Nachhilfe Jobs

Tutorenjobs

Legen Sie Ihr Profil kostenlos an und bewerben Sie sich als Tutor oder lassen Sie sich direkt passende Stellenangebote zusenden. Nachhilfeunterricht in Zürich erteilen? Beginnen Sie jetzt Du möchtest Nachhilfe leisten und suchst einen Lehrerjob in deiner Naehe? Mit wenigen Klicks anmelden und das Taschengeld für den Unterricht rasch und unkompliziert abheben. Die Mini-Jobliste contains job offers from people in all cantons of Switzerland (Zurich, Bern, Lucerne, Uri, Schwyz, Bremerhaven, Uri, Schwyz, Ubwalden and Neidwalden, Greyerz, Zug, Fribourg, Soothurn, Basel-Stadt and Basel-Landschaft, und Basel-Landschaft, Schaffhausen, Apenzell-Innererrhoden and Apenzell Außerrhoden, St.

Gallen, St. Gallen, St. Gallen, St. Gallen, St. Gallen, St. Gallen, St. Gallen).

Kanton Basel, Basel, Bern, Biel, Tschur, Delsberg, Frauenfeld, Freiburg, Genf, Lausanne, Liestal, Zürich, Neuchâtel, Rapperswil, Lausanne, St. Gallen, Thun, Wil, Winterthur, Zürich, Vaud, Wallis, Neuchâtel, sowie in den bedeutendsten Metropolen (Aarau, Baden, Basel, Bern, Biel, Tschur, Delémont).

Studienplätze in Hamburg - August 2018

Sortierung nach: Sind ein Privatlehrer für ganzheitlichen Unterricht, der an mehreren Standorten in Deutschland arbeitet. Das Nachhilfeunterricht im Privatunterricht wird in den letzten Jahren weiterentwickelt und erweitert..... Mit der Erstellung einer Job-E-Mail oder der Nutzung der Rubrik "Empfohlene Jobs" erklären Sie sich mit unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden. Ihre Einwilligungseinstellungen können Sie jedoch durch Abmeldung oder die in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen beschriebenen Arbeitsschritte nach Belieben beibehalten.

Als Spezialist für ganzheitliches Nachhilfeunterricht zu Haus mit kostenlosem Training, Betreuung und überdurchschnittlichen Honoraren sind wir spezialisiert.

Unterricht erteilen & Tutor werden

Der Studienaufenthalt bei einem der größten deutschen Studienanbieter ist eine Qualifizierung, die Ihren Berufslebenslauf verbessert. Sie sorgen mit viel Berufserfahrung, Kompetenz und Passion für den Schulerfolg der Burschen. Das Englische war mein bevorzugtes Fach in der Schulzeit, und im Alter von 14 Jahren verschlang ich fast die Arbeiten von Shakespeare.

Ich habe auch während meiner Schullaufbahn Nachhilfe geleistet und herausgefunden, dass ich gerne mit Schülern und Teenagern erkläre und arbeite. Hier arbeitete ich mit verletzten Kinder und unterrichtete Deutsch. Ich lehre dort derzeit vier Tage lang. Meine Leidenschaft für die englische Sprache gebe ich besonders gerne weiter - vor allem an Studenten, die das Thema noch nie so sehr gemocht haben.

Ich bin vor den Prüfungen meist mehr begeistert als meine Tutoren, das Gleiche trifft auf meine Begeisterung über jede kleine Erfahrung des Erfolgs zu. Kürzlich hat mich ein Student gefragt, ob die doppelte Lektion wirklich vorbei ist. Übrigens, ich bevorzuge es, an der High School zu unterrichten. Nachdem mein ehemaliger Auftraggeber am Bochumer Werk schliessen musste, beschloss ich, einen couragierten beruflichen Wechsel vorzunehmen: Vom Geschäftsmann zum Pädagogen im Alter von 40 Jahren, heute lehre ich an einer Hauptfachschule im Revier die Fächer Anglistik, Arbeit und Soziales.

Die seitliche Aufnahme in die Schulbank war eine gute Zeit. Es macht mir Spaß, mit den Schülern und Teenagern zu arbeiten, kein Tag vor dem Unterricht ist wie der andere. Der Schulalltag ist natürlich nicht immer einfach. Als Fußball-Fan genieße ich es besonders, im Nachwuchszentrum des VfL Bochum Nachhilfe zu geben.

Deshalb waren Mathe und Biologie meine Highschool-Kurse. Das Arbeiten im Versuchsraum hat mich nur noch mehr aufgeregt. Es waren meine kleinen Brüder, die mir die Vorstellung von Nachhilfe gaben. Vielmehr unterstütze ich Schüler mit Migrationsrückstand mit deutscher Oberstufe oder lehre Grundschülern die Fächer des Mathematikunterrichts. Aber auch während des Studiums unterstützt mich meine Tätigkeit, ich übe, komplizierte Inhalte zu vermitteln und zu erläutern - alles das gehört auch zum Forschungsalltag eines Forschers.

Schon immer wollte ich einen Schülerjob im Zusammenhang mit meiner späten Tätigkeit als Dozent. Momentan habe ich sehr spezielle Nachhilfe-Schüler. Darüber hinaus lehre ich zwei Nachwuchskicker auf Französisch und Französisch im VFL Bochum im Talentwerkhaus. Hier habe ich die Möglichkeit, mich noch vor meinem Rechtsreferendariat als Lehrerin zu versuchen. Beispielsweise erfahre ich viel über die verschiedenen Arten von Lernenden und ihre Probleme in der Praxis.

Die Motivierung der Studenten ist ebenfalls ein großer Teil meiner Tätigkeit. Allerdings habe ich schon viel mehr Nachhilfeunterricht gegeben, und zwar seit meiner Schulzeit. In der Tat. Aber es ist mir noch viel mehr wichtig, den Kinder und Jugendliche zu unterrichten. Durch Schulrückschläge haben viele meiner Privatlehrer ihr Selbstvertrauen und ihre Leistungsbereitschaft verloren. Es ist gut mit den Kinder.

Gerade in Themen wie dem Englischen ist diese Motivierung sehr wertvoll. Mehr zufällig bin ich auf Nachhilfe gestoßen. Es macht mir sehr viel Spaß, mit den Kinder und jungen Menschen zu arbeiten. Mir gefallen alle meine Tutoren und ich habe das Gefuehl, dass ich etwas Gutes tue. Es ist am besten, wenn sich nicht nur die Schulnoten bessern, sondern auch die Schulfreude wiederkehrt.

Obwohl ich sehr gerne Nachhilfe leiste, kann ich mir nicht ausmalen, später als Lehrerin zu fungieren.

Auch interessant

Mehr zum Thema