Postschaffner

Leiter der Säule

Auf dieser Grundlage wurde Schaffner zum offiziellen Titel für Beamte im öffentlichen Dienst, früher z.B. Postbeamte. Viele übersetzte Beispielsätze mit "Postschaffner" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen.

mw-headline" id="Schaffner_bei_Eisenbahn_und_Nahverkehr">Schaffner bei Eisenbahn and Nahverkehr[Bearbeitung | < Quelltext bearbeiten]

Der Dirigent wurde zunächst als Vermögensmanager einer Gemeinde, eines Stiftes oder eines Haushalts (Gutsverwalter) beschrieben, der Dirigent als Assistent der schlüsselfertigen Haushaltsfrau über die Wohn- und Geschäftsräume. Auf dieser Grundlage wurde die Firma SCHAFNER zu einem offiziellen Titel für die Beamten des öffentlichen Dienstes, früher zum Beispiel für die Postbeamten. In den Tagen der Beamten der Eisenbahnen ist die Firma heute in der Regel mit einem Angestellten des Bahnpersonals verbunden und versetzt auch Angestellte anderer Verkehrsbetriebe (Tram, Bus), ohne eine amtliche Berufsausübung zu sein.

Typische Aufgabenstellungen eines Schaffners/einer Schaffnerin sind die Überprüfung der Tickets und die Abholung des Fahrpreises. Allerdings werden diese Personen, die oft in enger Verbindung mit den Sicherheitsdiensten (z.B. der föderalen Polizei) stehen, nicht als Leiter oder Schaffnerinnen eingestuft. Sie werden in Deutschland unter anderem als Ticket-Inspektoren (FAP) oder Ticket-Inspektoren oder Ticket-Inspektoren oder Ticket-Inspektoren genannt. Abhängig vom Einsatzbereich als Straßenbahn-, Bahn-, Ticket- und Ticketkontrolleure, in der Schweiz als Ticketkontrolleure, in Österreich auch als Inspektoren, in Wien nach der Farbgebung ihrer Einheit im Volksmund als schwarze Kupplungen.

In Nahverkehrszügen wurden "Schaffner" durch Bahnbedienstete (Zub) und Kundenberater im öffentlichen Personennahverkehr (KiN, DB) mitgenommen. Früher wurden von diesen Unternehmen auch Tickets verkauft, aber heute werden immer mehr Routen abgedeckt oder Eisenbahnen mit Ticketautomaten ausgerüste. In den meisten Fällen dürfen die Mitarbeiter nur bei Ausfall der Verkaufsautomaten regelmäßige Tickets erstellen und neben den Sicherheits- und Organisationsaufgaben auch nur die Tickets kontrollieren.

Der Begriff "Schaffner" bezieht sich außerhalb des öffentlichen Personennahverkehrs auf die Züge und Kundenberater, die dem jeweiligen Verkehrsbetrieb (auch Chefdirigent genannt) unterstehen. Sie gliedern sich in die Namen Erstbetreuer und Erstbetreuer. Die erste Führungskraft hat den selben Trainingsstand und die gleiche Berechtigung wie ein Lokführer und ist für die Erstklässler in den ICE-Zügen zuständig, wo sie neben der Fahrscheinkontrolle auch alle Servicearbeiten übernimmt.

Ist die Zahl der Passagiere sehr gering, bedient die erste Begleitperson auch das bordeigene Bistro mit. Den Zugbegleitern in den Fernverkehrszügen der Deutschen Bahn AG stehen heute neben dem Wissen um die Fahrscheinkontrolle zumindest grundlegende betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Unterstützung zur Verfügung. Der Begriff Leiter wird in der Schweiz nicht benutzt, an seiner statt wird Leiter benutzt, vereinzelt (insbesondere ausserhalb der Bahn) auch Billetur.

Mehr zum Thema