Rechtschreibwerkstatt

Schreibwerkstatt

In diesem Forum werden aktuelle Informationen vom Autor der Rechtscheibwerkstatt veröffentlicht. Der "Rechtschreibworkshop" ist ein Konzept, mit dem Kindern das Lesen und Schreiben von der ersten bis zur zweiten Klasse beigebracht werden kann. Der Rechtschreibkurs Wir begrüßen Sie auf den Webseiten des Rechtschreibworkshops! Eine Übersicht über das Gesamtkonzept des Rechtschreibworkshops nach Norbert Sommer-Stumpenhorst können Sie sich hier geben. Eine bewährte Lehrmethode, die sich der Aufgabe gestellt hat, allen Schülern und Lehrkräften in unterschiedlichen Lernteams einzelne Lernpfade zu zeigen.

Dies ist eine besondere Gelegenheit, die Integration in die schulische Praxis zu verwirklichen.

Im Rahmen dieses lernpsychologischen Handlungskonzepts für kompetenz- und verantwortungsbewusstes Handeln wird der Lehralltag auf einzigartige Art und Weise mit entsprechenden, speziell entwickelten Lernmaterialien kombiniert.

Onlineportal des Rechtschreibworkshops

Wir begrüßen Sie auf dem Softwareportal des Rechtschreibworkshops! Wenn Sie sich mit Ihren Zugriffsdaten anmelden, können Sie auf den Downloadbereich zugreifen, um die gekauften Artikel zu downloaden. Auf der anderen Seite findest du hier die Rechtschreibprüfungsprogramme, die du im Internet verwenden kannst. Tragen Sie "demo" als Benutzernamen und "demo" als Kennwort ein, um sich die Programmbeispiele anzusehen.

In den kommenden Kalenderwochen und Monaten werden weitere, von uns entwickelten Trainingsprogramme hinzugefügt, um erworbene und dann für Sie aktivierte Programmlizenzen und/oder Downloadberechtigungen zu verwenden.

Bezeichnung der

Der Rechtschreibworkshop ist ein vom Psychologen Norbert Sommer-Stumpenhorst erarbeitetes Gesamtkonzept, das auf einem regelorientierten Ansatz für den Erlangung der geschriebenen Sprache basiert. Woher wissen die Kleinen, wie man Buchstabieren lernt? Fest steht jedoch, dass es keine Möglichkeit gibt, korrekt zu deuten. Der vorliegende Beitrag führt kurz in das Grundkonzept und die theoretische Grundlagen des Rechtschreibworkshops ein. Praktizierte Diktimente werden in der Praxis in der Praxis nicht mehr verfasst, da bekannt ist, dass man sich zwar an Worte im Kurzzeitgedächtnis erinnern kann, aber keinen Sinn für Schreibweise bekommt.

Die Rechtschreibprüfung ist nicht ergänzend und der Mensch hat kein "Word Image Memory". Aus diesem Grund merken sich die Kleinen nicht die einzelnen Worte, sondern bekommen ein Gefühl für die Schreibweise, indem sie Worte zuweisen. Dadurch wird die Rechtschreibqualität auf den drei Stufen Phonetik, Wort und Satz erhöht. Stimuliert und gefördert wird diese Tendenz, wenn die Kleinen viel lesen und ihre Ergebnisse nachprüfen.

Die Rechtschreibschule soll die Reihenfolge der Schreibweise und den Ablauf des Rechtschreiblernens für die Schülerinnen und Schüler handhabbar machen. In den drei Stockwerken sind die drei Grundprinzipien der Schreibweise enthalten, in den Einzelräumen die Lernfelder. Das " Fitnessstudio " ist im Keller der Rechtschreibwerkstatt untergebracht. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage: "Welche Grundfertigkeiten benötige ich, um das richtige Sprechen und Verstehen zu beherrschen?

Die Schlüsselfrage lautet: "Wie kann ich die Landessprache als Informationsmedium für die Orthographie verwenden? "Im ersten Stock wird die Reihenfolge der Worte besprochen. Die Schlüsselfrage dabei ist: "Wie kann ich das Word als Informationsmedium für die Orthographie verwenden?

Deshalb beginnt hier jeder Raum mit dem Brief S. Schlüsselfrage ist hier: "Wie kann ich den Begriff des Satzes oder Textes als Informationsmedium für die Orthographie verwenden? "Im Amt der Hüter der Grundsätze werden die Schreibweise und ihre Grundsätze diskutiert. Die Schlüsselfrage in diesem Raum lautet: "Wie ist die Schreibweise ausfallen? Welche Grundsätze gelten für unsere deutschsprachige Schreibweise?

"In der Schreibwerkstatt wird unter anderem mit dem Modellvokabular gelernt, einer Methodik, die viele Wege für ein differenziertes Rechtschreiblernen aufzeigt.". Das Modellvokabular setzt sich aus ausgesuchten Begriffen zusammen, mit denen die Kleinen dauerhaft Rechtschreibungsregeln aufbauen können. Zusätzlich zum Verfassen der Worte durch Selbst- oder Partnerdiktate lernt man vor allem, indem man Aufgaben nach gewissen Schreibphänomenen sortiert.

Zum Beispiel: "Finde alle Worte mit einem Au und notiere sie dir. "Durch das Suchen und Konstruieren der Worte können die Kleinen später die Phänomene der Rechtschreibung auf andere Worte übertrauem. Sie können sowohl in der Einzel- als auch in der Partnerschaftsarbeit verwendet werden, um ein Gefühl der Rechtschreibung zu entwickeln und über das bereits Gelernte nachzudenken.

Im Sinne des Rechtschreibkonzepts hat Sommer-Stumpenhorst eine Webseite erstellt, die detaillierte und anschauliche Informationen über das Gesamtkonzept bietet. Der Leiter der Rechtschreibwerkstatt, Graf Ortho, erläutert im Bereich der Schüler kinderfreundlich, was die Schüler im Buchstabierhaus erlernen. Auch hier werden unterschiedliche Schreibphänomene erläutert, wie z.B.: "Warum wird Wut am Beginn mit Ä und nicht mit O beschrieben?

Hier können die Jugendlichen auch an Graf Ortho wenden. Interessierten steht auch ein fachliches Forum und Informationsmaterial zum Thema Rechtschreibwerkstatt und Weiterbildungskurse zur Verfügung. Die praktische Erfahrung hat gezeigt, dass die Jugendlichen gern selbständig mit den Inhalten der Rechtschreibwerkstatt auseinandersetzen. An Hand des "Hausposters" erkennen die Kleinen ihren Fortschritt und sind entschlossen, im "Haus der Rechtschreibung" voranzukommen.

Positiv wirkt sich neben dem Differenzierungseffekt des Rechtschreibunterrichts aus, dass die Lernenden ihre Organisationskompetenz erhöhen, da sie im Laufe der Zeit zwischen den Lernangeboten unabhängig wählen können und ihren Fortschritt nachweisen müssen. Norbert Sommer-Stumpenhorst präsentiert auf seiner Website sein Rechtschreibkonzept im Detail.

Auch interessant

Mehr zum Thema