Or Prüfung

Oder Prüfung

Neben der Fertigung bieten wir zerstörungsfreie Prüfungen an, um die Qualität des Produkts zu gewährleisten. Diese Tipps zur Prüfungsvorbereitung helfen Ihnen, jede Prüfung zu bestehen. material-Prüfung - Werkstoff-Prüfung-Wieczorek GmbH - Ihr Werkstoffprüflabor für die zerstörungsfreie und zerstörerische Materialprüfung. Penetrationsprüfung / PT-Prüfung / Rot-Weiß-Prüfung / Penetrationsprüfung bei der Zeros GmbH.

ZfP - SLV München

ZfP und die Bewertung von Schweißnähten sind ein unverzichtbarer Teil der Qualitätssicherung in der Schweißfertigung. Die GSI GmbH, SLV München testet und beurteilt auf der Basis von gesetzlichen Vorschriften, normativen Vorschriften oder gültigen Vorschriften die AusfÃ??hrung von SchweiÃ?verbindungen, Guss-, Schmiedeteilen und walzbefeuerten Produkten. Darüber hinaus ist es möglich, die oben erwähnten nicht-destruktiven Untersuchungen in unserem Haus durchzufuhren.

Darüber hinaus erfolgt in unserem Unternehmen die Qualifikation des Personals für die NDT nach der international gültigen Norm ISO 9712.

Starten - MaterialprüfungWieczorek GesmbH

WPW Werkstoff-Prüfung-Wieczorek ist ein unabhÃ?ngiges und anerkanntes PrÃ?flabor. Das Tätigkeitsfeld erstreckt sich auf die Ausführung von zerstörerischen und nichtzerstörerischen Materialprüfungen, Schadensfallprüfungen sowie Material- und Bauteilabnahmeprüfungen. Unsere langjährigen Erfahrungen liegen in den Gebieten Walz- und Schmiedeprodukte, Zubehör und Materialien für Druckgeräte und Kraftwerke, Prüfung von Schweißnähten und Rohrleitungen, Prüfung von Befestigungselementen und Komponentenprüfung für den Maschinen- und Anlagenbau.

CMM mit Laserradar für die Produktionsumgebung der Firma Reinhard Huber GmbH| Automatische Karosseriekontrolle der Firma Reinhard Huber GmbH| Qualitätskontrolle in der Produktion

Heute werden solche kritischen Messaufgaben entweder indirekt an Horizontalarm-KMGs durchgeführt (ein sehr langsamer und teurer Prozess) oder mit mehreren Messfühlern an der Produktionslinie, die manuell konfiguriert werden müssen und nur Relativmessungen mit geringer Präzision bereitstellen. Sie sind nicht in der Lage, mit den aktuellen Produktionsherausforderungen zurechtzukommen.

Ein typischer Komplettansatz für die Karosserievermessung zum Beispiel ist die Installation von zwei Laserradargeräten - eines auf jeder Fahrzeugseite - auf einem 6-achsigen Industrieroboter mit waagerechter Gleisführung. Mit diesen Robotern wird das Laserradar vollautomatisch umpositioniert, um eine 360°-Ansicht um das gesamte Auto herum zu haben. Die Laserradaranlage hat ein großes Messraumvolumen, d.h. mehrere Objekte können von einer einzelnen Roboterstellung aus vermessen werden.

Die Laserradaranlage kann unmittelbar in der Produktionslinie verwendet werden und erfordert daher keinen besonderen Schutzbedarf. Das Laserradar wird nach jeder Bewegung des Roboters neu justiert, wobei die Kalibrierungskugeln an den Vorrichtungen des Fahrzeuges angebracht sind. Features wie Löcher, Langloch, Schrauben, Stifte können mit dem Laserradar rasch überprüft werden.

Die Laserradaranlage funktioniert mit einem konzentrierten Lichtstrahl, der genaue, kontaktlose Messungen auf praktisch jeder beliebigen Fläche durchführen kann, einschließlich hochglänzender Rohlinge und hochglänzender Lackoberflächen. Die Messung erfolgt bis zu 2000 Punkte/Sekunde und ermöglicht höchste Wiederholgenauigkeit. Das Laserradar ist in seiner Meßgenauigkeit und Wiederholgenauigkeit mit denen einer konventionellen Sonde an einem Horizontalarm-KMG zu vergleichen.

Das Laserradar ist jedoch viel kürzer. Mit zwei parallelen Laserradargeräten können 700 Objekte an einem Körper in weniger als einer Minute gemessen werden, während ein konventionelles KMG eine ganze Verschiebung einnehmen könnte. Features wie Löcher, Langloch, Schrauben, Stifte können mit dem Laserradar rasch überprüft werden. Mit dem Laserradar an Industrierobotern ist die Merkmalsprüfung bis zu sechsmal kürzer als bei einem Horizontalarm-KMG mit einem konventionellen tastenden Mess-System.

Dabei hat der Anwender die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Messsoftwarelösungen zu wählen oder das Software-SDK zur direkten Ansteuerung des Laserradars zu benutzen. Mit dem Laserradar werden hauptsächlich Polywerke und Metrologie eingesetzt. Aufgrund dieser FlexibilitÃ?t können die Anwender die von ihnen gewÃ?nschte Technologie einsetzen und von den VorzÃ??gen von Laasar Radar Ã?berzeugen, ohne sich mit der neuen Technologie zu beschÃ?ftigen.

Mehr zum Thema