Mathematik mit Excel

Rechnen mit Excel

Das Excel-Tabellenblatt von Microsoft enthält leistungsstarke Funktionen. Einer der Schwerpunkte unserer Arbeit war und ist die studentische Tätigkeit am PC, insbesondere mit den Excel-Arbeitsmappen. Streß mit Mathematik und Computern auf dem Schreibtisch? Mit EXCEL steht jedem ein großes, umfassendes mathematisches Gerät zur Verfügung.

Allgemeine Mathematik

Auch diese Funktionalitäten sind in jedem Standard-Rechner enthalten. Die EXP gibt eine Leistung von Eulers Anzahl e = 2,718 zurück und LN revidiert diese Rechnung, indem es den logarithmischen Naturwert an die Base e zurücksendet. Das LOG10 gibt den logarithmischen Wert einer Nummer zur Base 10 und das LOG zu einer anderen Base zurück. Sogar die Funktionalitäten POTENCE, PRODUCT, TOTAL und WURZEL können kaum verstecken, was sie vorhaben.

Auf den ersten Blick sieht das nicht besonders aus, aber diese Funktionalität ist sehr nutzbringend. Bei Teiler 7 zum Beispiel wird damit die WEEK DAY-Funktion komplett abgelöst, denn =REST(Date-2;7)+1 = WEEK DAY(Date;2) Beide zählen die Werktage von Montagabend bis Sonntagabend von 1 bis 7. Mit GGT und KGV stehen zwei mächtige neue Funktionalitäten (frühere Add-Ins) zur Verfügung, die bis Excel 2003 nur sehr aufwendig reproduziert und mit Standard-Funktionalitäten begrenzt werden konnten.

Diese bestimmen die grössten gängigen Divisoren oder kleinste gemeinsame Multiplikatoren von bis zu 255 Nummern.

Überblick über die Formel in Excel

Starten Sie mit der Erstellung von Formularen und der Nutzung eingebauter Funktionalitäten, um Kalkulationen auszuführen und Fehler zu beheben. Achtung: Die Berechnungsergebnisse von Formularen und einigen Excel-Tabellenfunktionen können sich zwischen einem PC mit x86er oder x86er oder x86-64er Architektur und einem RT-PC mit ARM-Architektur leicht unterscheiden. Markieren Sie eine Messzelle.

Anmerkung: In Excel beginnt die Formulierung immer mit einem Equalizer. Markieren Sie eine Messzelle oder tragen Sie deren Anschrift in die ausgewählte Messzelle ein. Markieren Sie die folgende Zeile oder tragen Sie ihre Anschrift in die ausgewählte Zeile ein. Die Ergebnisse der Kalkulation werden in der Zeile mit der entsprechenden Formulardarstellung wiedergegeben.

Bei der Eingabe einer Rezeptur in eine Messzelle wird diese auch in der Editierleiste wiedergegeben. Wenn Sie eine Formeln ausgeben möchten, markieren Sie eine Zelle und die Formeln erscheinen in der Bearbeitungs- bar. Markieren Sie eine Leerzelle. Markieren Sie den Zellenbereich und tippen Sie eine abschließende runde Kommentarzeile ")".

Für die ersten Arbeitsschritte haben wir eine Mappe mit Formularen erstellt, die Sie downloaden können. Falls Sie noch nicht mit Excel auskennen, aber über einige Erfahrungen verfügen, können Sie in dieser Führung die am weitesten verbreiteten Formulierungen in Excel erkunden. Mit Beispielen aus der Praxis und hilfreichen visuellen Repräsentationen werden Sie bald in der Lage sein, Summen, Zahlen, Mittelwerte und REFERENZ wie ein Pro zu nutzen.

Möglicherweise kann eine Formulierung auch eines oder alle der nachfolgenden Bestandteile enthalten: Zwei gibt den entsprechenden Betrag in Feld A2C aus. Ziffern oder Texte, die unmittelbar in eine Formeln eingetragen werden, z.B. 1. 3. 4. 1. Operatoren: Das Caret-Zeichen (^) bezeichnet eine Ziffer als Leistung, und das Sternzeichen (*) bezeichnet eine Vervielfachung.

Wird in einer Formulierung anstelle von Referenzen auf eine Zelle mit einer Konstante gearbeitet (Beispiel: =30+70+110), verändert sich das Resultat nur, wenn man die Formulierung austauscht. Generell ist es sinnvoll, in einzelne Zeilen konstante Werte einzutragen, die bei Bedarfen leicht verändert werden können, und dann in Formeln Referenzen auf diese Zeilen zu nutzen.

Eine Referenz identifiziert eine Zeile oder einen Bereich von Zeilen in einem Tabellenblatt und teilt Excel mit, wo sich die in einer Kalkulationsformel zu verwendenden Zahlen oder Zahlen gerade sind. Referenzen ermöglichen es Ihnen, Informationen aus unterschiedlichen Bereichen eines Arbeitsblattes in einer einzelnen Formulierung zu nutzen oder den Zellwert in mehreren Formulierungen zu nutzen.

Es ist möglich, Referenzen auf Tabellenkalkulationen in anderen Tabellenblättern derselben Mappe oder auf andere Tabellenkalkulationen zu errichten. Referenzen auf Felder in anderen Arbeitsbüchern werden auch als Links oder Fremdverweise oder als Fremdverweise oder Fremdverweise bezeichet. Excel benutzt in der Standardeinstellung den Referenztyp A1. Um auf eine Zeile zu referenzieren, tragen Sie den Namen der Datenspalte vor der Zeilenzahl ein.

B2 bezieht sich z. B. auf die Zellen am Kreuzungspunkt von Spalte B2 mit Reihe B. Im nachfolgenden Beispiel ermittelt die Funktionalität Durchschnittswert den Mittelwert für den Raum B1:B10 im Marketing-Arbeitsblatt der selben Mappe. Vergleichende Referenzen Eine vergleichende Zellreferenz in einer Formeln (z.B. A1) beruht auf der Relativposition der Zellen, die die Formeln enthalten, und auf der Zellen, auf die die Referenz liegt.

Ändert sich die Lage der Messzelle mit der Gleichung, wird auch die Referenz mitverändert. Bei der Kopie oder Befüllung der Rezeptur über Reihen oder senkrecht entlang von Säulen wird die Referenz zum Beispiel in der Regel nachgestellt. Neue Formulierungen enthalten in der Standardeinstellung Relativreferenzen. Wird z. B. eine Referenz aus Zeile B2 für Zeile B3 kopiert oder gefüllt, so wird sie in diesem Fall vom Wert =A1 zum Wert =A2 umgewandelt.

Unbedingt referenzieren Eine unbedingte Zellreferenz in einer Formeln (z.B. $A$1) verweist immer auf eine spezifische zellenposition. Ändert sich die Lage der Messzelle mit der Formeln, ist der Absolutwert gleich geblieben. Bei der Kopie oder Befüllung der Formeln über Reihen oder senkrecht entlang von Säulen wird der Absolutbezug nicht angepaßt.

Neue Formulierungen enthalten in der Standardeinstellung Relativreferenzen; Sie müssen diese gegebenenfalls in Absolutreferenzen umwandeln. Wird z. B. eine Absolutreferenz aus Feld B2 für Feld B3 kopiert oder gefüllt, ist die Referenz in beiden Feldern gleich: =$A$1. Eine Mischreferenz hat entweder eine Absolutspalte und eine Relativzeile oder eine Absolutzeile und eine Relativspalte.

Ändert sich die Lage der Messzelle mit der Formeln, verändert sich auch die jeweilige Referenz, nicht aber die Absolutreferenz. Bei der Kopie oder Befüllung der Formeln über Tabellenzeilen oder senkrecht über Tabellenspalten wird die jeweilige Referenz angepaßt, die Absolutreferenz jedoch nicht. Zum Beispiel, wenn Sie eine gemischte Referenz aus Zell-A2 für Zell-B3 duplizieren oder füllen, wird sie von =A$1 auf =B$1 umgestellt.

Einfacher Verweis auf mehrere Tabellenblätter Wenn Sie im gleichen Zellen- oder Zellenbereich liegende Informationen auf unterschiedlichen Tabellenblättern innerhalb einer Tabelle auswerten wollen, können Sie eine 3D-Referenz verwenden. In diesem Fall müssen Sie eine 3D-Referenz einrichten. Eine 3D-Referenz setzt sich aus einem Reihe von Tabellenblattnamen und dem zugehörigen Zellen- oder Zellenbereich zusammen. In Excel werden alle Tabellenblätter, die zwischen dem ersten und letzen Namen des Arbeitsblattes der Referenz abgelegt sind, in die Kalkulation einbezogen.

So fügt z. B. die Strukturformel =TOTAL(Table2:Table13! B5) alle in Zeile B5 enthaltenen Daten auf alle Tabellenkalkulationen zwischen und einschließlich Tabelle 2 und 13 hinzu. Mit 3D-Referenzen können Sie Tabellenzellen in anderen Tabellenkalkulationen referenzieren, Bezeichnungen angeben und mit Hilfe der nachstehend aufgeführten Hilfsfunktionen Funktionen Formelformeln erstellen:

3D-Referenzen können mit dem Bediener nicht für Schnittpunkte (ein einzelner Raum) oder in Formulierungen mit dem impliziten Schnittpunkt verwendet werden. Nachfolgend werden die Effekte des Verschiebens, Kopierens, Einfügens oder Löschens von Tabellenblättern erläutert, die in einer 3D-Referenz referenziert werden.

Alle Beispiele verwenden die Formeln =SUM (Table2:Table6! A2:A5), um die Felder A2 bis A5 in den Tabellen 2 bis 6 hinzuzufügen. Fügen Sie beim Einsetzen oder Kopieren ein Arbeitsblatt zwischen Tabelle2 und Tabelle6 (die beiden äußeren Tabellenblätter in diesem Beispiel) ein, betrachtet Excel bei der Kalkulation alle eingefügten Tabellenblätter in den Feldern A2 bis A5.

Delete Wenn Sie Tabellenblätter zwischen Tab.2 und Tab.6 entfernen, löscht Excel deren Wert aus der Kalkulation. Bewegen Wenn Sie Tabellenblätter aus dem Tab 2- in den Tab6-Bereich an einen Ort außerhalb dieses Bereichs bewegen, löscht Excel deren Wert aus der Kalkulation. Wenn Sie Tabelle2 oder Tabelle6 an eine andere Position in derselben Mappe bewegen, paßt Excel die Kalkulation an den neuen Tabellenbereich an.

Wenn Sie Tabelle2 oder Tabelle6 ausblenden, paßt Excel die Kalkulation an den neuen Tabellennamen an. Du kannst auch einen Referenztyp angeben, bei dem sowohl die Reihen als auch die Spalten des Arbeitsblattes durchnummeriert sind. Mit diesen Z1S1-Referenzen lassen sich besonders gut Linien- und Stützenpositionen in Makroprogrammen berechnen.

Für Z1S1-Referenzen gibt Excel die Stelle einer Zeile mit dem Anfangsbuchstaben "Z" und der Zeilenzahl an, der Anfangsbuchstabe "S" und die Spaltenzahl. Wenn Sie ein Makro aufnehmen, erfasst Excel einige Anweisungen mit Hilfe von Z1S1-Referenzen. Zum Beispiel, wenn Sie einen Auftrag aufnehmen, wie z.B. das Anklicken der AutoSum-Taste, um eine Formeln einzugeben, die einen Bereich von Zellen hinzufügen, nimmt Excel die Formeln mit Z1S1-Referenzen und nicht A1-Referenzen auf.

Markieren oder entmarkieren Sie dazu das Auswahlfeld Z1S1 Referenztyp in der Rubrik Rezepte im Abschnitt Mit Rezepte bearbeiten. Du kannst dich immer an einen Fachmann in der Excel Tech Community wenden, Support in der Antwort-Community bekommen oder eine neue Funktion oder einen Verbesserungsvorschlag für Excel User Voicemail machen.

Mehr zum Thema