Schule auf dem Segelschiff

Die Schule auf dem Segelschiff

Willkommen im Klassenzimmer unter Segeln (KUS) - Schule einmal anders! Ein Schulhaus, das auf dem Schiff stattfindet und den Schülern neben dem klassischen Material auch das wirkliche Leben beibringt. Schiffsschule auf dem Boot Ziel ist es eher, durch den Einsatz von Lehrinhalten in realen Zusammenhängen vor Ort Eigenmotivation zu erreichen. Auf der Fahrt finden an Land Kurse in den Schwerpunktfächern statt. Aufgrund des rotierenden Systems aus Bewachung, Backschacht, sauberem Schiff und Schule erfolgt der Schulunterricht in kleinen Gruppen mit max.

10 Teilnehmern, was eine sehr enge und persönliche Betreuung durch die Lehrkräfte erlaubt.

Die Zusammenhänge der Route werden so oft wie möglich in den Kurs eingebunden.

Herzlich Wilkommen in den Klassenzimmern unter Segel

Wir begrüßen Sie in den Klassenzimmern unter Segel â Schule mal anders! Erleben Sie sechs Monaten der elften Klasse aussergewöhnlich: Tauschen Sie Ihr Unterrichtszimmer gegen ein Traditionssegler und ein ausländisches Länder! Entdecke die Welt und die unbekannten Kulturkreise in deinem Kurs! Begeben Sie sich auf die Spur großer Entdeckungsreisender wie Alexander von Humboldt und Christoph Kolumbus und erleben Sie abenteuerliche Erlebnisse aus erster Hand! Dann sind Sie hier richtig!

Das High Seas High School.

Junge Menschen im Alter von 15 bis 18 Jahren fahren auf einem Traditionssegler durch die Ozeane der Welt. Von Deutschland aus geht es auf die Kanaren, über den Atlantik in die Ostkaribik, nach Mittel- oder Südamerika und Kuba, bevor es nach 7-monatiger Reise wieder in Deutschland ankert. In Schiffsbetrieben sind die Beteiligten verantwortungsbewusst tätig, wohnen in einer Bordgesellschaft zusammen mit der Besatzung und den Lehrkräften, werden an Bord geschult und machen Landeexpeditionen nach Teneriffa, den Tobago Keys, den Venezuelanischen Tafelgebirgen, dem Niederschlagswald oder den Sandsteinen.

Es handelt sich bei diesem Vorhaben nicht um eine Bildungsutopie, sondern um eine Schule auf See, die "High Seas High School - The Sailing Classroom®" (HSHS). Seit 1993 führt das kleine Internatsgymnasium auf der Nordseeinsel Spiekeroog (eines der 22 Privathäuser der LEH in Deutschland) das so genannte "HSHS"-Projekt durch: Jährlich treffen sich bis zu 28 Kinder aus diversen Fachinternaten und -gymnastik für 7 Schwangerschaftswochen auf einem Traditions-Großschiff und werden in dieser Zeit an Board unterrichtet.

Mit diesem Schulprojekt sollen Jugendliche in ihrer Eigenverantwortung gestärkt und gut auf ihr gesellschaftliches Umfeld als Jugendliche vorbereitet werden. Der Standort der "High Seas High School - The Sailing Classroom®" ist der Zweimast-Schoner Johann Smidt. Die Bremer Zweimasterin unternimmt für Jugendliche Ausflüge mit der Absicht, jungen Menschen die maßgeblichen Persönlichkeitsprints für ihre "Reise ins Leben" an Land zu vermitteln.

Mehr zum Thema