Störung des Erwerbs von Schriftsprache (Schriftsprache). Unter LRS versteht man: Lese- und Rechtschreibstörungen, auch Legasthenie genannt. Dyslexie ist definiert als eine Lese- und Rechtschreibstörung (LRS), die nach Ausschluss und Therapie organischer Ursachen andauert.

Studienergebnisse der Untersuchung

Der Unterschied zwischen "Störung" (= Legasthenie / Legasthenie = Gehirn organisch verursacht = dauerhaft) und "Schwäche" (= LRS = durch externe Gegebenheiten = vorübergehend) ist die Grundlage für die geltende Verordnung des Bayrischen Kultusministeriums zur " Foerderung von Schuelern mit besonderen Lernschwierigkeiten im Lesen und Schreiben ". Durch diese Differenzierung werden die Kleinen in verschiedene Gruppierungen eingeteilt, die einen anderen Nachteileausgleich in der schulischen Ausbildung sowie verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten haben.

Mit verschiedenen Diagnoseverfahren weisen die Autorinnen Engelmann und Plaum nach, dass Lese- und Rechtschreibstörungen kein einheitliches Erscheinungsbild aufweisen, sondern verschiedene Zusammenstellungen mit anderen Problemen oder Anomalien auftreten. Der komplette Beitrag wurde uns freundlicherweise als pdf-Datei (ca. 1 MB) zur Verfugung gestellte - wir danken der reportpsychologischen Abteilung und dem Verfasser Prof. Dr. Ernst Plaum.

Unruhe oder Schwachheit - hier ist die Stille am Wort! Es gibt diese bayerische Verordnung, die zwischen Störung und temporärer Schwachstelle bei LRS oder Lese- und Rechtschreibschwäche differenziert. Ich habe die Bayrier mit Unterstützung von gut gesinnten Wissenschaftlern ganz wunderbar getäuscht. Unglücklicherweise gibt es aber ein hartnäckiges Gelege, irgendwohin in Oberbayern, und zwei Menschen, den Platon und den Engelmann.

Beide schrieben, dass das Dekret nicht der Wirklichkeit entspreche. Die Wissenschaftler haben sich mit Kindern beschäftigt und sind zu dem Schluss gekommen, dass es nicht möglich, ja inakzeptabel ist, eine vermeintlich zerebroorganische Störung von einer vermeintlich temporären Schwachstelle zu unterscheiden. Besonders erfreulich ist für mich, dass diese Aufteilung die Mehrheit der betroffenen Schüler von einer entsprechenden Unterstützung ausschließt.

Es wird immer wieder die selbe - natürlich naturwissenschaftlich ebenso unhaltbar - Differenzierung für rechenschwache Schüler gefordert.

ÃProducts that help

Der LRS kann auch durch Hörbeeinträchtigungen, wie z.B. das Sehvermögen, hervorgerufen werden. Hörvermögen und Wahrnehmung sind miteinander verbunden und können ein Leben lang trainiert werden. Dabei sind unsere Sprach- und Lese-Übungen in der Ausbildungsphase B (Phase B) besonders nützlich, da sie das Ohr klar anspricht. Durch das Gehörtraining mit dem Hörwahrnehmungs-Trainer, dem HWT-Gerät in der Stufe B, werden die fehlenden Geräusche intensiver wahrgenommen und die Verknüpfung zwischen Hör- und Rechtschreibprüfung gefestigt.

Mit der HWT mit dem HWT-Gerät wird der Kontrollzyklus des Selbstgesprächs in das Mikrofon (sich selbst über Ohrhörer hören), der die eigene Sprache intern reflektiert, intern vergleicht, sich selbst spricht und sich wieder hört, durchlaufen. Hör-, Wahrnehmungs- und Sprechvermögen sind von Haus aus eng mit einander verknüpft. Es kann durch Hörwahrnehmungsübungen mit Hilfe von Literatur verbessert werden (Phase A).

Nachdem der Kindersohn die Lieder am Morgen vor der Schulzeit über Ohrhörer angehört hatte, konnte er jederzeit das aufrufen, was er am Tag zuvor im Klassenzimmer geübt hatte. Im vorliegenden Falle hatte der Knabe seine schulische Leistung klar eingeholt und wurde gar zum Sprecher der Klasse ernannt. Das ist ein gutes Beispiel für die Aktivierungswirkung des Gehörtrainings mit Muskulatur in A.

Optimalerweise wäre es dann sinnvoll, die Gehörverarbeitung mit unserer Hörgeräteakustik mit Noten (Phase A) zu verstärken, damit die Lehrinhalte besser erhalten und eingebunden werden können. Für Schulkinder können Heimarbeitsarbeiten durch Aufsetzen der Ohrhörer und paralleles Betreiben der HWÜ in Stufe B, im Musikbereich, beschleunigt werden. Lese- und Schreibprobleme können auch durch visuelle Verarbeitung verursacht werden.

Während des Schreibens kontrollieren die Gläubigen den Kugelschreiber und beim Ablesen fangen sie die Linien von Wörtern und Briefen ein. Symptome sind Augenreibung, Brennen oder Rötung, das Bedecken eines Augen mit einer Handfläche beim Ablesen oder sogar unbeholfenes Benehmen beim Ballspielen. "Es ist dumm, zu lesen." Die Lektüre aus der 3. und 4. Stufe ist der wichtigste Lieferant von Wissen.

Es stellt sich die Fragestellung, was macht das Hirn aus dem Abbild des rechten und des rechten Augen? Die visuelle Verarbeitung erfolgt im Hirn (siehe Abbildungen rechts). Der Verstand benutzt das Auge. Schon von der Schulzeit an muss der junge Mensch ganz bewußt auf die gelesenen Anweisungen achten und z.B. Anweisungen für die Ausrüstung gelesen und verstanden haben.

Es schult das Hirn, beide Seiten zu nutzen. Sie wissen alles über Stereosehen, wie das Hirn mit den beiden Augensignalen umzugehen hat. Nur wenn die Bildverarbeitung im Hirn gut ausgebaut oder verbessert ist, wird es einem Kleinkind Freude machen, ein Werk aufzunehmen. Experten zur Kontrolle der Bildverarbeitung, die auch holistische Schulungskonzepte für die Sehwahrnehmung bieten, findet man hier.

Störfaktoren in dieser Verschmelzung sind oft weltweit zu beobachten, d.h. auch bei der auditorischen Bearbeitung oder bei der Bewegungskoordination. An dieser Stelle wird der Hör- und Sprachregelkreis durchleuchtet. In der Abgeschiedenheit aufgewachsene Jugendliche können nicht aussprechen. Hörvermögen stimuliert die Sprache.

Auch interessant

Mehr zum Thema