Nachhilfe Gummersbach

Unterrichtung Gummersbach

Sind Sie auf der Suche nach einer Nachhilfe in Gummersbach? Nachhilfe Gummersbach - Einzelunterricht zu Haus oder im Internet - ? tutoring Gummersbach

Erste Lektion kostenlos! Bisher habe ich vor allem jüngere Schüler betreut und deshalb meinen Unterricht sehr anders strukturiert und Raum für kurzfristige Planungsänderungen geschaffen - auch um nicht eine strenge Schulstimmung zu erzeugen. Man lernt im eigenen Haus besser, wenn man ruhig und in einem guten Umfeld auftritt. Erste Lektion kostenlos! Über Ihr aktuelles Themengebiet erfahren wir etwas Besonderes auf Englisch.

Erste Lektion kostenlos! Erste Lektion kostenlos! Erste Lektion kostenlos! Als Lehrer für Traversflöte, Blockflöte und Trillerpfeife bin ich an einer Musikhochschule tätig und leite auch Privatunterricht. Es ist sehr schön, ein komplett neu entwickeltes Gerät zu haben! Man hat sich mit der Blockflöte für ein nicht allzu schwer zu lernendes und dennoch vielseitig einsetzbares Werkzeug entschieden.

Erste Lektion kostenlos! Sind Sie an einer Schritt-für-Schritt-Hilfe bei Hausaufgaben auf Deutsch interessiert? In allen Schultypen bis zum Abi in englischer Sprache lehre ich Ihnen Vokabeln, Gymnastik und Aussprachen. Ich habe meine Zeugnisse in Business English. Ich habe die Zeugnisse A1,B1,C1 in Spanisch,C1 in Französisch,Abitur in Französisch,und einen Universitätsabschluss in spanischer Literatur,mein Kurs beruht auf einer korrekten Erläuterung in einer fremden Sprache, die Französisch=Französisch,Spanisch=Spanisch ist,und ich arrangiere den Kurs freiwillig,und antworte allen den Schülern.ich bin auch zuverlÃ?ssig.

DAS SAGEN DER KUNDEN

Da der erste LK-Retreat jedoch recht rasch kam, blieb im Kurs keine Zeit, um noch einmal ungeklärte Fragen zu diskutieren. Durch die vielen unterschiedlichen Aufgabenstellungen, die du zuerst an dir selbst arbeitest und dann im Nachhilfeunterricht im Detail besprichst, bin ich mit den unterschiedlichen Aufgabenstellungen in den Prüfungen gut zurecht gekommen.

Die Lehrkräfte erlebte ich gewissermaßen als mein "Coach", an den ich mich auch bei Mehrdeutigkeiten außerhalb der Unterrichtszeiten wandte. Der 12-jährige Junge erhält von Kurian eine mathematische Betreuung, um besser auf den Einstieg in den Aufbaukurs vorzubereiten. Seinerzeit waren seine Leistungen in diesem Bereich nicht so gut, dass ich ihn mit gutem Gewissen bei der Auswahl seines fortgeschrittenen Kurses unterstützten konnte.

Auf der einen Seite verfügt Kurian über gute Kenntnisse seines Faches und ist auch ein hervorragender Kommunikator des Materials. Übrigens (und sehr zu meiner Freude) lehrte Kurian meinen Vater eine richtige rechnerische Rechtschreib- und Lernsystem. Ich hatte diese elterliche Arbeit nicht so gemeint, zumal ich sie von Tutoren in der einen oder anderen Weise noch nicht gekannt habe.

Jetzt genießt mein Junge das Thema und das Erlernen und bekräftigt mir immer wieder, dass er sich von Kurian sehr gut betreut wird. Also, wenn ich eine Bewertung für die Funktionsweise der Nachhilfe und für die Ergebnisse geben würde, wäre das eine reibungslose 1.

Vielen Dank, lieber Kurianer! Nachfolgend finden Sie Auswertungen und Leistungsverzeichnisse (Zertifikate, etc.) von Studenten, die von Herrn Kurian zuvor für ein anderes Untenehmen beaufsichtigt wurden. Zu Beginn der Nachhilfe, waren meine Noten in einem sehr erbärmlichen Rahmen. Die Unterrichtsstunden, die Lehrkräfte und das Thema im Allgemeinen habe ich gehasst. Ich hatte bereits Ende der 7. Schulstufe das ernsthafte Erlernen für die Prüfungen abgebrochen, weil ich nichts verstanden hatte, was der Kursleiter ohnehin an der Wand erläutern wollte.

Selbst der Nachhilfeunterricht für ältere Schüler oder bessere Mitschüler hat nichts verändert, außer meiner Enttäuschung und meinem Unverständnis für das Thema..... Wenn es um das Reifezeugnis ging, entschied ich mich ganz spontan, mich zu bemühen und im Klassenzimmer zu arbeiten. Aber als ich in der darauffolgenden Prüfung weitere fünf Jahre schreibe und mein Lehrmeister mir erklärt, dass ich den Matheunterricht gleich belassen könnte, weil mein Leistungsstand auch in der achten Jahrgangsstufe nicht dem Standard entsprechen würde und es nicht möglich wäre, eine genügend lange Abiturprüfung zu machen, entschied ich mich, eine fachkundige Betreuung zu organisieren. Dabei wurde mir klar, dass es sich um eine Berufsausbildung handelt.

Also kontaktierte ich die Nachhilfe, wo mir ein sympathischer Kollege Kurian im ersten Gesprächstermin zusicherte, dass es völlig kein Hindernis sein würde, ein A in der Matheprüfung zu schreiben. Bei der ersten Matheprüfung. Zuerst hatte ich drei Unterrichtsstunden pro Jahr und in der Grundschule begannen wir mit dem neuen Themenbereich Analytische Arbeitsmedizin.

Schon nach den ersten paar Std. überreichte mir Kurian die Reifeprüfungen der vergangenen Jahre und bat mich, daran zu arbeiten. Obgleich ich glaubte, dass es mehr ein dummer Witz als eine ernstzunehmende Vorgehensweise war, bemühte ich mich, die Aufgabenstellung so gut wie möglich zu ergründen. Das erste Mal hat mir das Rechnen wirklich gefallen und ich habe mich auf den Kurs und das Nachhilfeunterricht gefreut.

Doch als das bekannte Analysethema wieder ausgehoben wurde, für das bereits in der 7. Stufe die Fundamente geschaffen worden waren, hatte ich wieder das Gefuehl, dass ich nichts verstand. Zusammen mit dem Kollegen Kurian machte ich in drei Schulwochen einen kurzen Spaziergang durch die Mathe meiner vergangenen vier Jahre, von denen ich keinerlei Grundkenntnisse hatte.

Im Vorfeld der Reifeprüfung haben wir alle Materialien der vergangenen anderthalb Jahre auf vergleichsweise hohem Niveau wiederholt (Material aus dem Aufbaukurs und anderen Aufgaben), was es mir ermöglichte, in der Reifeprüfung ein "A" zu schreiben und damit einen Notendurchschnitt von 1,5 zu erzielen. Im Nachhilfeunterricht habe ich nicht nur reines Rechnen erlernt, sondern auch, wie man die Inhalte übersichtlich strukturiert und wie viel Freude es macht, im Klassenzimmer zu sein und zu begreifen, worüber der Pädagoge redet.

Aber ohne ein wenig Sorgfalt, Leistungsbereitschaft und Ambition ist auch der bestmögliche Kurs sinnlos. Die Zeit verging auf einmal viel rascher. Es war gut, im Klassenzimmer arbeiten zu können. Es machte mir keine Sorgen mehr, als mich der Lehrmeister überraschend mitnahm und sich auf den Mathematikunterricht vorbereitete.

Über Hr. Kurian wurde ich immer selbstbewusster in der Mathematik, da wir zum Teil bereits mit Abiturarbeiten gearbeitet haben und ich durch LK-Aufgaben mit heiklen Aufgabenstellungen konfrontiert wurde. Kurian war dann immer sehr anpassungsfähig und wir konnten kleine Dinge am Handy klarstellen oder auch spontane Gespräche über grössere Dinge per Skypen führen. Da wir eine Ordner mit 20 cm dicken Aufgabenstellungen gemacht haben, bin ich mit Motivation und Selbstvertrauen in das Schulabitur gegangen.

Schließlich kann ich feststellen, dass die Nachhilfe meine Bewertung gespeichert hat. Nach meinen mathematischen Graden, die seit geraumer Zeit im Bereich von fünf lagen, wurde ich vom vereinigten Lehrpersonal empfohlen, Nachhilfe zu geben, aber ich bitte dich. Also mussten wir doch etwas Nachhilfe bekommen. Für ein Halbjahr hatte ich eine dreiviertel Stunde pro Kalenderwoche Einzellehrer.

Gemeinsam haben wir ein 85 Seiten starkes Drehbuch mit dem Titel "Abi Know-How Mathematik" erarbeitet, das alles, was für den Mathematik-Abitur benötigt wird, ausführlich erklärt. In der Klasse konnte ich keine "Vorarbeit" mehr machen und nur noch einfache Aufgaben stellen, weil ich wirklich nichts mehr verstanden habe. Die Lehrerin konnte mir unglücklicherweise nicht weiterhelfen, vermutlich weil ich wirklich blöd war.

Immer ärgerlicher wurde mir auch die Tatsache, dass mein Tutor früher mit seinem Mobiltelefon gearbeitet hat und mir beinahe stündlich sagte, wie viele Studenten er heute schon hatte und wie wenig motiviert er war. Also entschied ich mich, die Nachhilfe zu unterbrechen. Die neue Lehrerin war Kurian und hat sich als das Schönste erwiesen, was mir je hätte zustoßen können.

Anders als bei seinem Amtsvorgänger passt die Lehrmethode von Kurian hervorragend zu meiner "Konsumenteneinstellung". Statt den Unterrichtsstoff selbst vorzubereiten, konnte ich mich nun auf die Bearbeitung der mir übertragenen Arbeiten beschränk. Diese Arbeiten waren in drei Etappen unterteilt, von denen die erste aus von Kurian erstellten Drehbüchern besteht, die die Rahmenbedingungen erläutern und Übungen anbieten.

Weil mein neue Lehrerin auch an der Wand etwas zu erzählen vermochte, machte ich große Erfolge, auch mit Aha-Erfahrungen nach dem Prinzip "Endlich jemand der mir das erklärt". Wir haben in der zweiten Stufe zum Teil - für mich - mit herausfordernden Aufgabenstellungen aus unterschiedlichen Fachbüchern gearbeitet. Das hat mich in die Stimmung gebracht, auch für schwierige Aufgabenstellungen nach einer passenden Antwort zu such.

Außerdem wurde das erlernte Material hier an "realen Aufgaben" erprobt. Kurian bewies sich als leidenschaftlicher Lehrmeister, der auch bei zeitweiligen mentalen Unterbrechungen durch mich immer einen kühleren Blick hatte. Daß die Betreuung für mich so gelungen ist, beweist nicht nur die Tatsache, daß ich im mathematischen Grundstudium meiner Klassen mit einem 2+ (!) die bestmögliche Abiturprüfung ablegen konnte.

In Zusammenarbeit mit dem Kollegen Kurian konnte ich auch in den anderen Bereichen mein Lehrverhalten aufwerten. Weil ich wußte, daß meine Erziehungsberechtigten für meine selbstverschuldete Ignoranz bezahlen, sah ich mich gezwungen, den Privatunterricht ernst zu genommen und jede Hilfe umfassend zu nützen. Wenn ich mit einem vorhergehenden "Knapp-unter-Drei"-Abitur befriedigt gewesen wäre, hätte die gelungene Zusammenarbeit mit der Betreuung meine Leistungsbereitschaft massiv erhöht, so dass ich mit 628 Zählern durchschnittlich 1,9 und das 3. beste Abrissabitur der Gruppe erringen konnte.

Deshalb kann ich die Nachhilfe sehr gut anempfehlen. Mathematics und ich waren noch nie gute Freundinnen. Mit dem Beginn meines Studiums einige Jahre später kam die mathematische Fakultät plötzlich wieder auf den Plan. Trotzdem habe ich es wieder versucht und nahm an den Vorträgen teil, notierte alles im Detail und fuhr mit den Übungen fort.

Dreiviertel Woche vor der Klausur habe ich eine Nachhilfe-Schule kontaktiert und um Unterstützung gebeten. Die Zeit war im Grunde viel zu kurz, aber ich und Kurian haben es versucht. Kurian ermutigte mich immer wieder, auch wenn es in einer knappen halben Stund ein wenig unruhig war. Bei der zweiten Klausur zur linearen Algorithmen ging ich wieder zur Nachhilfe, dieses Mal mit viel mehr Zeit.

Im Laufe des Studiums konnte ich die Vorlesung viel besser verfolgen und durch die Repetitionen mit meinem Tutor gewann ich viel Selbstvertrauen bei der Lösung der Probleme. Beim Öffnen des Beipackzettels und beim Betrachten der Aufgabenstellung war mir auf Anhieb klar: Du schaffst es! Nach und nach habe ich alle Aufgabenstellungen gelöst und konnte die zweite Mathematikprüfung bestanden.

Durch diese Förderung konnte ich meine Ängste vor der Physik abbauen und mein Fachstudium endlich zum Abschluss bringen. Nicht nur, dass ich das Lösen individueller Probleme erlernt habe, sondern ich habe auch mehr Selbstvertrauen in das selbständige Erlernen der mathematischen Grundlagen gewonnen.

Auch interessant

Mehr zum Thema