Probleme beim Rechnen

Rechenprobleme mit der Arithmetik

Die Zählung der Arithmetik behindert die Struktur der Arithmetik. In diesen Bereichen haben viele Kinder zunächst Probleme! Dyskalkulie ist der Begriff, der verwendet wird, um eine Erkrankung zu beschreiben, die auftritt, wenn man lernt, wie man Arithmetik macht. Es kann verwendet werden, um zu beschreiben, wie andere mit diesen einfachsten Aufgaben Probleme haben können. Bei einem normal begabten Kind kann es über einen längeren Zeitraum Probleme mit der Arithmetik geben.

Zeichen von Grundrechenarten

Erste Zeichen von Problemen in der Schule stehen in direktem Zusammenhang mit Noten, Verhalten bei Hausaufgaben, Magen- und Kopfweh, Schulfrustration oder ähnlichen Symptomen. Wenn Sie oder der Fachlehrer vermuten, dass Ihr Baby grundsätzliche Probleme beim Erwerb des mathematischen Wissens haben könnte, können spätere Indizienbeweise charakteristisch sein. Es ist zu berücksichtigen, dass die Lernprobleme bei den einzelnen Personen unterschiedlich sind und dass einige dieser Zeichen auch gelegentlich bei Kleinkindern vorkommen können, die keine besondere mathematische Behinderung haben.

Hinweise auf grundsätzliche rechnerische Schwierigkeiten: Wenn mehrere Indikationen zutreffen, sollten Sie nicht darauf hoffen, dass die Probleme zusammenwachsen! Besitzt Ihr Kleinkind keine mathematischen Grundkenntnisse oder Grundrechenkenntnisse, steigt der Schwierigkeitsgrad mit zunehmendem Notenniveau und den damit einhergehenden erhöhten Ansprüchen im mathematischen Unterricht, und das Kleinkind verliert immer mehr den Verweis auf pädagogisch relevante Erfordernisse.

Schon in der Grundschule verliert ein besonders problematisches mathematisches Alter in der Regel den Zusammenhang ohne aufzufallen. Es gibt keine genauen Informationen darüber, wie Ihr Baby die arithmetischen Grundregeln internalisiert hat! Nach dem Motto "Prävention ist besser als Intervention" ist es wichtig, die persönlichen Probleme Ihres Kleinkindes früh zu erkennen und geeignete Unterstützungsmaßnahmen vorzusehen.

Rechenprobleme mit der Arithmetik

Wenn es dann nicht sofort mit der Arithmetik funktioniert, sind einige vereitelt. Ähnlich wie beim Rechnen und Verstehen ist die Mathematik natürlich Teil der Grundlage des Schulmaterials und erfordert besondere Beachtung. Wenn dein Kleinkind Probleme mit der Arithmetik hat, kannst du vor allem bei alltäglichen Aufgaben Hilfe leisten. Lasst euer Kleinkind während des Backens und Kochens zaehlen.

Nummern sind im täglichen Leben allgegenwärtig - auf Hausnummern, Verkehrszeichen, der Uhr oder im Einkauf. Fragen Sie Ihren Mathematiklehrer, wie weit die Stunde ist und welche Übungen im Augenblick verfügbar sind, damit Sie Ihr Baby nicht überlasten und es noch frustrierter machen. Besonders in der ersten Gruppe zählen die Kleinen nur im Zahlenbereich bis zehn, gehen Sie das nicht mit Ihren selbst gestalteten Aufträgen durch.

Es ist sehr oft der Fall, dass bei Kindern mit arithmetischen Schwierigkeiten eine große Aversion gegenüber Zahl und Arithmetik besteht, weil sie Fehler ertragen mussten und zum Beispiel ausgelacht wurden, als sie eine Aufgabenstellung vor der Schule fälschlicherweise lösten. Deshalb sollten Sie als Erziehungsberechtigte Ihrem Kleinkind die Chance bieten, einfache Aufgabenstellungen selbständig zu bewältigen und so sein selbstbewusstes Handeln zu festigen.

Mehr zum Thema