Probleme mit Rechtschreibung

Rechtschreibprobleme bei der Rechtschreibung

Achte-Klässler haben große Probleme mit Rechtschreibung und Mathematik. Rechtschreibprobleme bei der Paartherapie Vera Matt Die Predigerin wollte für seine Gattin Eier für sich gewinnen, weil sie ihm zugesagt hatte, Fesenjan zu zubereiten, ein mit Früchten zubereitetes Essen....

? Mit Blick auf sein Lieblingsgericht streckte sich die Müllerin weit in das Nussgläser und packte so viele Muttern, wie er von allein auftreiben konnte.

Bei dem Versuch, seinen Arme aus dem Kännchen zu nehmen, war es ihm nicht gelungen. Genauso sehr wie er gezogen und gezogen hat, hat der Kännchen seine Hände nicht freigelassen. Der Herr stöhnt, stöhnt und verflucht, wie es eine Murmeltier nicht sollte. Selbst als seine Ehefrau den Becher nahm und ihn mit der Kraft ihres Gewichtes herauszog, war er nutzlos.

In der Kanne steckte die Handfläche hängen geblieben. Ein Nachbar sah sich den entstandenen Sachschaden an und erkundigte sich bei der Mulla, wie es hätte passieren können. In einer weinenden Stunde und einem verzweifelten Seufzen meldete der Müller sein Unheil. Das erschien der Mulla unglaublich, denn warum sollte er seinen Schwanz in den Kännchen fahren, wo er es aus ihm raus wollte?

Diese Bitte weckte den Unmut der Müllerin, da er nur die Eier für sein Lieblingsessen rausholen wollte, und jetzt sollte er sie eben aufgeben. Und da der Müller, wie es zu ihm berufen war, und da er ohne Mühe seine Hände aus dem Glas zückte. Ich habe jetzt die freie Wahl, aber wo sind meine Eier?

Dann nahm der Nächste die Kanne, stürzte sie um und rollte so viele Muttern aus, wie die Murmeltier brauchten. Während seine Blicke grösser wurden und sein Maul vor Staunen geöffnet wurde, beobachtete ihn die Müllerin und sagte: "Bist du ein Spion? Laut der Sprachenstatistik von Meyer (1987) liegt die generelle Rechtschreibtreue der deutschsprachigen Bevölkerung nur bei 44%!

Nach dem derzeitigen Forschungsstand kann als sicher angesehen werden, dass reine Hörbuchstabierstrategien auf einem zeitnahen? Der Begriff?degree? korrespondiert mit der naturgemäßen Schreibweise des Menschen (z.B. in Scheer-Neumann 1989) und stellt damit einen unverzichtbaren Schritt im Entstehungsprozess eines jeden Menschen dar. Das heißt aber paradoxerweise, dass Menschen, die oft vergebens mit phonologischen Mitteln retzreiben wollen, weniger in der Situation sind, die akustische Wahrnehmung richtig zu gestalten.

Die " gute " Rechtschreibung arbeitet mit dem gleichen " unbewussten " Sytem. Man hört (hörbar) das zu beschreibende Word und im Handumdrehen entsteht ein internes Bildnis (visuell) des Wortes, das man gerade vernommen hat. Dann notieren sie dieses Buch (kinästhetisch). Dann schaust du dir das Word (visuell) an und entscheidest, ob es sich richtig anfühlt oder nicht (kinästhetisch).

Bei Kindern mit schlechten Rechtschreibkenntnissen gibt es auch einen emotionalen Checker. Weder die gut noch die nicht so gut geschriebenen Buchstabierer sind sich dieser Wissensstrategien bewußt. Weil die Rechtschreibung für Schwächere mit vielen Fehlentscheidungen und oft auch mit erheblichem Aufwand einhergeht, werden immer wieder positive Gefühle aufkommen. Allerdings ist diese Ausweichstrategie nicht hilfreich: Da die Betreffenden ihre Rechtschreibfehler trotzdem wahrgenommen werden, wird die Rechtschreibung trotz des oben geschilderten Verhältnisses von negativer Selbstbeurteilung durchlaufen.

Hier zeigt sich, wie das Überzeugungssystem und die Person des Rechtschreibbehinderten nun auch beeinflusst werden. Umso überraschender ist das Ergebnis dieser Anstrengungen (nach Sommer-Stumpenhorst 1992, 24): Es gibt keinen organischen, psychologischen oder sozialen Zustand, der auf jeden Falle zu einer Lese- und Schreibstörung mitführt. Die einzige Voraussetzung, die zu Lese- und Rechtschreibproblemen führen kann, ist nicht gegeben.

In Deutschland gibt es mehr Jungs als Frauen, die Schwierigkeiten beim Lesen und Rechtschreiben haben. Schwierigkeiten beim Lesen und Rechtschreiben fördern die Entwicklung von Menschen in allen Kulturkreisen mit schriftlicher Sprache. Ist es gut zu wissen, dass Goethe sein ganzes Leben lang nicht in der Lage gewesen sein soll, ohne Schreibfehler zu schreib? Wie gehe ich bei Rechtschreibproblemen vor? Abhängig von der Eigenart und dem Talentprofil des Babys ist es oft ein erstes Anliegen, den Babys beizubringen, sich optisch an Word-Bilder zu errinern.

Überlegen Sie sich auch, ob Ihr Kleinkind nicht durch das Benehmen "nicht buchstabieren zu können" etwas leistet, das für es auf andere Art und Weise auch nicht so schön zu erreichen ist: erhöhte Beachtung ("Appell vor allem an die Väter"), Adressierung, fürsorgliche Beachtung, etc. Gelegentlich stelle ich fest, dass kleine, aber regelmässige Bräuche ( "Rituale", die einen ganz anderen Zusammenhang haben!) in einigen Gastfamilien diese Probleme wie Sonnennebel aufklären und auflösen.

Mehr zum Thema