Mathematisches Lexikon

Rechenlexikon

Mathematiklexikon: Teil 1 - Allgemeines zu Eif | Guido Walz Mit 17.000 Keyword-Einträgen vermittelt das fünffache "Lexikon der Mathematik" einen umfangreichen Einblick in die aktuelle Methodik, ihre Terminologie und Anwendung. Das Themenspektrum reicht von Klassikern wie z. B. Physik, Numerik, Graphentheorie, aktuarieller Methodik und Physik bis hin zu neuzeitlichen Applikationen wie Wavelets, Kodierungstheorie oder Neuro-Netzwerken.

Dabei wird berücksichtigt, dass insbesondere die mathematische Wissenschaft über eine Vielzahl von Vorgehensweisen, Techniken und Doktrinen verfügt, die nach bekannten Personen benannt sind - z.B. nach der abelschen Gruppierung, dem pythagoreischen Theorem und dem euklidischen Rechenalgorithmus. Charakteristisch für die Arbeit sind die vielen Aufsätze internationaler Experten, in denen entweder ein mathematisches Sachgebiet anschaulich dargestellt wird oder ein "Highlight" der Mathe besonders geschätzt wird.

In diesem ersten Buch findest du Aufsätze über mathematische und kodierende Theorie der arabischen Sprache. Hauptzielgruppe der Enzyklopädie sind Mathematiker in Schulen, Universitäten und der Industrie sowie Experten und Naturwissenschaftler verwandter Fachrichtungen und Mathematiker. 15 Jahre nach ihrer ersten Veröffentlichung ist diese neue Ausgabe in Bezug auf Anwendungsbereich und QualitÃ?t einzigartig im deutschen Sprachraum und wird wieder verfÃ?gbar sein.

Aus rechtlichen Gründen mussten die im ersten Druck enthaltene Porträts namhafter Mathematikern gestrichen werden. Prof. Guido Walz ist Ordinarius für Technische Informatik an der Wilhelm Büchner Universität Darmstadt und Lehrbeauftragter an der DHBW in Mannheim sowie Verfasser einer Vielzahl von Fachpublikationen und Lehrbüchern.

Wolfff mathematisches Lexikon

Vollständiges Mathematisches Lexikon, einschließlich aller Kunstwörter und Dinge, die in der kontemplativen und ausübenden Mathe, klar erkläret; überall, aber mit Neuigkeiten nützlich für die Geschichte der Mathematik Wissen, und die besten und exquisitesten Schriften, die sich mit der Angelegenheit gründlich, angeführet: außerdem auch die Mund- und Spracharten ihrer Märckscheider auch hier gehört Künstler und Handwercker, geschildert; und schließlich ist alles zum Wohle so gut erlernter wie ungelernter Geliebter der exemplarischen Mathematik ausgestattet worden.

Leipzig,: Bey Johann Friedrich Gleditschens sel. son, 1734 - with engraved frontispiece, 3 Blätter, 1380 columns, 2 Blätter and 36 copperplates ---- Des vollständigen Mathematische Lexici. ( "The Mathematikical Lexici") Zwei Teile / where not only the plates necessary in planimetry, altimetry and stereometry and nützliche Tafelfür der Wurzel=Quadrat= und Cubic=Zahlen bis 10000; der der Canon Triangulorum; Sodenn Henrici Briggii 20 Philippinen Logikchirimun um; Jagdgesang =, zur Jahreszeit, zurzeit, der Sieg schide =, zur Sonne = and Kriegs= Bau=, sowie auch zur Feuerwercker=Kunst;

aber auch hydrografische, geografische, kalendariographische und andere nützliche Tafeln, und schließlich der Canon Sexagenarius und das Sinken, die noch einige maschinelle, hydrolytische, aermometrische und optische Tafeln beygefüget, enthält; Abgesehen von einer Anleitung zum Gebrauch derselben und beygefüget der Wörter: Leipzig, von Johann Friedrich Gleditschen, 1742 - mit eingraviertem Titelbild, 3 Blätter, 543, 147, 5 Blätter mit 10 Kupferplatten 2 Bände in einem Heft, Pergamentbindung mit handschriftlicher Rückentitel - dies etwas verblichen, einbandig leicht gebeizt, Papiere gebräunt - sonst gute Kopie; 1,7 kg Transportgewicht; ohne Schutzumschlag. Keine Schutzumschlag.

Mehr zum Thema