Lsh Internat

Internat Lsh

Die Tochtergesellschaft LSH Auto International Ltd. hält hundert Prozent der Anteile an der deutschen Gesellschaft Stern Auto. Mw-headline" id="Eigentümerstruktur">EigentümerstrukturEigentümerstruktur[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten] ab Unternehmens-Übersicht der Lei Shing Hong Limited. Ort: Bloomberg L.P.

Abruf am 18. März 2017. ? Der chinesische Dealer will in Deutschland einsteigen. Dez. 2014, abgeholt am XXI. Dez. 2017. Die neue China-Offensive von Daimler. Am 16. Februar 2014 wurde die Website von ? Heck Aut abgeschlossen. Die Akquisition der Mercedes-Niederlassungen wird abgeschlossen.

Ein Privatisierungsvorschlag der Lei Shing Hong Limited im Rahmen eines Vergleichsplans gemäß Artikel 166 der Gesellschaftsverordnung. Hongkong Stock Exchange, 27. September 2007, mit Zugang zum 21. April 2017 (PDF (130kB)). May 2017, zurückgeholt May-2017. May 2017.

Aus LSH wird Mercedes

Der Lei Shing Hong Group expandiert weiter und erwirbt die neuen Standorte von Daimler. In Zukunft werden die Chinesen 18 Mercedes-Unternehmen in diesem Land anführen. Nun ist es offiziell: Die Chinesin Lei Shing Hong Group (LSH) Ã?bernimmt Ã?ber ihre deutsche Tochtergesellschaft Stern Auto die Mercedes-Benz-Niederlassungen im Osten Deutschlands. In einer Konzernpresseinformation spricht Daimler von einem "wichtigen Schritt zur zukunftsfähigen Gestaltung der Vertriebsaktivitäten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern".

Lediglich die Vertriebsniederlassung Berlin verbleibt in Ostdeutschland in Daimler-Hand. In China werden die Filialen in Leipzig (2 Standorte), Dresden (4), Magdeburg (3), Schwerin (2), Rostock (2), Walluhn und Uahl weiter betrieben. "Wir haben den klaren Anspruch, das Unternehmen mit Beständigkeit und Beständigkeit fortzuführen und auch in den kommenden Jahren ein zuverlässiger Ansprechpartner für unsere Kundinnen und Servicemitarbeiter zu sein", so Wolfram Geisler, Managing Director von Sternfu?

Mit dem neuen Besitzer würde der Mercedes-Erfolg in Ostdeutschland gesichert.

Der Daimler-Konzern übernimmt 15% der Anteile an der LSH Auto International Limited.

Mit der Übernahme der Anteile an der LSH von Daimler intensivieren die Daimler AG und die Lei Shing Hong Ltd. ihre seit langem bestehende und erfolgreich praktizierte Kooperation weiter. Die Daimler AG übernimmt eine Minderheitenbeteiligung von 15% an der für das Mercedes-Benz Retailgeschäft der Lei Shing Hong Group verantwortlichen Gesellschaft. "â??Mit dieser Ã?bernahme bestÃ?tigen wir unsere langjÃ?hrige und vielversprechende Kooperation mit Lei Shing Hong.

Zugleich bauen wir unser Mercedes-Benz Händlernetzwerk aus und stellen uns gemeinsam mit Lei Shing Hong den Anforderungen der nächsten Jahre", sagte Bodo Uebber, Mitglied des Vorstands der Daimler AG und zuständig für die Bereiche Finance & Controlling und Daimler Financial Services. "Die Lei Shing Hong Group mit Sitz in Hongkong ist eine der weltgrößten Händlervereinigungen für Mercedes-Benz-PKWs.

Seit vielen Dekaden kooperiert das Traditionsunternehmen mit Mercedes-Benz und verfügt heute über rund 200 Vertriebs- und Servicezentren, vor allem in Asien und Australien. Die LSH hat seit 2015 ihre Auslandspräsenz ausgeweitet und ist nun auch in Europa mit Filialen in Deutschland und Großbritannien mit dabei. Die Lei Shing Hong Group begrüsst die Beteiligung von Daimler.

Mit der Teilnahme von Daimler werden die bestehenden Beziehungen und Kooperationen auf ein höheres Niveau gehoben. Die LSH wird als internationale Gruppe mit ihrer exzellenten Kundenbetreuung und operativen Führung ihres Mercedes-Benz Geschäfts fortgeführt. "Zusammen mit unseren herausragenden Verkaufspartnern nutzen wir unser Potential in China, dem weltgrößten Vertriebsmarkt für Mercedes-Benz.

Das Fundament für diesen Erfolgskurs ist die langfristige und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Partnern", sagte Hubertus Troska, Mitglied des Vorstands der Daimler AG und zuständig für die Aktivitäten des Unternehmens in China. "Das Geschäft von Lei Shing Hong konzentriert sich auf Asien. Nach der beeindruckenden Entwicklung der LSH auf den asiatischen Markt freuen wir uns über die weltweite Ausweitung des Retail-Geschäfts der LSH nach Europa und in andere Teilmärkte.

"Die Teilnahme von Daimler ist für beide Seiten ein strategisch bedeutsamer Akt mit dem Bestreben, die LSH, eine der weltgrößten Händlerkonsortien für Mercedes-Benz Personenkraftwagen, in eine neue Epoche und andere MÃ??rkte zu lösen. Bis Till Conrad, der bisher bei Mercedes-Benz den Bereich Overseas verantwortete, wird ab Anfang September dieses Jahres den Vorsitz der Geschäftsführung der LSH übernehmen. Bei Mercedes-Benz ist dies der Fall.

Mit der Übernahme der Anteile an der LSH von Daimler intensivieren die Daimler AG und die Lei Shing Hong Ltd. ihre seit langem bestehende und erfolgreich praktizierte Kooperation weiter. Die Daimler AG übernimmt eine Minderheitenbeteiligung von 15% an der für das Mercedes-Benz Retailgeschäft der Lei Shing Hong Group verantwortlichen Gesellschaft. "â??Mit dieser Ã?bernahme bestÃ?tigen wir unsere langjÃ?hrige und vielversprechende Kooperation mit Lei Shing Hong.

Zugleich bauen wir unser Mercedes-Benz Händlernetzwerk aus und stellen uns gemeinsam mit Lei Shing Hong den Anforderungen der nächsten Jahre", sagte Bodo Uebber, Mitglied des Vorstands der Daimler AG und zuständig für die Bereiche Finance & Controlling und Daimler Financial Services. "Die Lei Shing Hong Group mit Sitz in Hongkong ist eine der weltgrößten Händlervereinigungen für Mercedes-Benz-PKWs.

Seit vielen Dekaden kooperiert das Traditionsunternehmen mit Mercedes-Benz und verfügt heute über rund 200 Vertriebs- und Servicezentren, vor allem in Asien und Australien. Die LSH hat seit 2015 ihre Auslandspräsenz ausgeweitet und ist nun auch in Europa mit Filialen in Deutschland und Großbritannien mit dabei. Die Lei Shing Hong Group begrüsst die Beteiligung von Daimler.

Mit der Teilnahme von Daimler werden die bestehenden Beziehungen und Kooperationen auf ein höheres Niveau gehoben. Die LSH wird als internationale Gruppe mit ihrer exzellenten Kundenbetreuung und operativen Führung ihres Mercedes-Benz Geschäfts fortgeführt. "Zusammen mit unseren herausragenden Verkaufspartnern nutzen wir unser Potential in China, dem weltgrößten Vertriebsmarkt für Mercedes-Benz.

Das Fundament für diesen Erfolgskurs ist die langfristige und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Partnern", sagte Hubertus Troska, Mitglied des Vorstands der Daimler AG und zuständig für die Aktivitäten des Unternehmens in China. "Das Geschäft von Lei Shing Hong konzentriert sich auf Asien. Nach der beeindruckenden Entwicklung der LSH auf den asiatischen Markt freuen wir uns über die weltweite Ausweitung des Retail-Geschäfts der LSH nach Europa und in andere Teilmärkte.

"Die Teilnahme von Daimler ist für beide Seiten ein strategisch bedeutsamer Akt mit dem Bestreben, die LSH, eine der weltgrößten Händlerkonsortien für Mercedes-Benz Personenkraftwagen, in eine neue Epoche und andere MÃ??rkte zu geleiten. Bis Till Conrad, der bisher bei Mercedes-Benz den Bereich Overseas verantwortete, wird ab Anfang September dieses Jahres den Vorsitz der Geschäftsführung der LSH übernehmen. Bei Mercedes-Benz ist dies der Fall.

Mehr zum Thema