Schulte Körne Legasthenie

Die Schulte körnt Legasthenie.

Im Rahmen eines Modellprojekts zur schulischen Unterstützung in Selbsthilfegruppen am LRS in Odenwald/Hessen (Modellprojekt MONA, Schulte-Körne et al. Schulte-Körne zum Thema Möglichkeiten der Prävention von LRS im Vorschulalter. Vom Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e. V. Gerd Schulte-Körne (Hrsg.

) Legasthenie empfohlen: Zum aktuellen Stand der Ursachenforschung, Diagnosemethoden und Förderkonzepte.

Dyslexietherapie

Erwähnenswert ist auf der Website der LMU München ein Videofilm von einem Vortrag von Prof. Schulte-Körne zum Themenbereich Präventionsmöglichkeiten von LRS im vorschulischen Alter. Auf dem Gebiet der Legasthenie hat Schulte-Körne eine Vielzahl von Untersuchungen zur Ursachenforschung und Behandlung publiziert. Die beiden Redakteure des im isb-Verlag erschienenen Buchs "LRS - Dyslexie: interdisziplinär" sind Gerd Schulte-Körne und Günther Thomé.

Es wurden auf 199 S. neun Artikel zu den aktuellsten Fragestellungen der Diagnose und Behandlung von LRS evaluiert, die die Effektivität mittels eines randomisierten kontrollierten Studien-Designs untersuchten.

Legasthenieführer von Gerd Schulte

Umfangreiche Unterstützung durch Deutschlands Nummer 1 unter den Legasthenikerinnen und Legasthenikern! Immer noch werden Jugendliche mit Lese- und Rechtschreibfehlern als töricht oder träge abgetan. Legasthenie ist in der Regel eine kongenitale Wahrnehmungsstörung und es gibt effektive Gegenmaßnahmen. In der Fachgruppe Legasthenie Prof. Dr. med. Gerd Schulte-Körne werden die möglichen Gründe erklärt und die unterschiedlichen Möglichkeiten der frühzeitigen Erkennung und Diagnose vorgestellt.

Es wird auch gezeigt, welche Behandlungen Sinn machen und wie das Kind zu Haus und in der Praxis bestmöglich unterstützt werden kann. Empfehlung des Bundesverbandes Legasthenie und DSkalkulie e. V. "Sehr empfehlenswert". Überprüfung der HC-Ausgabe: "Sehr empfehlenswert".

Über den derzeitigen Status der Kausalforschung, Diagnosemethoden und Förderkonzepte.

Führende In diesem Buch stellen Wissenschaftler und Praktiker aus den Bereichen Pädagogik, Physik und Physik eine klare, praxisorientierte und durch die empirischen Erkenntnisse auf dem neuesten Stand befindliche Zusammenstellung der Hauptthemen der Legasthenie unter unterstützte vor: die aktuellen Prüfverfahren, der Stand des Wissens und Diagnostikempfehlungen. Der Sinn der optischen, akustischen und haptischen Wahrnehmungen für Die Dyslexie wird in der Praxis stark kritisiert.

Auf der Grundlage aktueller Studien werden Thesen zur Ursache von Legasthenie, wie z.B. die Signifikanz von Händigkeit oder von bestimmten Sehwahrnehmungssystemen, unter überprüft exemplarisch erforscht. Die Funktion von Schul- und außerschulischen Fördermöglichkeiten wird ausführlich dargelegt. Auch die Wichtigkeit und didaktische Ausrichtung des Sprachunterrichts für Dyslexie wird aufbereitet. Ein weiterer Akzent liegt auf der Verständigung zwischen den Kindern und der Schule: Die Möglichkeiten von unterstützendem Elternverhalten werden präsentiert und es wird betrachtet, wie das Elternhaus und die Partner die Schreibsprachenentwicklung des jeweiligen Alters wahrnehmen.

Dazu fasst zwei Beiträge die derzeitigen Forschungsbedingungen zur Diagnose, den Gründen und der Förderung bei DS zusammen. Die Publikation gibt eine umfangreiche, topaktuelle Repräsentation zu Fragestellungen der Diagnose, der Ursache und der Förderung der Legasthenie (Leseschreibstörung). Sie wendet sich an Pädagogen, Diplompsychologen und Ärzte sowie an Fachgruppen, die mit dyslexischen Kinder diagnostiziert und therapiert werden.

Darüber hinaus repräsentieren für Laie dieses Werk durch die Wahl der inhaltlichen Schwerpunkte zur Legasthenie eine weiterführende Übersicht. Die Bedeutung des Erlernens einer fremden Sprache ist für LRS-Kinder?

Auch interessant

Mehr zum Thema