Prüfungsvorbereitung

Examensvorbereitung

Mit den BESTEN TIPPS für eine optimale Prüfungsvorbereitung - damit Sie die Prüfung sicher bestehen können! Beste Tipps zur Prüfungsvorbereitung: Dies hilft Ihnen, Ihren Lerntyp zu identifizieren, Ruhe zu bewahren und typische Fehler zu vermeiden. Für viele Schüler und Studenten ist die Vorbereitung auf die Prüfung eher einseitig und besteht vor allem darin, sich Fachwissen zu merken. Hier haben wir einige Tipps zur Prüfungsvorbereitung zusammengefasst. ¿Wie können Sie sich am besten auf Ihre bevorstehende Prüfung vorbereiten?

Prüfungsvorbereitung: die besten Verfahren & Hinweise

Eine gute Prüfungsvorbereitung gelingt am besten mit einer geeigneten Vorgehensweise. Ein Lernteam kann Sie in dieser Situation sehr stark begleiten und anregen. Die Prüfungsvorbereitung bedarf auch ihrer Vorbreitung. Bei einigen Grundkenntnissen ist die Prüfungsvorbereitung nur bedingt wilden und einfachen: Eine schwarze Kante im unordentlichen Raum oder gar der Küchentisch in der Wohngemeinschaft: Wenn Sie sich für solche Lernorte während der Prüfungsvorbereitung entscheiden, machen Sie es sich nur unnötig schwierig.

Denn auf diesem Sessel werden Sie viel Zeit mit der Prüfungsvorbereitung haben. Aber was im Beruf klappt, hilft Ihnen auch bei der Prüfungsvorbereitung. Das hat neben der Handhabbarkeit der Prüfungsvorbereitung noch einen weiteren wesentlichen Vorteil: Sie können sich lohnen, sobald Sie ein teilweises Ziel erreichen. Eine Exkursion oder ein Nachmittags-Serienmarathon - alles, was Ihnen Spaß macht, ist möglich, solange es Ihre Lernerfolge nicht beeinträchtigt (deshalb ist es besser, die ausgedehnten Pub- und Partyspaziergänge auf die Zeit nach den Examen zu verschieben).

Wer allein schnellere Fortschritte macht, kann auch von regelmässigen Meetings in einer Lerngemeinschaft mitwirken. In der Prüfungsvorbereitung, die eigentlich einer der grössten Motivationsmörder ist, wird man nicht einsam, wenn man sich mit anderen Studenten trifft, die für die gleiche Prüfung mitarbeiten. Immer gibt es etwas, das andere näher erläutern können, oder Sie können sich besser an den Inhalt erinnern, wenn Sie es anderen erläutert haben.

Darüber hinaus hat jeder Mensch mehr produktive und erschöpfende Lernschritte, denn wenn man mit anderen in der selben Lage darüber spricht, wird Stress reduziert. Es ist daher unerlässlich, dass Sie Ihren Bio-Rhythmus kennen und Ihre Lernphase während der Prüfungsvorbereitung dementsprechend planen. Mehr als 23 Uhr sollten aber auch die Uhus nicht erlernen, um Schlafsstörungen nicht zu befürchten.

Um sich an einem Tag nicht zu übertreiben, sollten Sie jeden Unterrichtstag in Blocks mit genügend Terminen und Fenstern für die reguläre Freizeitgestaltung unterteilen. Bei der Prüfungsvorbereitung sollten Sie auch Ihre alltäglichen und allwöchentlichen Zeremonien wie z. B. regelmäßiges Essen, sportliche Aktivitäten oder Begegnungen mit Bekannten nicht ganz aufgeben. Dies hat zudem den Nachteil, dass Sie sich rechtzeitig auf die Prüfung vorbereiten müssen.

Ihr Tutor untersucht Sie und geht mit Ihnen die Stellen durch, die noch nicht so gut sind. Auf den ersten Blick kann das Material für die Prüfungsvorbereitung einen beinahe fertig machen, aber es ist nur halb so schlecht, das verspreche ich! Keiner kann alles erlernen und muss es auch nicht.

Es kommt dann darauf an, was Ihr Lehrbeauftragter über die Prüfungsinhalte gesagt hat. Sobald du sie beschrieben hast, kannst du sie weiter gliedern und Stück für Stück erlernen. Um sich so viel Lernmaterial wie möglich zu notieren, benötigen Sie nicht nur eine Zusammenfassung in Ihrem Köpfchen, sondern sollten diese nach Möglichkeit auch eintragen.

So können Sie beispielsweise ganz unkompliziert Audioaufnahmen Ihrer Zusammenfassung auf Ihrem Mobiltelefon aufzeichnen und immer wieder abspielen. So können Sie Ihre Ferien und Ihre freie Zeit exakt planen und vernachlässigen diese auch in der heissen Prüfungsvorbereitung nicht. Sobald Sie einen Überblick über alle Lerninhalte, deren Bedeutung und Schwierigkeitsgrad haben, können Sie sehen, wie viel Zeit Ihnen noch zur Verfügung steht, was Sie in einer Kalenderwoche erreichen wollen und an welchen Tagen Sie etwas dazugelernt haben.

Sie können Ihre Zeit auf täglicher Ebene in Alltag (für alle Aufgaben neben dem Erlernen, z.B. Teilzeitarbeit), Lern- und Freizeiten unterteilen. Dementsprechend können sich die verschiedenen Personen besser an den Inhalt auf unterschiedlichste Weise erinnern, d.h. indem sie ihn ansehen, hören, anwenden oder mit anderen austauschen. Haben Sie herausgefunden, zu welcher Art von Lernenden Sie gehören (meist Mischformen), können Sie Ihr Lehrverhalten zur Prüfungsvorbereitung erleichtern und aufwerten.

Auflistungen: Schon die einfache Erstellung von Auflistungen kann Ihnen bei der Strukturierung Ihres Themas behilflich sein. Zu Beginn der Prüfungsvorbereitung erhalten Sie einen Einblick in die vielen unterschiedlichen Lerninhalte, wenn Sie diese in Kernpunkten aufschreiben. An der Spitze stehen diejenigen, die noch zu lehren sind. Damit haben Sie immer einen aktuellen Stand Ihrer Prüfungsvorbereitung.

Gedenkstätte: Mit dieser Technik bauen Sie ein Haus aus Ihrem Lernmaterial in Ihrem Kopf. Im Retreat kannst du dann mental durch das Haus gehen und dich an die Lerninhalte in ihrem Gesamtkontext errinern. Q3R-Technik (Survey, Question, Read, Revez und Review): Diese Technik macht es besonders leicht, einen Text zu lesen und zu erlernen.

Müssen Sie sich z.B. eine gewisse Ordnung als Prüfungsvorbereitung merken, können Sie eine Strecke in Ihrem Kopf gehen. Bei der Untersuchungssituation kannst du den Weg in deinem Kopf gehen und so die Information vor deinem Innenauge als Wegpunkt auffassen. Prinzipiell kann jede Art von Lernenden vom strukturierten Erlernen von Lerninhalten partizipieren.

Der A&O der Prüfungsvorbereitung: Wiederholung! Sicher, ein ausgeglichener Lehrplan mit genügend Zeit für eine gründliche Prüfungsvorbereitung ist das Beste, das wissen Sie auch. Gelegentlich kann dieses Ziel jedoch nicht erreicht werden, wenn zu viele Klausuren fällig sind, Sie, aus welchen Gründen auch immer, zu spat begonnen haben oder einige Dinge längere Zeit als erwartet dauerten.

Bei unseren Ratschlägen hat die Angst keine Zukunft mehr: Denke gut: Wie verärgert du auch sein magst, dass du nicht früher mit der Vorbereitung auf die Prüfung begonnen hast, du wirst deine Zeit nicht zurückbekommen. Bei einer defensiven Einstellung zu Ihrem Lernprojekt können Sie sich die Lerninhalte viel schlimmer einprägen.

Konzentrieren Sie sich darauf, wie Sie Ihre Lerninhalte eingrenzen und Ihren Lernerfolg strukturieren können. Wo keine Zeit mehr bleibt, den Lehrenden zu fragen, wie er das Material begrenzt, fragen Sie die Mitstudierenden, was sie gerade lernt, und erhalten Sie Prüfungen aus den vergangenen Studiensemestern, die aufzeigen, wo der Schwerpunkt liegt. Ganz gleich, ob es sich um eine orale oder um eine schriftlich abgehaltene Klausur handelt:

Sie werden feststellen, dass das Prüfungskenntnis viel zeitsparender ist! Gemeinsames Leiden ist halb Leiden - das könnte ein negatives Zeichen für eine Lerngemeinschaft sein. In der Tat kann ein regelmäßiges Treffen mit Mitschülern, um den Fortschritt und die offenen Punkte während der Prüfungsvorbereitung zu diskutieren, Ihnen helfen, enorme Fortschritte zu erzielen. Doch nicht jeder ist ein Gruppenkenner, wenn es ums Erlernen geht.

Egal ob die Vor- oder Nachteile einer Lerngemeinschaft die nachteiligen Aspekte für Sie ausgleichen, Sie sollten sorgfältig darüber nachdenken, um auf der einen Seite keine Zeit zu verlieren und auf der anderen Seite die Gelegenheit zu einem einfacheren und schöneren Erlernen nicht zu nutzen. Wer weiß, dass man in der nächsten Schwangerschaftswoche mit allen auf Augenhöhe sein muss, beginnt wirklich zu erlernen.

Diejenigen, die während des Retreats regelmässig Menschen in der selben Lage treffen, haben gesellschaftliche Beziehungen ohne ein schlechtes Gespür, weil das Erlernen unterlassen wird. Vor allem in der Abschlussphase der Prüfungsvorbereitung werden viele Menschen durch den Vergleich von Lernfortschritt und verschiedenen Ängsten durchdrehen. Bei der Aufteilung der Lernmaterialvorbereitung kann es rasch zu Frustrationen kommen, weil der eine meint, dass alles bei ihm festsitzt und der andere meint, dass er zu sehr beanstandet wird.

Man kann nicht in seinem eigenen Rhythmus und vor allem nicht in irgendeiner Ordnung erlernen, wenn man will, dass alle auf dem selben Niveau sind. Um die Prüfungsvorbereitung durch Ihre Studiengruppe bestmöglich zu unterstützen, sollte sie einige wesentliche Merkmale aufweisen. Gerade bei der anspruchsvollen Prüfungsvorbereitung müssen Sie jedoch darauf achten, dass Ihr Organismus und Ihr Hirn bestmöglich mit Pflegestoffen und Nahrungsergänzungsmitteln ausgestattet sind.

Es ist am besten, die Tageswassermenge in Form von Fläschchen während der Prüfungsvorbereitung auf den Tisch zu legen. Essenzielle Speisefettsäuren sind von Bedeutung, damit die Signalübertragung von den Nervenzellen zu den Nervenzellen optimiert werden kann. Jede Prüfungsvorbereitung (Gott sei Dank) hat einmal ihr Ende und es ist meist eine Wohltat, wenn der Tag oder der Abend vor der Prüfung endlich da ist.

Du kannst jetzt ohnehin nichts mehr richtig erlernen. Planung für morgen: Ein wenig Spannung am Vormittag der Untersuchung kann nicht vermieden werden, aber Sie können sie erheblich reduzieren, wenn Sie sich bereits darüber informieren, wo die Untersuchung an der Universität stattfinden wird, welche Zug- oder Busstrecke Sie nehmen werden oder wie lange sie mit dem PKW dauern wird.

Sicher, du musst ein paar Gehminuten früher im Untersuchungsraum sein, um in Frieden zu sein. Man sollte mit diesen Altersgenossen nicht über das Material, die Probleme oder die Prüfung am Abend zuvor oder überhaupt reden. Ob vor oder während der Untersuchung, wenn Sie feststellen, dass eine gewisse Nervenschwäche auftritt oder Ihre Konzentration sinkt, sollten Sie eine Konzentrationstraining durchführen.

Denke durch die Bedingungen, unter denen du den Inhalt erlernt hast, an den du nicht mehr denken kannst.

Mehr zum Thema