Schulbücher

Lehrbücher

Das Lehrbuch ist ein Druckerzeugnis für die Schülerhand, das dazu dient, die Ziele und Inhalte des Lehrplans eines Faches in Bezug auf die Art der Schule zu erfüllen. Wir verfügen über eine große Auswahl an Büchern, Lernhilfen und Lehrmaterialien für jeden Schultyp und jede Klassenstufe. Lehrbücher für alle Arten von Schulen und Fächern. Der Schulbedarf für den perfekten Schulanfang. Die Online-Bestellung von Lehrbüchern spart Zeit und Mühe, denn die Lehrbuchsuche macht es Ihnen besonders einfach.

mw-headline" id="Inhalt">Inhalt[Quelltext bearbeiten]

Das Lehrbuch ist ein Druckprodukt für die Schülerhand, das dazu beiträgt, die Ziele und Inhalte des Lehrplans eines Fachs in Abhängigkeit von der Art der Schule zu verwirklichen. 1 ] Die Curricula sind je nach Land, Altersgruppe und Schultyp unterschiedlich. So sind in einigen Ländern neben dem Druck auch die digitalen Datenträger als Lehrbuch möglich. 2 ] Lehrbücher beinhalten die Inhalte in einer technisch korrekten, aber altersgerechten und fachdidaktisch aufbereiteten Fassung.

Mit einem Lehrbuch werden gewisse Probleme und Unterrichtsinhalte eines Faches näher an das jeweilige Klassen- oder Schulniveau herangeführt. Dies ist in Baden-Württemberg this is the Landesinstituts für Schuleentwicklung Baden-Württemberg (see web link). Schulbücher für den Schulunterricht an öffentlichen Hochschulen in Deutschland sind in der Regelfall vom Bildungsministerium oder der zuständigen Stelle des betreffenden Landes (Deutschland) oder vom Bildungsministerium (Österreich) genehmigungspflichtig.

So wurde in einigen Ländern die Lehrbuchzulassung aufgehoben, z.B. 2004 in Berlin. Lehrbücher für Berufsschulen sowie Lehrbücher für die Oberschule sind nicht genehmigungspflichtig. Unabhängig davon, ob die Aufnahme durch das Kulturministerium oder durch eine eigene Stelle (in Baden-Württemberg z.B. die Landesanstalt für Schulentwicklung) erteilt wird, sind die Bildungsgesetze der Länder in den entsprechenden Erlassen der Kulturministerien festgelegt.

Beispielhaft seien hier die Schuldbookzulassungsverordnung und das Schuldrecht ( 94 über die Freiheit von Lehrmitteln) des Landes Baden-Württemberg genannt, die als Weblinks aufgeführt sind. Das Kultusministerium führt Lehrbuchverzeichnisse oder Verzeichnisse der in den jeweiligen Bundesländern genehmigten Schulbücher. Es steht den Schülern freigestellt, Schulbücher zu wählen, sofern dies erlaubt ist. Anders als andere Verlage sind Lehrbuchverlage daher immer auf der Suche nach Autorinnen und Autoren, die gewillt sind, neue Schulbücher zu verfass.

Viele Lehrbuchverlage haben neben den reinen Lehrbüchern weitere Lehrbücher und Übungsbücher im Angebot, wie z.B. Arbeitsbücher und Übungsbücher mit Übungen. Das begleitende Material beinhaltet auch separate Broschüren mit Antworten auf die in einem Lehrbuch oder einer Arbeitsmappe beschriebenen Aufgabenstellungen. Wenn eine Broschüre oder ein Lehrbuch weitere Erklärungen, Übersichtsartikel und Vorschläge für Lehrkräfte beinhaltet, wird die Arbeit oft als Lehrerbuch oder Lehrbuch für das jeweilige Lehrbuch vorgeschlagen.

Oftmals können solche Begleitscheine nur von Lehrern (z.B. mit einem Schulstempel) gekauft werden, um Mißbrauch durch oder Verteilung an Studierende zu vermeiden. Von 1972 bis Ende der 90er Jahre bekamen alle Kinder in den meisten Staaten der BRD und in Österreich im Zuge der sogenannten "Lernmittelfreiheit" (BRD) oder "Schulbuchaktion" (A) kostenlose Schulbücher.

In Österreich war zwischen 1995 und 2010 ein pauschaler Franchise zu zahlen, der je nach Schulniveau abgestuft war. Es gibt in Deutschland verschiedene Lösungsansätze in den Ländern und bis hin zu den Einzelschulen. Besonders stark von der Reform der Rechtschreibung im angelsächsischen Sprachraum sind Schulbücher und damit die Lehrbuchverlage beeinflusst. Seitdem sich Lehrbücher besonders zur Verbreitung und Festigung ausgewählter Kenntnisse und Wertvorstellungen, aber auch von Ideen eignet, befasst sich die Forschungsrichtung der Lehrbuchforschung unter anderem mit der Auseinandersetzung mit der Herkunft, Nutzung und dem Inhalt von Lehrbüchern und Lehrmedien.

In den Fachbuchkommissionen wird daran gearbeitet, allzu gegensätzliche Repräsentationen nach dem Stand der Wissenschaft zu harmonisieren (vgl. Historiepolitik, Geschichtsbild). Das Georg- Eckert Institut für angewandte Lehrbuchforschung prüft nach den auf seiner Website veröffentlichten Informationen "soziale Interpretationsmuster, Orientierungshilfen auf der einen Seite und identitätsstiftende Angebote, die im Weltvergleich von den Bildungssystemen vermittelten, institutional gesichert und damit legalisiert werden". Klinkhardt, Bad Heilbrunn 2012, ISBN 3-7815-1839-6 (Beiträge zur geschichtlichen und methodischen Lehrbuchforschung).

Faclicitas Mcgilchrist, Lars Müller: Colonialismus und Moderne - Das geht einher mit der Schulbuchtwicklung (Fallstudie: Begleitend zur Erstellung eines Lehrbuchs zum Thema Geschichte). Der Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main 2012, ISBN 978-3-631-61568-3. Zum Beispiel 1 Abs. 2 der Sachsensammlung vom 18. Juli 2017, SächsGVBl. S. 371. Zum Beispiel 1 Abs. 1 S. 2 der Hochschulzugangsberechtigung, letztgültig in der Fassung der VO vom 12. Mai 2016 (GVBl. S. 65, Freisstaat Bayern).

Das Schulregal bei Wikibooks ist das Tor zum aufkommenden Text von Lehrbüchern. Das SchulbuchWiki verbindet Curriculumspezifikationen mit Material über Materialverteilungspläne. Medienmitteilung des VdS Bildungsmedien e. V. vom 26. Mai 2009 zur Jahreshauptversammlung 2009. VdS Bildungsmedien e. V. Medienmitteilung vom 21. Januar 2010 des VdS Bildungsmedien e. V. Die dort genannten Werte finden sich auch im Daddeln-Bericht zur Hochschuldidaktik "Buchreport" wieder.

Schulbücher: Schlechte Zeugnisse. Im: check, 10/2001. Sept. 2007; veröffentlicht am 31. Dezember 2012. Lehrbuch: Ein Irrtum ist kein Irrtum... börsennotiertes Blatt. net, 28. August 2007; veröffentlicht am 31. Dezember 2012. "Wir haben uns bemüht, so viel wie möglich zu versachlichen". börsennotiert. net, 28. nov. 2012; veröffentlicht am 31. Dezember 2012 (Interview mit Holger Brackemann, Leiter der Produktprüfung II bei Stillstandsfonds Warentest).

Sony Helmut Heseker: Wissenschaftliche Untersuchung von Ernährungsangelegenheiten in Lehrbüchern. Englische Sprache (PDF; 121 kB) Uni Paderborn, 2001; Zugang zum Thema 2. Mai 2012.

Auch interessant

Mehr zum Thema