Mathematik für Kinder

Kinder-Mathematik für Kinder

Täglich entdecken Kinder "ihre Mathematik" wieder und entwickeln ihre Fähigkeiten ständig weiter. Die Mathematik spielt eine zentrale Rolle im Grundschulunterricht. Inwiefern können Eltern ihrem Kind helfen, zu Hause Mathematik zu lernen?

Welche Meinung haben Kinder über Mathematik?

Wie sehen Grundschülerinnen und Grundschüler die Mathematik an? Das Curriculum sieht vor, dass der mathematische Unterricht eine gute Einstellung zur Mathematik bei den Schülern schafft. Ob diese Anforderung in der Realität erfüllt werden kann, können Sie auf diesen Internetseiten nachlesen. Sie haben hier die Möglichkeit, die Kommentare der Schüler zu einigen Fragestellungen der Mathematik in den Augen von Schülern anzusehen und Ihre Vorstellungen mit ihnen zu vergleichen.

Ich habe in der Highschool Mathe gelernt, weil...." Ich habe in der Highschool Mathe gelernt, weil...." "â??Die Lehrmethoden und Lernmöglichkeiten im mathematischen Unterricht sollten so konzipiert sein, dass sich nachhaltig gute Verhaltensweisen und Auffassungen zum Thema Mathematik ausprÃ? Die Mathematikstunden "unterstützen die Kinder beim persönlichen Lernprozess durch aufmunternde Hilfsmittel und Feedback.

Er lernt, dass er etwas tun kann und dass seine mathematischen Aktivitäten sinnvoll sind. So nimmt die Entwicklung zu: Obwohl die Wörter der Mütter im Eröffnungszitat nachklingen, beweist die Zweitklässlerin Jessica, dass sie bereits eine erste Vorstellung davon hat, dass die Mathematik eine bedeutende Bedeutung für die tägliche Lebensführung hat.

Was die Kinder auch im Alltagsleben (oder später im Leben) an Mathematik benötigen und was ihnen an Mathematik besonders gefällt, kann daher Aufschluss darüber geben, inwieweit die Kinder die oben erwähnte positive Haltung gegenüber dem Thema Mathematik bereits entwickelt haben. Wenn Sie mehr über das Image der Mathematik bei Kleinkindern wissen möchten, haben wir kurze Interviews mit Kleinkindern im zweiten bis vierten Lebensjahr an diversen Primarschulen geführt.

Die Kinder bekamen folgende Frage gestellt: Erstens: Mögen Sie es, (Rätsel-)Aufgaben zu berechnen? Es gibt einige ausgewachsene Menschen, die Mathematik überhaupt nicht mögen. Was würden Sie zur Beantwortung der oben genannten Fragestellungen tun? Was für ein mathematisches Verständnis hast du? Was für ein mathematisches Image erwartest du von einer großen Anzahl von Menschen? Was erwartest du von den Schülern?

Betrachten Sie die nachfolgenden Punkte, um zu sehen, wie die Kinder diese Frage beantwortet haben: Was für ein mathematisches Verständnis haben Kinder? Die Antworten der Kinder sind für dich verblüffend? Sind die oben erwähnten emotionalen Zielvorgaben mit den Einzelkindern im Matheunterricht erfüllt worden? Was für ein Image der Mathematik haben sie?

Bestehen Abweichungen zu den hier abgebildeten Antworten der Kinder?

Auch interessant

Mehr zum Thema