Schloss Kefikon

Kefikon Schloss

Die Burg Kefikon befindet sich im Dorf Kefikon im Kanton Thurgau in der Schweiz. An dieser Stelle finden Sie die Adresse, Telefonnummer und Öffnungszeiten der Schule Schloss Kefikon in Kefikon TG. Die Schloss Kefikon AG, die Schule Schloss Kefikon AG.

Das Kefikon " Historie

Unser Schulgründer August Bach war als Kantonsschulrat ein überzeugter Repräsentant der Schulreformpädagogik. Zur Umsetzung seiner Vorstellungen gründet er 1906 mit dem Landerziehungsheim Schloss Kefikon eine eigene Hochschule. Das Schloss wurde 1241 in Verbindung mit Burchardus de Kevincon zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Die Burg wurde im Jahr 1241 erbaut. Der Burchardus war ein Cyburg und reichenauer Diener und wohl auch der Baumeister der Wasserburg Kefikon.

Bis 1798 befand sich die Kefikonherrschaft im Lehnsgut des Stiftes Reichenau und befand sich im Besitz des Thurgauer Landgrafenamtes sowie des Kyburger Landgrafenamtes. Der Rand lief über die Ofenspitze der Burgküche. Die Räumung dieser Grenzen zwischen den beiden Bezirken ZÃ? und Turgau erfolgte erst im zwanzigsten Jahrtausend. Das Schloss befindet sich heute im Thurgauer Land und der Burgenpark im ZH.

Der durch die Kanton getrennt liegende Ort ist einzigartig, Kefikon Thurgau ist Teil der Kommune und Kefikon Zürich Teil der Kommune Wiesendingen. Kefikon befand sich im Besitz verschiedener Dynastien, bis Hans Kaspar Hirzel, der Schreiber der Züricher Innenstadt, 1650 das Schloss und die Burg erwarb. Im Jahr 1669 wurde er zum Oberbürgermeister der Hansestadt Zürich ernannt. Im Jahre 1740 veräußerten die Gebrüder Gebr. Hernzel das Schloss an ihren Schwäger Heinrich Escher vom Gläsern.

Im Jahre 1798 ging die Gerichtsbarkeit der Escher durch die Französiche Republik und die Freilassung des Kanton Thugel. Von 1804 bis 1823 lebte Hans Konrad Escher von der Lint, der Baumeister des Lindkanals zwischen Zürichsee und Walensee, im Schloss. Eine alte Burg mit ungewöhnlichen Bauwerken, ein Schulgebäude mit vielen spannenden Gerätschaften, ein Schlosspark mit einer imposanten Grünfläche, ein Swimmingpool, unser Spielberg Nufa und unser Hausmeisterbüro mit vielen Vorrichtungen für die Gartenpflege, das Swimmingpool, den Fußballplatz, die Fahrräder und die unterschiedlichsten LKW.

Später ging die Burg zwölf Mal in den Besitzerwechsel, bis sie 1906 von August Bach, Thurgauer Schulrat, für die Errichtung eines Heims für die Landbildung übernommen wurde. Ein Brand vernichtete im Jänner 1929 den Oberteil der Burg. 1850 wurde das Tor mit den beiden Tauben und dem Kefikoner Wahrzeichen erbaut, das Schloss und die dazugehörigen Anwesen wurden mehrfach restauriert und an die heutigen Gegebenheiten angepasst.

Die vierte Bachgeneration, Sonja Lendenmann-Meyer, gehört seit 2007 dem Vorstand des Familienunternehmens Schloss Kefikon AG an.

Mehr zum Thema