Privatschulen Lehrereinstellung

Rekrutierung von Lehrern an Privatschulen

Benachrichtigung von Lehrern, die derzeit an Privatschulen arbeiten. Eine gute Schule braucht gute Lehrer. Inwiefern können Beamte in den Staatsdienst zurueckkehren? Staatsbedienstete, die einer privaten Schule zugeordnet sind, bleiben bei der Arbeit an Privatschulen im öffentlichen Dienst. Grundlage dieser Verordnung ist 20 des Beamtenstatutsgesetzes (BeamtStG), ein bundesweites Gesetz, das den Beamtenstand von Bediensteten der Bundesländer und Gemeindengeltt.

Die maßgeblichen rechtlichen Quellen sind der jeweilige Beamtenstatus/die Vergütung und das Schulrecht des entsprechenden Bundeslandes:

Bei einigen Arten von Privatschulen (z.B. unabhängige Katholikenschulen in NRW oder Baden-Württemberg) gibt es spezielle Vorschriften, die bei den entsprechenden Institutionen erhältlich sind. Gibt es einen festen Einsatz? Eine permanente Zuteilung ist nicht möglich, aber eine Erweiterung der Zuteilung ist möglich. Ist es möglich, eine Stelle an einer privaten Schule unter Wahrung der Vergütung zu übernehmen?

In den meisten Ländern gibt es jedoch einen Kooperationsvertrag zwischen dem Kulturministerium und Privatschulen, in dem festgelegt ist, dass das Gelder vom Bund kommt, die Privatschulen jedoch das Gehalt, einen Teil der Rente und ggf. besondere Zahlungen an das Kulturministerium auszahlen. Dadurch erhält der Staatsbeamte sein Gehalt, aber die private Schule bezahlt an den Verleih.

Bei Beibehaltung des Dienstverhältnisses durch eine Urlaubslösung ist dies auch bei den Rentenansprüchen der Fall. Im Falle des Ausscheidens aus dem öffentlichen Dienst oder bei Bedarf für den privaten Schuldienst wird eine Zusatzversicherung in der Pflichtrentenversicherung abgeschlossen. Neben der Pflichtrentenversicherung werden dann Summen in der Weise gezahlt, als wäre die Person schon immer der Pflichtrentenversicherung angehört worden.

Nähere Informationen erhalten Sie bei der Deutschen Pensionsversicherung. Wie geht es mit der Hilfe zur Krankenversicherung weiter? Eine Unterstützung einer Krankenversicherung kann nicht bewilligt werden, da die Hilfe immer an die Beamtengehälter gebunden ist, d.h.: Beamtenstatus = Hilfe. Allerdings ist dies dann privatrechtlich geregelt und hat nichts mit dem öffentlichen Dienstrecht zu tun.

Die Schülerin muss sich erneut an einer staatlichen Hochschule anmelden oder den Auftrag aufheben. Die Mitglieder der Gewerkschaft können sich an die nationalen Verbände ihrer jeweiligen Gewerkschaften wende.

Auch interessant

Mehr zum Thema