Matheaufgaben Rechnen

Rechenaufgaben Arithmetik

Neue Mathematik: Berechnet Addition, Subtraktion, Multiplikation, Division und Typen in der richtigen Antwort. In dem folgenden Aufgabenbereich wird Ihre Fähigkeit zur kaufmännischen Arithmetik getestet. Das Mathematikprogramm berechnet korrekt 1! Schließlich gibt es eine elektronische Beilage zu den kleinen "Richtig rechnen"-Heften, die bereits im Matheunterricht in vielen Klassen ihren Weg gefunden haben. Da ich es bereits ausprobiert habe, möchte ich Ihnen gerne zeigen, was die Anwendung unserem alltäglichen math.

Unterricht beibringen kann. Korrekt kalkulieren - und zwar in digitaler Form! Eine sehr klare Themenwahl zeichnet die Applikation "calculate correctly 1" aus.

Dabei können rechnerische Fähigkeiten geschult werden, die sich besonders für die Automation von mathematischem Wissen eignet. Dabei kann zwischen einer numerischen Übung (numerischer Raum bis zu 10 oder bis zu 20) und einer arithmetischen Übung (siehe Abb. 1) gewählt werden. Zehn Streifen, Kubusbilder, die es den Kindern ermöglichen, das Resultat der Arbeit selbständig herauszufinden.

Von der Zählstruktur des Zahlenraumes bis 10 zum Nummernraum bis 20 werden Sie mit aufsteigender Schwierigkeitsstufe zum Rechnen mit Taktiken (Austauschaufgabe, Nachbarn-Aufgabe, Reverse-Aufgabe, ....) anleiten. Für die Schüler ist die elektronische Variante anregend. Haben die Kleinen in einer Aufgabe wenigstens zwei Federchen bekommen, können sie ein weiteres Stück des Puzzles in einem Rätsel freigeben (siehe Abb. 2).

"Die " Korrekte Berechnung 1 " kann im Unterrichtsbetrieb auf verschiedene Arten verwendet werden: sowohl im projektbezogenen Unterrichtsbetrieb als auch im wöchentlichen Stundenplan oder als feste Größe zu Unterrichtsbeginn. Sie ist für die selbständige Arbeit geeignet, da die Schüler ohne große Erklärungen intuitiv damit zurechtkommen. Bei der Themenwahl kann der Lehrer das zu praktizierende Topic z.B. im wöchentlichen Plan aufschreiben, so dass die Kleinen dann je nach nächster Ausbaustufe unmittelbar Übungen durchführen können.

Dies ermöglicht einen individualisierten digitalen mathematischen Unterricht. Aus ihrem Booklet, das sie in der schulischen Praxis verwenden, kennt der Schüler bereits die Aufgabenstellungen. Das bedeutet, dass es nicht nötig ist, Tasktypen zu erläutern, sondern die untergeordneten Personen können mit der Berechnung beginnen. Besonders geeignet ist die Anwendung für das Trainieren mit mathematisch schwachen Nachkommen.

Die Tatsache, dass die Aufgabenreihen, die die Schülerinnen und Schüler praktizieren sollen, weitgehend im selben Umfang sind, erleichtert es den Schülern, durch diese Übungen zum Erfolg zu kommen. Bei mathematischen Büchern werden die Aufgabenstellungen mit dem selben Trainingsziel oft geändert. Das ist für Schüler mit mathematischen Problemen oft unübersichtlich und hat zur Folge, dass sie nicht wissen, was sie als Nächstes tun sollen.

Dies ist innerhalb der Aufgabenreihe der Anwendung nicht der fall. In dem hier gezeigten Beispiel wird die Zersetzung zunächst im Nummernraum bis zu 6 zu Einzelnummern über das Feld 10 (6 Aufgaben) vorgenommen. Deshalb ändern die Schüler hier nur einmal das Programm. Es kamen immer wieder Elternväter auf mich zu, deren Kinder bereits im ersten Jahr rechnerische Probleme haben.

Du brauchst zu Hausübungen und willst dein Baby in der Arithmetik ausbilden. Das wissen sicher auch viele andere Lehrer: Auf der einen Seiten bin ich froh, dass die Erziehungsberechtigten ihr Kleinkind versorgen wollen (das ist für uns Sonderschullehrer nicht immer selbstverständlich), auf der anderen seiten besteht die Angst, dass die Gefahr besteht, dass ihr Kleinkind nicht zur Schule gehen kann.

es wird eine fehlerhafte Übungsform angewendet (verwirrende Visualisierungen von mathematischen Prozessen oder gar ein Zählungsverbot, das ein bedeutender Karriereschritt zu Anfang der Berechnung ist), oder dass die Schüler zu Haus so viel trainieren müssen, dass ihre Leistungsbereitschaft nachlässt und sie sich nur zögerlich mit der mathematischen Theorie beschäftigen.

Für die Aufgaben zu Haus ist eine Anwendung, die nicht allzu überlastet ist und nicht viel um sich herum blinkt, aber die Studenten mit einer kleinen Reihe von Aufgaben begeistert, exakt das Passende. Der weitere Pluspunkt ist, dass die Erziehungsberechtigten in der Anwendung im Elternbereich eine E-Mail-Adresse speichern können, so dass die Ergebnisse der Arbeit dann unmittelbar an den Lehrer gesendet werden können.

Dadurch ist es möglich, dass der Lehrer über den momentanen Status unterrichtet wird und auch die Moeglichkeit hat, den Schuelern auf ihrem Level neue Aufgaenge zuzuweisen (vgl. Abb. 6). Außerdem werden die Erziehungsberechtigten laufend über den momentanen Lernzustand der Schülerinnen und Schüler unterwiesen. Eine Übersicht über die individuellen Rechenfähigkeiten sowie die Dauer der derzeit ausgeführten Trainingseinheit (in Minuten) Ihres Babys bekommen Sie in der Bewertung (vgl. Abb. 7).

Alle sprechen von einem Lernprozess, der die Überwachung der Schüler begleitet. Am Ende der Kalenderwoche werden die Broschüren gesammelt und überprüft, und auch das ist nicht immer jede Kalenderwoche möglich. Die Überprüfung der Broschüren ist ebenfalls zeitaufwendig. Die Auswertungsfunktion der Anwendung ermöglicht es, eine Bewertung für die jeweiligen Fachbereiche zu erlangen, so dass deutlich wird, in welchen Unterbereichen ggf. zusätzlich reales Lernmaterial neu bearbeitet werden muss oder welche Lerninhalte vielleicht noch nicht hinreichend erfasst wurden (siehe Abb. 8).

Vor allem wenn die Broschüren "Correct Calculation" auch im schulischen Alltag eingesetzt werden, ist es sinnvoll, die Anwendung als digitales Übungsformat in den Klassenunterricht zu einbeziehen. Doch auch ohne diese Broschüren ist eine aussagekräftige Rechenpraxis mit der Anwendung eine gute Möglichkei.

Es ist sehr gut, dass die Anwendung es den Schülern erlaubt, gewisse Lerninhalte (Zahlenzerlegung, Ergänzungen zu 9, Zahlenreihen,....) zu managen. Darüber hinaus werden Arten von Aufgaben gelernt, die den Verzicht auf das Zählen unterstützen: Zusammenfassend ist "Korrekte Arithmetik 1" eine sehr aussagekräftige Trainingsform, die sich mit geringem Aufwand in den math. Lehralltag integrieren lässt.

Für den Lehrer ergeben sich vor allem die einfache Diagnosemöglichkeit und Überwachung der Lernerfolge des Schülers. 0 Lesern wurde für diesen Einsatz gedankt.

Auch interessant

Mehr zum Thema