Probleme Rechtschreibung

Rechtschreibprobleme

Oftmals kann ein gezieltes Training bereits bei bestehenden Problemen helfen. Aber immer mehr Schulabgänger haben hier große Probleme. Rechtschreibung, auch Rechtschreibung genannt, ist die feste Schreibweise aller Wörter, die im deutschen Wortschatz vorhanden sind.

Fünf verschiedene Methoden für weniger Rechtschreibprobleme

Der Rechtschreibunterricht findet in mehreren Phasen statt und dauert bis weit nach der Primarschule. Schon in den ersten vier Jahren der Schule sollte Ihr Kleinkind zunächst einmal lernfähig sein, sprachgetreue Worte richtig zu beschreiben (jeder einzelne Klang kann einem Brief zugewiesen werden) und schrittweise orthographische und Grammatikregeln anwenden.

Nach Abschluss der Volksschule hat Ihr Kleinkind bestenfalls fünf unterschiedliche Techniken gelernt, um die korrekte Rechtschreibung der Worte im Grundwortschatz und der in den kommenden Jahren zu erlernen. Am Anfang des Erwerbs der Schriftsprache erwirbt Ihr Kleinkind in der Praxis meist Worte, deren Rechtschreibung sehr aufwendig ist.

Diese Worte werden als klanggetreu bezeichnet, weil man bei genauerer Betonung gut hört, dass jeder Klang einem Brief zugeordnet werden kann. Da es viele originalgetreue deutsche Worte gibt, sorgt diese Vorgehensweise dafür, dass Ihr Kleinkind rasch viel weniger dabei ist. Zwei. Strategie: Denkt an die Worte!

Es wird viele Jahre in Anspruch nehmen, bis Ihr Baby in der Lage ist, Worte richtig und automatisiert zu beschreiben oder Word-Bilder abzulegen. Unterwegs muss es erlernen, über die richtige Rechtschreibung jedes einzelnen Worts zu nachdenken. Selbst originalgetreue Worte haben ein Fehlerpotential - sie werden entweder in Groß- oder Kleinschreibung dargestellt. Auch die anderen Stolpersteine lassen sich vermeiden, wenn man die fünf nachfolgenden anspricht.

Strategy: Erinnere dich an gewisse Worte! Aber nicht alle Worte der deutschsprachigen Welt können Ihr Kleinkind davor bewahren, durch laute Gedanken oder Schriften Irrtümer zu machen. Die Rechtschreibung muss einfach mit dem Herzen erlernt werden, weil sie nicht so einfach zu ergründen ist. Dies kann an der Entstehung der Wörter liegen, z. B. weil sie aus einer anderen Muttersprache stammen.

Allerdings haben einige Worte im Laufe der Jahre lediglich eine gewisse Rechtschreibung bewahrt und sich nicht an die Regeländerungen angepaßt. Nicht auf dem Zeichenbrett steht die deutschsprachige Rechtschreibung, sondern wird seit Jahrhunderten verwendet. Damit diese verhältnismäßig große Zahl von seltsamen Wörtern geschützt ist, kann Ihr Baby unterschiedliche Methoden verwenden. Worte werden von vorn nach hinten durch sechs Stufen geführt, wenn sie richtig geschrieben sind.

Erstellen Sie ein Notizbuch mit einem Verzeichnis für komplizierte Begriffe (ai, aa, oo, yo, uu, x, chs, qu). Beachten Sie besondere Merkmale (Wörter mit ai) bei unterschiedlich farbigen Buntstiften.

Auch interessant

Mehr zum Thema