Pubertät und Schule bei Jungen

In der Pubertät und in der Schule mit Jungen

Und wie bringe ich meinen Jungen dazu, in der Pubertät zu erlernen? Der erstklassige Mathematik-Test: Klasse 8. Als Erziehungsberechtigte denken Sie natürlich, dass sich Ihr 15-jähriger Junge auf den Boden seiner Hose hinsetzen und trainieren, praktizieren, üben, trainieren muss, um seine weitere Tätigkeit nicht wieder zu versauen. In der Pubertät kannst du deinen Jungen davon abbringen, seine Karriere zu blockieren?

Werden hier die Verbindungen nicht aufgezeigt, kann auch Ihr Kind in der folgenden Formulierung keinen erkennbaren Nutzen haben. Aber wie erreicht man seinen Jungen, der in der Pubertät sich von dir zu lösen sucht und der statt deiner Regeln und Wertmaßstäbe diejenigen seiner Altersgenossen verteidigt, die vielleicht gar gegen deine sind?

Erkläre deinem Kind, dass du mit ihm an einem Karriereplan arbeiten möchtest. Dein Mann bezeichnet seinen Traumjob als Job, oder die Jobs, an denen er sehr interessiert ist. Informiere dich zusammen mit deinem Kind z.B. über die Planetenbesetzung über die Bedingungen, unter denen dein Kind diese Tätigkeit ausüben kann.

Auch umgekehrt: Zeige anhand dieses Informationsmaterials, welche Ausbildungsberufe deinem Kind mit den aktuellen Leistungen offen stehen. Noch mehr.... Vereinbaren Sie, welche Strategien Ihr Kind anwenden wird, z.B. dreimal pro Jahr für eine viertelstündige Dauer von einer viertelstündigen Schulung des Vokabulars mit anschließender Befragung. Sprich auch darüber, was dein Junge aufzugeben hat, z.B. eine halbstündige Begegnung mit einem Freund oder eine viertelstündige weniger PC-Spiele pro Tag.

Lassen Sie Ihren Kindersohn mit ein paar wenigen Auskünften darüber nachdenken, ob die Klique, in der er sich derzeit so wohl fühlt, wirklich die beste ist. Möglicherweise wird er dann selbst entscheiden, andere Prioritäten zu setzten, z.B. seine Freunde aus dem Fußballclub häufiger zu sehen oder ein paar Mitschüler aus der Ganztagsklasse zu sich einladen.

Ein Nebeneffekt der Pubertät kommt oft zu Auseinandersetzungen zwischen Vater und Mutter: Er lauscht mehr auf seine Freundinnen und Kollegen als auf seine Väter. Mit ihnen verbrachte er mehr Zeit, als seine eigenen Familien. Was auch für euch als Erziehungsberechtigte störend ist, ist, dass.... Auch die Statistiken sprechen für sich: Die Anzahl der Jungen, die ohne Qualifikation sitzen bleiben oder die Schule abbrechen, ist höher als die der Schüler.

Insbesondere der Umgang zwischen Kind und Familie wird oft auf die..... Den persönlichen Umgang mit der Fachredaktion.

Auch interessant

Mehr zum Thema