Schulsystem

Bildungswesen

Erfolgsmodell Deutschland: Duale Ausbildung verbindet Schule und Beruf, Theorie und Praxis Thomas Barwick/Getty Images. Die Schulsysteme in Mecklenburg-Vorpommern sind zweistufig und durchlässig. Lehrkräfte beschweren sich, Schüler schimpfen: Das deutsche Schulsystem ist in einem desolaten Zustand, sagen sie.

Offene Schule für Kinder und Jugendliche| Fakten über Deutschland

Die Schulbildung in Deutschland ist neun bis 13 Jahre lang, danach wählen viele eine doppelte Berufsausbildung. Der Schulbesuch von elf Mio. Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Egal ob Sie gern zur Uni gehen oder nicht, alle Schüler müssen die Uni für einen Zeitraum von neun Jahren verlassen. Die Teilnahme an staatlichen Schulbesuchen ist übrigens kostenlos.

Im Gegensatz zu einigen anderen Staaten gehen in Deutschland nur etwa zehn Prozentpunkte aller Kinder eine private Schule. Die Schulverantwortung in Deutschland liegen bei den Bundesländern - dies wird als "kulturelle Souveränität" bezeichnet. Das bedeutet im täglichen Leben, dass das Schulsystem nicht flächendeckend gleichförmig ist. In jedem Falle gilt auf jeden Falle www. com.com jede Schullaufbahn mit der Primarschule.

Anschließend geht es weiter auf ein weiterführendes Schuljahr, das entweder Hauptfachschule, Grundschule oder Fachgymnasium ist. Sekundarschulen sind oft "unter einem Dach" zusammengefasst. Diejenigen, die später lernen möchten, besuchen ein Abitur. Dieser Schultyp ist am populärsten. Wer die 12. ("G8") oder 13 ("G9") bestanden hat, legt hier die Reifeprüfung ("Abi") ab.

In den vergangenen zwei Jahren des Gymnasiums sind sie sehr ähnlich. Alternativ zum Lernen gibt es eine doppelte Berufsausbildung. Sie sind als Trainee ("Azubi") sowohl Student als auch in einem Betrieb tätig. Abhängig vom Berufsstand beträgt die Ausbildungszeit zwei bis dreieinhalb Jahre.

Schulwesen - Regierungsportal M-V

Die Schulsysteme in Mecklenburg-Vorpommern sind zweistufig undurchlässig. Abhängig von ihrem Können und ihrem Unterstützungsbedarf können die Schützlinge zwischen den Schultypen umsteigen. Jeder Student sollte in der Lage sein, seinen eigenen Weg zu gehen und jeder Student sollte in der Lage sein, seinen eigenen Weg mit Erfolg zu gehen. Bei den Kindern und Heranwachsenden gibt es sehr verschiedene Interessensgebiete und Kompetenzen. Darauf reagiert das Schulsystem in seiner ganzen Vielfältigkeit, um jedem die bestmöglichen Bedingungen für den weiteren Lebenslauf zu bieten.

Gefordert ist nicht nur Spezialwissen, sondern auch die Fähigkeit, sich in einer immer komplexer werdenden und sich ständig verändernden Gesellschaft zurechtzufinden. Hier finden Sie nähere Angaben zu den Berufsschulen und deren Angeboten.

Mehr zum Thema