Prüfung Führerschein

Fahrprüfung

Diese Originalbeispiele zeigen uns, wie Führerscheine in anderen Ländern hergestellt werden. Worauf muss ich bei der praktischen Prüfung achten? Überlegen Sie sich die notwendigen Dokumente (Personalausweis und ggf. Ihren alten Führerschein)! Zeig bei der Prüfung, was dein Fahrlehrer dir beigebracht hat.

Fahrerlaubnis - Die Führerscheinprüfung - Vorbereitung auf die Praxisprüfung

Falls Ihr Fahrtlehrer nicht möchte, dass Sie die Prüfung noch ablegen, seien Sie nicht wütend auf ihn. Nehmen Sie einen Identitätsausweis oder Pass (obligatorisch für Antragsteller aus Ländern außerhalb der EU) - oder jedes andere von der zuständigen Stelle zur Identifizierung zugelassene Papier - mit, da der Prüfarzt eine Identitätsprüfung durchführen muss.

Positiv denken: Eine gute Dosis Zuversicht trägt auch zum Testen bei. Stell dir vor, dass der Test eine ganz gewöhnliche Fahrtstunde ist. Übung in den letzen Fahrtstunden vor dem Treffen mit Ihrem Instruktor unter Prüfbedingungen. Wenn Sie etwas nicht richtig verstehen, zögern Sie nicht, während der Prüfung zu nachzufragen. Bitte um eine kleine Auszeit, wenn deine Arme oder Füße zu erzittern beginnen.

Das wird so kurz vor Ihrer Prüfung aussehen: Die TÜV SÜD-Prüferin präsentiert sich Ihnen und tauscht mit Ihnen ein paar Gespräche aus. Nun haben Sie auch die Möglichkeit, sich zu informieren. Und schon kann es losgehen: Sie setzen sich in aller Stille auf den Führersitz (Innen- und Außenspiegel einstellen, Abstand zum Steuerrad, Rückenlehnenneigung, Nackenstützen, Anschnallen).

Die Prüferin oder der Prüfer wird Ihnen einige knappe Erklärungen zum Prüfungsverfahren erteilen. Ihr Inspektor strahlt während der Reise Frieden und Stille aus und sorgt für ein angenehmes Raumklima. Er hilft Ihnen bei außergewöhnlich komplizierten Verkehrssituationen und berücksichtigt Ihren Prüfungsstress. Kleine Irrtümer sind daher nicht zwangsläufig die Folge einer Nicht-Existenz. Beachten Sie bitte: Die Inspektoren von TÜV SÜD sind nicht "unmenschlich".

Reg dich also nicht auf, wenn etwas nicht einwandfrei abläuft. Bei der Erstellung des Zertifikats werden sich unsere Prüfenden mit Ihnen in Verbindung setzen.

Theoretischer Test

Bei DEKRA findet sowohl die Theorie- als auch die Praxisprüfung statt. Wir bitten Sie, bei der Terminabsprache (Freitags) zeitnah vorzugehen! Die Prüfungen können Sie bei uns frühzeitig anfordern und den theoretischen Präsentationsbetrag (25,00 ) vorab an die Fahrausbildung zahlen sowie die Kosten (22,49 ) an die Prüfungsorganisation DEKRA abführen. Barauszahlung am Prüfungstag nicht möglich!

Wenn Sie die Prüfung nicht bestehen, können Sie sie alle 14 Tage wiederholen. Bei der DEKRA sind die Prüfkosten jedes Mal wieder anfallen! Die Prüfungsgebühr muss fristgerecht an DEKRA überwiesen werden! Der Praxistest kann daher von uns nur gegen Nachweis der Prüfungsgebühr (91,75 Klasse B / 121,38 Klasse A) angemeldet werden!

Nach den AGB DEKRA ist eine kostenlose Stornierung des Terminwunsches bis 10 Arbeitstage vor dem festgelegten Prüfungstermin nur über die Fahrausbildung möglich. Im Krankheitsfall muss DEKRA ein Zertifikat vorgelegt werden! Der Test wird nur bei frostfreier Witterung und guter Bodenhaftung gefahren - kann die Probefahrt wetterbedingt nicht stattfinden, übernimmt der Antragsteller (Schülerfahrer) das gesamte Kostenrisiko!

Ausweis oder Pass, der den zuständigen Stellen bei der Beantragung eines Führerscheins vorgewiesen wurdeHatten Sie am Ende mehrere gute Momente? Wenn Sie die Prüfung nicht bestehen, können Sie sie alle 14 Tage ablegen, solange die theoretische Prüfung gilt (1 Jahr). Bei der DEKRA sind die Prüfkosten jedes Mal wieder anfallen! Sie sind noch am Anfang, das weiß auch der Untersucher!

Bei Tests in Standardsituationen werden immer wieder Fehler gemacht. Teststress erfordert viel Sorgfalt und konzentriertheit, was nicht bereit ist, im Gehirn abgerufen zu werden, ist dann nicht mehr zutreffend!

Auch interessant

Mehr zum Thema