Privat Gymnasium Bern

Gymnasium Bern, Privatgymnasium Bern

Gymnasium: Hier finden Sie Top-Angebote von privaten Gymnasien! Berner Privatschulen und Internate. Finden Sie die richtige Privatschule in Bern: Bern.

In einem neuen Browserfenster wird der Link www.gymkirchenfeld.ch geöffnet.

In einem neuen Browserfenster wird der Link www.gymkirchenfeld.ch geöffnet. In einem neuen Browserfenster wird der Link geöffnet. Intranet: www.gymhofwil.ch Der Link wird in einem neuen Browserfenster geöffnet. In einem neuen Browserfenster wird der Link www.fgb.ch geöffnet. Intranet: www.muristalden.ch Der Link wird in einem neuen Browserfenster geöffnet. Intranet: www.feusi.ch Der Link wird in einem neuen Browserfenster geöffnet. In einem neuen Browserfenster wird der Link geöffnet.

In einem neuen Browserfenster wird der Link geöffnet. In einem neuen Browserfenster wird der Link www.gymburgdorf.ch geöffnet. In einem neuen Browserfenster wird der Link geöffnet. In einem neuen Browserfenster wird der Link www.gymthun.ch geöffnet. Intranet: www.gyminterlaken.ch Der Link wird in einem neuen Browserfenster geöffnet.

Markteinführung

Zu einem Infoabend über das Anforderungsprofil und die Angebote der Hochschule läd die Direktion neue Interessenten ein: Anstelle der beiden vorherigen parallelen Klassen werden in der Sext (7. Klasse Untergymnasium) ihre DREIEN geleitet. Noch intensiver ist die individuelle Betreuung der Schüler. Neuaufnahmen in der Sexproduktion und in der Quinte sind ebenfalls möglich.

Die 160-jährige Geschichte der Hochschule zeigt, dass sie ein leistungssteigerndes und fürsorgliches Umfeld vorweisen kann. Die Auswahl dieser Themen findet im ersten Halbjahr des Quartetts statt (gültig ab 2017/2018). Der Prorektor und der Prorektor bitten neue Interessenten recht herzlich zu einem Orientierungsabend: Interessenten sind eingeladen, einen Schnuppertag in einer " Freigeländeklasse " zu verbringen:

Studiere die "Stundenpläne", wähle die Unterrichtsstunde und den passenden Tag, rufe etwa drei Tage im Voraus an und melde deinen Schwiegersohn, deine Tocher, an.

Finanzielles

Die FG ist eine privatwirtschaftliche, vom Staat geförderte Hochschule. Es wird zum einen durch das Schulgeld der Erziehungsberechtigten und zum anderen durch staatliche Beiträge für Berner SchuelerInnen ( "Leistungsvereinbarung mit der Bildungsdirektion") errechnet. Pfarreien und andere Einrichtungen sowie Privatpersonen betreuen die Sprachschule regelmäßig. In der folgenden Übersicht sind die aktuell gültigen Studiengebühren aufgeführt.

Das Präsidium des FGU hat das Recht, diese regelmäßig nachzutragen. Der folgende Aufpreis ist für Studierende mit Wohnort ausserhalb des Kanton Bern zu erheben, die Anspruch auf ein Stipendium haben: Ein Rücktritt eines Studenten muss vor Semesterende in schriftlicher Form mitgeteilt werden, ansonsten ist die Studiengebühr für das folgende Halbjahr noch zu zahlen. Austrittsfristen: Rücktritt nach dem ersten Semester: Jänner bis Ende des Schuljahres: Jänner bis Ende des Schuljahrs Für Jugendliche, die am Ende des Schuljahrs nicht promovieren, gibt es eine längere Zeit bis zum Jänner.

Studierende müssen von ihren Erziehungsberechtigten gegen das Unfallrisiko abgesichert sein. Für Krankheitskosten besteht am Freien Gymnasium keine Unfall-Versicherung. Für den Besuch des Freien Gymnasiums durch deren Schulkinder zahlen mehrere Kommunen in der Regel oder auf Anfrage einen Elternbeitrag. Bei postobligatorischer Schulbildung (d.h. ab Tertia) können Sekundarschulstipendien beim Bund Bern beantrag.

Für diese gilt das Gleiche wie für die Kinder an öffentlichen Hochschulen. Gemäss Berner Steuerrecht (Art. 40 Abs. 3 Bst. a bis c) ist es möglich, neben dem allgemeinen Abzug von Kindern auch CHF 8'000 pro Person - maximal CHF 6'200 pro Person für nachweislich anfallende Ausbildungsnebenkosten - mitzunehmen.

In den Ausbildungsnebenkosten sind auch die ausgewiesenen Schulgebühren des FGH enthalten. Einzelpersonen, die mit ihren eigenen Kinder im selben Haus wohnen, können weitere CHF 1'200 pro Person einbehalten. Für diese kann der generelle Kindabzug erfolgen. Die Zuschüsse an das FG können nach dem Berner Steuersystem erfolgen (Art. 38a, Buchst.

b) vom Ertrag abzuziehen, da das FGH eine steuerfreie Einrichtung ist. Dies betrifft z.B. die über das in Rechnung gestellte Geld hinaus gezahlten Beträge, aber auch andere Spenden. Der dritte Schüler und die anderen Schüler einer Gastfamilie, die zusammen mit den anderen das Große Gymnasium absolvieren, sind vollständig von den Schulgebühren ausgenommen.

Mehr zum Thema