Nachhilfe Bezahlung

Bezahlung der Nachhilfe

Ein Hauptgrund, warum Schüler oder Studenten Nachhilfe geben, ist der Wunsch, das Taschengeld zu ergänzen. Ehrlich gesagt, denke ich, dass das eine gute Bezahlung ist. Bezüglich der Bezahlung und der steuerlichen Abzugsfähigkeit findest du hier. Ich bin Lehrer und werde Nachhilfeunterricht geben, aber ich bin mir etwas unsicher, worum ich bitten soll.

Privatunterricht - was ist zu zahlen? Page 1 | Forenfamilie Leben

Für meine Tocher benötige ich eine Nachhilfe in Sachen Physics und habe deshalb eine Anzeige in unserer Wochenzeitung geschaltet. Und wenn ich wirklich jemanden suche, der für 12 Nachhilfe gibt, dann sollte ich ihm die Anschrift nennen - er würde diesen Narren gern sehn. Dabei habe ich an einen Gymnasiasten gedacht, der sich freut, etwas Geld zu bekommen.

Als Schülerin nahm ich 15?/60min und als Schülerin 20?/60min. Es gab Spielraum für Verhandlungen zugunsten der Studenten, wenn sie in ihrer Zeit besonders beweglich waren oder zu mir nach Haus kamen. Außerdem habe ich mich immer bemüht, die Nachhilfe zu vorbereiten, habe mich wieder mit den Inhalten vertraut gemacht und bin vor Ort mitgenommen.

Außerdem war ich immer sehr beweglich und arbeitete gern in Sonderschichten vor der Klassenarbeit, und ich habe im Laufe des Unterrichts nicht immer auf die Uhr geschaut - so bekam ich keine Beanstandungen über meinen Zeitlohn. Am Ende bekam ich 20 für 60min reine Lektionen, aber oft war mein totaler Arbeitsaufwand 120min oder mehr, so dass es nicht mehr als 10?/h waren.

Andernfalls stellt sich natürlich immer die berechnete Fragestellung, welche Themen für welche Kurse und auf welcher Ebene das Tutoring erfolgt. Seitdem undenkliche naturwissenschaftliche Erkenntnisse besser vergütet werden als die politische, muss ein Gymnasiast mehr in die eigene Hosentasche graben als ein Primarschüler und je weiter draußen in dem von ihm bewohnten Staat, umso seltener und damit kostspieliger wird der Unterricht.

Weil, obwohl ich für 20 die Stunden Nachhilfe geleistet habe, ich gleichzeitig für 4 die Stunden zwei antiautoritäre ungebildete Jungen sitze.... da war der damalige Supermarkt viel konkurrenzfähiger, die Forderungen der Erziehungsberechtigten an ihren Babysitter mit fast Null und entsprechend niedrig der Zeitlohn. Im Moment gibt es in unserer Gegend einen Tendenz, dass sich die Gymnasiasten für 6-8 pro Std. als Lehrer zur Verfügung stellen.....

können Sie einerseits berechnen, wie ernst die Schüler damit umgehen und wie viel Schwung sie im Nachhilfeunterricht haben. Auch wenn du bereit bist, deine Tocher zu ihrem Nachhilfeunterricht mitzubringen und die "Lektion" als Lektion zu nehmen, d.h. 45 min, dann würde ich die 12 immer noch so gut finden, wenn du nicht kurz vor dem Ar*** der Erde lebst - für 60 min bei dir zu Hause.......

Hallo, also würde ich selbst mittlerweile 15 EUR pro angefangener Std. einnehmen. Ich habe als Student 10 EUR eingenommen, aber es ist jetzt beinahe 10 Jahre her. Der Unterricht in Mathematik oder Naturwissenschaften würde mein Mann nicht für weniger als 30 EUR pro Std., sondern 45 EUR pro Std. erteilen. Für einen größeren Studenten sind 10-12 Euros ein tolles Einkommen.

Als Schulmädchen habe ich bereits Nachhilfe geleistet, zu diesem Zeitpunkt bekam ich 10 DM pro Lektion. Sitzt schon bei den 12 EUR, versuchen Sie es doch bei einem Hinweis im Lebensmittelmarkt, oder noch besser, lassen Sie sich vom Erzieher einen größeren Schützling aufzeigen. He, als ich anfing zu studieren, hatte ich einen Tutor (Physikstudent) und er bekam auch 12 EUR.

Und wenn es wirklich ein Student ist, der damit sein Geld aufbläst, ist das in Ordnung. Wer von Anfang an einen größeren Studenten für den Nachhilfeunterricht haben möchte, kann sich gerne gleich an den Dozenten wenden. Oft können die interessierten Schülerinnen und Schüler der Oberschule mitreden. Hallo, mein Mann hat Nachhilfe geleistet, während ich studierte.

Es wurden 10-15? pro Std. für sich allein eingenommen. Die 12? sind auf jeden Falle ausreichend. Berücksichtigt man, dass die Tutoren dieser Tutorenagenturen manchmal nicht einmal das verstehen und sich um mehrere Studenten gleichzeitig kümmern müssen, so ist das für mich nicht zu eng.

Auch interessant

Mehr zum Thema