Privatgymnasium st Leon Rot

Internatsschule St. Leon Rot

Wir begrüßen Sie im LÖWENROT-Gymnasium in St. Leon-Rot! St. Leon-Rot Private High School, St. Leon-Rot.

Das staatlich anerkannte private Gymnasium in freier Trägerschaft.

Startseite | LÖWENROT GYMNASIUM

Als staatlich anerkanntes allgemeines Bildungsgymnasium unter der Schirmherrschaft der Dietmar Hopp Stiftung haben wir uns als innovatives Bildungszentrum in der Metropolregion Rh. Neckar durchgesetzt. Mit unseren starken und zuverlässigen Sponsoren, einem zukunftsorientierten Management und Schulmanagement sowie einem exzellent funktionierenden Lehrerteam und unserem neuartigen Schulbau garantieren wir unseren Schülern ein einzigartiges Lernumfeld.

Mit unserem ganztägigen Konzept und den damit einhergehenden Zeitressourcen in der Fach- und Unterrichtsplanung können wir spezifische Kompetenzen durch ein breites Spektrum an außerschulischen Angeboten aufwerten. Die zuverlässige Ganztagsbedienung stellt eine Harmonie zwischen Wissenstransfer und Support dar. Lehrkräfte, Erziehungsberechtigte und Studierende stehen sich in engem Kontakt gegenüber. Durch die Wertschätzung und Förderung der Begabungen unserer Studierenden wird das Selbstvertrauen in die eigenen Kompetenzen gestärkt.

Bei der Entwicklung ihrer persönlichen Kompetenzen stehen wir jedem zur Seite. Die Schülerinnen und Schüler lassen uns am Ende unseres gemeinschaftlichen Wegs als verantwortungsbewusste Bürgerinnen und Bürger zurück, die sich den sozialen Anforderungen des modernen Lebens selbstbewusst und gut ausgestattet stellen.

Landinstitut für schulische Entwicklung (LS) - Project description private high school St. Leon-Rot

Zur Steigerung der Qualität des Unterrichts haben wir an unserer Hochschule das Unterrichtsprogramm "Lesson Study" mit einem Modellprojekt ab MÃ??rz 2018 umgesetzt. In der zweiten Hälfte des Schuljahrs 2017/ 2018 wird das Projekt mit Unterstützung eines Schulentwicklungsberaters zunächst in drei Schülervertretungen erprobt, um es im nächsten Jahr mit den erzielten Resultaten an unserer Hochschule weiterzuführen.

Das Projekt hat zum Zweck, die Qualität des Lehrbetriebs zu verbessern und sich nicht auf die Lehrer, sondern auf die Lernenden zu konzentrieren, damit sie Schlussfolgerungen über den Lehrbetrieb und die Lehre der Lerninhalte ableiten können. Es geht darum, die aus der Arbeit der Studierendenvertreter resultierenden thematischen Probleme der Lehrinhalte mit Unterstützung einer gemeinschaftlichen Konzeption, Umsetzung und Bewertung der Lehre zu überwinden und wichtige Einblicke für die weitere Lehrtätigkeit zu gewinnen.

Das Projektmanagement setzt sich aus einem Mitarbeiter des Schul-Entwicklungsteams in Kooperation mit dem Direktor und einem Berater für Schularbeiten zusammen. Das Vorhaben wird von drei Arbeitsgruppen verschiedener Studentenvertreter durchgeführt, die sich aus 4-5 Kollegen und ihren Abteilungsleitern zusammensetzen. Wie sollen die Projektideen in der schulischen Umgebung über das eigentliche Vorhaben hinaus verfestigt werden?

Durch ein übergeordnetes Projektmanagement, das auch für die Umsetzung des Gesamtprojektes in den nächsten Jahren zuständig ist und an dessen Umsetzung die Leiter der einzelnen Abteilungen beteiligt sind, ist eine ständige Fortsetzung und Fortentwicklung des Programmes gewährleistet. ¿Wie können wir die Auswirkungen unseres Vorhabens sicherstellen? Weil das Vorhaben erst in diesem Schülerhalbjahr begann, werden die Resultate dieser Modellphase am Ende des Schuljahrs in den beteiligten Schülervertretungen unter der Führung des Schülerberaters Schülerentwicklung und anschliessend in den beteiligten Schülervertretungen und der Gesamtlehrertagung diskutiert, um diese in die Planungen für das kommende Schuljahr 2018/ 2019 einzubeziehen - sowohl auf Projektbasis als auch in den Schülervertretungen.

Wir hoffen, dass die Beteiligung bei der Vorstellung dieses Projekts eine fachliche Hilfestellung leisten wird, da es in diesem Kontext keine bisherigen Vorkenntnisse gibt. Sie kann auch das Bewusstsein für dieses Vorhaben effektiv schärfen und andere Bildungseinrichtungen ermutigen, ähnliche Vorhaben durchzuführen. So kann der Schüleraustausch zwischen den im Schulbereich tätigen Schülern verstärkt und die Grundlage für weitere Vorhaben geschaffen werden.

Mehr zum Thema