Nicht Sitzen Bleiben

Sitzen Sie nicht Bleiben

Das Sitzen ist nicht nur für den Schüler, sondern auch für die Eltern eine schwierige Situation. In Japan gibt es kein Sitzen, aber niemand darf faulenzen. "Sitzen zu bleiben ist eine große Beleidigung für das Selbstwertgefühl und demotiviert.

Modulares System: Kein Hinsetzen mehr in der ersten Stufe.

Mit der Schulreform hat sich die Bundesregierung nun auf das kommende Vorhaben geeinigt: Der Aufenthalt in der Oberschule soll im Grunde genommen der Geschichte anheimfallen. Dies haben Bundesbildungsminister Dr. Peter P. Schied (SPÖ) und ÖVP-Bildungssprecherin Amon am Donnerstag angekündigt. Lerncoaches und Förderkurse sollen Risikoschüler unterstützen. Wenn die Bewertung negativ ist, muss nur ein einziges Element und nicht die gesamte Gruppe erneut durchgeführt werden - es sei denn, es sind vier oder mehr Fünfen im Bericht enthalten.

Schulbildung: Das Sitzen wird schrittweise abgebaut.

Paulus steht auf fünf in Mathe, aber auch in Deutschland und der Geschichtswissenschaft. Zwei Fünfen zu viel, um in die elften Klassen zu kommen, und es wird nicht mehr lange dauern bis zum Ende der Klassen. Paulus selbst sagt, dass er mehr darüber erfahren könnte. Doch das muss er nicht tun, sagt er und lachen.

Schließlich haben die Erzieher immer die Augen verschlossen und Paulus in die nächste höhere Stufe gedrängt - und das in Bayern, gerade dort, wo die Note immer für Erfolg steht. Paul weiss nicht, dass die Fünf-Bremsen-Steuerung unmittelbar aus dem Kulturministerium kommt. Zahlreiche Gymnasiallehrer verschönern die Leistungen ihrer Kinder, um nicht in Schwierigkeiten zu geraten.

Lehrkräfte, die nicht teilnehmen, werden manchmal unter massiven Einfluss gestellt. Jährlich kommen 60.000 Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland nicht in die nÃ??chste Schulstufe. Im Jahr 2000 wiederholten 3,2 Prozentpunkte aller Schüler in Deutschland eine Unterrichtsstunde, im vergangenen Jahr nur noch 2,4 Prozentpunkte. In Berlin und Hamburg wird seit langem auf weniger Repeater gehofft.

Die kuenftige schwarz-gruene Bundesregierung hat sich in der Hanse-Stadt darauf geeinigt, Schulkinder nach dem Besuch des Gymnasiums nicht in die zehnte Stufe zu stufeln. Ein Gesetzeswechsel sollte es den Schülern erlauben, bis zur achten Schulstufe vollständig auf die Benotung zu verzichtet. Eigentlich war dies als Modellprojekt für 16 Schulklassen geplant, aber auf Betreiben der Linken können nun alle Schulklassen die Verordnung in Kraft setzen, wenn sich die Schülerkonferenz und die Schulverwaltung einigen.

An welcher Hochschule will Nordrhein-Westfalen offen legen, wie viele Kinder scheitern. Sie fordert sie auf, "die Lehrer weiter dafür zu sensibilisieren, dass ein gutes Oberschulwesen die Kinder entsprechend ihren Fähigkeiten befördert und unterstützt". Darin steht, dass die Ministerkommissare ersucht wurden, "Schulen mit bemerkenswert hohen Schulabgangsquoten und Wiederholungsschülern anzusprechen, um sie zielgerichtet beratend zu unterstützen".

Aus dem offiziellen Deutsch übersetzt, verbirgt die E-Mail einen Schlag ins Gesicht für Regisseure, an deren Schule mehr Kinder sitzen bleiben als anderswo, sagt Heinz-Peter Meidinger, Vorstandsvorsitzender der DFA. "Jeder, der Rat braucht, kann es nicht alleine tun. "Natürlich kann das Sitzen durch Anweisung von oben aufgehoben werden. Aber es wäre vernünftiger, schwächere Kinder mehr zu unterstützen, sagt Meidinger.

Dieter Wolz, ehemaliger Lehrer der Landeshauptstadt Nürnberg, macht es auch deutlich: "Was das Amt hier tut, hat nicht den Sinn, letztendlich den Schülerinnen und Schülern auf die Sprünge zu helfen. In diesem Sinne ist es wichtig. Sie soll vermeiden, dass Sie für die G9-Studenten eigene Wiederholungskurse aufbauen müssen, da sie nicht in die G8 passen, wenn sie scheitern. Besonders im letzen Jahr der 9-jährigen High School (G9) dürfen sich die Kinder nicht hinsetzen.

Egal, ob es für Studenten wie Paul gut ist, darüber argumentieren die Dozenten. Es wird für die Lehrkräfte auf jeden Falle schwer sein. In Ingrid Summ lehrt Germanistik und Geschichtswissenschaft an einem Oberstufengymnasium bei Augsburg. Das ist nicht ihr richtiger Nachname, sie muss ungenannt bleiben, sonst verliert sie ihren Arbeitsplatz.

Sum hat oft von ihrem Vorgesetzten gehört, dass sie allein für die Motivation der Studenten verantwortlich ist. In der Vergangenheit hat sie zunächst die Aufgabenstellung für die Klassentests konzipiert, die Ergebnisse und die Punktverteilung aufgeschrieben, sagt Summ. Nun korrekturiert sie zuerst mit dem Stift und sieht, was die Studenten haben. Wenn viele eine Anfrage nicht gut beantwortet haben, gibt es weniger Hinweise darauf oder löscht sie vollständig - unfair für diejenigen, die viel Zeit damit verbracht haben.

Die in der Bildungsdiskussion hoch gepriesenen Übermittlungsfragen, bei denen die Jugendlichen ihr Wissen auf andere Gebiete transferieren müssen, entfallen vollständig. "â??Die allgemeinen Bedingungen sind nicht geeignet, um SchÃ?lerinnen und SchÃ?ler zielgerichtet zu fördern, so dass sie nicht sitzen bleibenâ??, sagt Kraus. "Sie wissen also nicht, wie sie sich selbst bedienen sollen, außer mit den Erfordernissen an der Grenzlinie zwischen fünf und vier zurück zu gehen.

"Die OECD, die OECD, die Organisation für ökonomische Kooperation und Entwicklungszusammenarbeit, sagt, dass Sitzenbleiben für alle unangenehm ist: In Deutschland bringt die Disastudie der OECD regelmässig Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrkräfte in einen Zustand großer Begeisterung. Wirtschaftlich gesehen bleiben zusätzliche Ausgaben ein kritischer Punkt und verschwenden Zeit. Einst wollte Summ nicht dabei sein.

Wenn Paul von der Diskussion erfährt, ist er satt.

Mehr zum Thema