Mathematik Wettbewerb Hessen

Hessischer Mathematik-Wettbewerb

Stadtgymnasium Frankfurt am Main, zweisprachige EHS und MINT Seit 1968 findet der Mathematik-Wettbewerb des Bundeslandes Hessen für alle Hessenschüler der Acht.....

Es gibt den Kindern der achten Klassenstufe die Möglichkeit, ihre Fertigkeiten und ihr Wissen auf dem Fachgebiet der Mathematik zu erlernen. Das Gewinnspiel verteilt sich auf drei Durchgänge. Vor allem in der zweiten und dritten Bundesliga konkurrieren Studenten aus ganz Hessen mit hervorragenden Mathematikkenntnissen um die Gewinner von Landkreis und Land.

Der Wettbewerb in der ersten Phase umfasst neben der Wettbewerbsidee und dem Leistungsvergleich auch die Beratung von Fachlehrern zum Kompetenzerwerb in der entsprechenden Lerngemeinschaft. In der Klasse wird er von den Mathematiklehrern vorbereitet. Diese können (mit Lösungen) von der Wettbewerbshomepage (http://www.mathematik-wettbewerb.de) heruntergeladen werden. Da alle Studierenden zur Beteiligung verpflichtend sind, ist keine Registrierung erforderlich.

Der erste Durchgang: Er beginnt am vergangenen Donnerstags im Monat Oktober oder am ersten Donnerstags im Jahr. Hessensweit werden die selben Tätigkeiten gleichzeitig erledigt, nur differenziert nach Schultyp. Die Ergebnisse werden an die Wettkampfleitung geschickt; die Nennung erfolgt nur an die Gewinner der Schule. Das Datum und der Zeitpunkt der zweiten Etappe werden den schulischen Gewinnern, die zur zweiten Etappe zugelassen sind, rechtzeitig mitteilt.

Der zweite Durchgang: Dienstag oder Dienstag in der ersten oder zweiten Woche des Monats März. Der Mathematikwettbewerb findet in der zweiten Auswahlrunde an unterschiedlichen Standorten mit den Schülersiegern des entsprechenden Zirkels statt. Aber auch hier müssen die Erziehungsberechtigten ihre Zustimmung einholen. Bei den Besten 2 oder bei den Besten 2 oder bei den Besten der Besten 2 oder bei den Besten 1 (je nach Stärke des Jahres) wird eine Ausschreibung für die dritte Rundenrunde einberufen.

Dritte Runde: Die Gewinner der zweiten Gruppe starten in die Finalrunde. Im Regelfall werden die Nominierungen der nachfolgenden nationalen Gewinner (einschließlich ihres Platzes in der Finalrunde, des Names und der Adresse der Schule) bekannt gegeben. Diese Vereinbarung ist keine Grundvoraussetzung für die Beteiligung an der dritten Stufe und kann daher bei Bedarf durch schriftliche Mitteilung aufgehoben werden.

Die Teilnehmer können Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem zweiten Wahlverfahren anfallen, ersetzt bekommen. Im Finale werden die Landesgewinner gekürt.

Mehr zum Thema