Mathematik für Anfänger

Einsteiger Mathematik

("Den Rechner verstecken und los geht's!) In der Mathematik werden viele Studienanfänger mit Methoden und Denkweisen konfrontiert, auf die sie in der Schule nicht vorbereitet wurden. eine Einführung in die numerische Mathematik parallel zu den Grundlektionen.

Zahlenmathematik für Anfänger - Eine Einleitung für Mediziner, Techniker und Informatiker/innen | Gerhard Opfer

Anhand vieler Beispiele, Illustrationen und Aufgabenstellungen einschließlich Programmierung ermöglicht dieses Werk den Studenten eine frühzeitige Einführung in die Zahlenmathematik in der ersten Phase ihres Studiums. Deshalb werden einige wichtige Abschnitte der Lineare Algebra und Analyse an geeigneten Stellen durchgeführt. Prof. Dr. Gerhard Opfer war langjähriger Dozent am Institut für Mathematik der Uni Hamburg.

Produktinformation zu "Numerische Mathematik für Anfänger" Decktext zu "Numerische Mathematik für Anfänger" Dieses Handbuch soll den Studenten eine Einführung in die nummerische Mathematik geben.

Produktinformation zu "Numerische Mathematik für Anfänger" Decktext zu "Numerische Mathematik für Anfänger" Dieses Handbuch soll den Studenten eine Einführung in die nummerische Mathematik geben. Sie basiert auf einem in vielen Studiensemestern eingehend untersuchten Autorenkonzept der Uni Hamburg und berücksichtigt die besonderen Merkmale des Faches mit vielen exemplarischen und Aufgabenstellungen, wodurch der Programmbezug geschaffen wird.

Die Arbeit des Textes erarbeitet eine Sichtweise auf eventuelle Aufwandsreduzierungen, die ein Verfahren bewirkt, auf die nötige Standfestigkeit, die die immer wiederkehrenden Rundungsfehlergrenzen festlegt, und auf bestehende, aber noch nicht verwendete Parallelisationen, die zur Rechenzeitersparnis beitragen. Ausgabe wurden zwei neue Kapitel über Wellen und grundlegende Radialfunktionen eingefügt, ein altbewährtes Fachbuch mit vielen Illustrationen, Beispielen in Form von Filmen und Programmbeispielen.

Vordermatte

Viele Erstsemester werden in der Mathematik mit Verfahren und Denkformen konfrontiert, auf die sie in der Schulzeit nicht eingestellt waren. Das vorliegende Werk ermöglicht Schulabsolventen mit unterschiedlichen Qualifikationen einen erleichterten Studienstart. Mit den dabei gelernten Prooftechniken werden die aus der Praxis vertrauten Inhalte dann auf neue Weise präsentiert. Der Schwerpunkt liegt auf Zahlensystemen, algebraischen Verfahren, Sequenzen und Grenzwerten, Funktionalitäten, geometrischer und vektorieller Berechnung, Differenzierung, Integra- tion und komplexen Zahlensystemen.

Die Autorin misst der Nachvollziehbarkeit - bei aller mathematischer Genauigkeit - große Bedeutung bei. Der entspannte Vortrag, angereichert mit exemplarischen Beiträgen, geschichtlichen Inseraten und Geschichten, verwandelt die trockene Mathematik in eine kurzweilige Lesung. Mit der exakten und teilweise bewußt abstrakten Vermittlung bekannter und neuartiger Sachverhalte wird ein authentisches mathematisches Wissenschaftsbild übermittelt, kleine Umwege in weitere Sachverhalte schaffen Anspannung.

Auf diese Weise ist es dem Verfasser gelungen zu beweisen, dass Mathematik Spass machen kann! In der fünften Ausgabe wurde der Schriftzug komplett neu gestaltet und in seiner didaktischen Umsetzung weiterverarbeitet. Inwiefern ist Mathematik richtig? Wahrscheinlich wird ein angehender Mathematik-Student sein zukünftiges Arbeitsfeld nicht so entscheidend einschätzen können wie Goethe. Aber viele andere Menschen sind der Mathematik gegenüber sehr zurückhaltend.

In einem Schreiben an den braunschweigischen Matheiker Richard Dedekind vom 28. Oktober 1873 stellt Georg Cantor (1845-1918) die folgende Frage: "Entspricht eine und nur eine reale Zahl? Eine reale Nummer? Es soll eine kleine Einleitung in die Elementargeometrie der Fläche gegeben werden. Dabei steht ein verhältnismäßig fortschrittliches Axiomsystem des Amerikaners George David Birkhoff (1884-1944) im Vordergrund, das der bekannten Verwendung von Linealen und Geodreiecken in der Schulzeit nachkommt.

angegeben ist, kreuzen seine Beine den Zirkel an zwei Stellen und es ist sinnvoll, die Bogenlänge zwischen diesen beiden Kreuzungen als Mass für den Drehwinkel zu verwenden. Daher wird versucht, die Dauer eines Rundbogens durch die Dauer einer beschrifteten Linie zu nähern. Sämtliche bisher erlernten Funktionalitäten können sehr gut in Zeichnungen dargestellt werden.

Mit Tangenten und Cotangenen haben wir Löcher im Definitionsraum entdeckt, der dortige Diagramm streift asymetrisch gegen eine vertikale Geraden. Mit rationellen Funktionalitäten sind wir auf das PhÃ?nomen der "Unbestimmungspunkte" gestoÃ?en, hinter denen entweder ein Polpunkt oder eine LÃ?cke im Erfassungsbereich verborgen sein kann. Abschließend lernten wir auch die Gaußsche Klammer kennen, die auf ? zwar festgelegt ist, deren Grafik aber noch Zwischenräume, so genannte "jump points", hat.

Zur besseren Verständigung auf solche Eigenheiten wollen wir nun das Funktionsverhalten bei der Annäherung eines Punktes innerhalb oder am Rand des Definitionsbereichs untersuchen. Ein geschlossenes Zeitintervall, } ist eingeschränkt. In Bologna hat sich die Uni zu einem mathematischen Kompetenzzentrum entwickelt. Das B2B-Unternehmen sucht nach Branche und Handel: Kostenlose Suche in Unternehmensprofilen für Zulieferer, Hersteller, Dienstleister und Händler.

Auch interessant

Mehr zum Thema