Sekundarstufe

Mittelschicht

Traduction of "Sekundarstufe" | Das offizielle deutsch-englische Wörterbuch Collins online. Die Sekundarstufe I - was ist das? Die Sekundarschule bis zum Abitur

Das Gymnasium I ist eine Definition der mittleren schulischen Bildung in Deutschland, die von der 5. Stufe nach dem Primarschulbesuch bis zur 10. und 9. Stufe in der Sekundarschule geht. Im Rahmen der Sekundarschulzeit sollen die Basiskenntnisse aus der Primarschule ausgebaut und wesentlich ausgebaut werden. Die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II werden in Deutschland in die folgenden Schultypen eingeteilt:

Für jedes einzelne Schulkind wird nach dem Grundschulbesuch eine Schulempfehlung auf der Grundlage von Schulnoten, Leistung und Verhaltensweisen in der Primarschule abgegeben. Dies entspricht verschiedenen Leistungsstufen und unterscheidet sich z.B. in der Unterrichtsmethode und der Unterstützung der Auszubildenden. Darüber hinaus haben einige der Sekundarschulen verschiedene Grade.

Die folgenden Qualifikationen können an Sekundarschulen erlangt werden:: In Deutschland ist die Ausbildung Sache der Länder. In fast allen Ländern zählen jedoch die folgenden Fachrichtungen zum Niveau der Sekundarschulen: So kann beispielsweise eine Hochschule mit den Schwerpunkten Bildende Künste und Bildende Künste und Bildende Künste mehr Unterrichtsstunden in den Bereichen Bildende Künste oder Bildende Künste haben als andere Hochschulen.

Doch an anderen Hochschulen liegen die Schwerpunkte auf den naturwissenschaftlichen Fächern. Darüber hinaus haben Gymnasiasten erstmals die Chance, ihren eigenen Zeitplan zu beeinflussen: Im siebten Schuljahr müssen sie in der Regelfall eine zweite Sprache wählen. Darüber hinaus stellt das so genannte Differenzierungsgebiet in der neunten Stufe die zweite Chance dar, die Ausbildung selbst zu ermitteln.

Der Fernunterricht ist eine gute Gelegenheit, den angestrebten Hauptschulabschluss zu erreichen.

Sekundäre Stufe II (obere Stufe) 10-12

Das Sekundarniveau II beinhaltet die Leistungsklassen 10 bis 11, wobei die Leistungsklasse 10 eine doppelte Funktion hat. Es ist die Einstiegsphase in die Sekundarstufe II und zugleich die jüngste Stufe in der Sekundarstufe II. Im Jahr 2009 haben wir zwei Studiengänge angeboten: die Reife- und die DIAP-Prüfung (Deutsche International Abiturprüfung). Deutschland ist das erste Abitur für beide Studiengänge.

Es werden keine weiteren Festlegungen für das vierte Thema der Maturitätsprüfung getroffen. Das DIA-Examen kann zu 50% in der jeweiligen Landessprache absolviert werden, wenn die Fächer Deutsch, Erdkunde in der Landessprache und Geschichtswissenschaft zweisprachig sind. Der weitere Prüfungsgegenstand muss dann aus dem mathematisch-naturwissenschaftlichen Fachgebiet ausgewählt werden. Für alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II gelten seit dem Ausbildungsjahr 2016/17 die neuen Prüfungsordnungen für das DIA.

Die DIA-Prüfung besteht aus fünf Prüfungsthemen, drei schriftlich und zwei mündlich, von denen das fünfte in der Regel eine Vortragsprüfung ist. Das erste schriftlich festgelegte Prüfungsthema ist Deutschland. Der zweite Fachbereich muss entweder eine fremdsprachige oder eine mathematische Ausbildung sein. Bei der Auswahl der drei weiteren Prüfungsthemen ist so vorzugehen, dass alle drei Bereiche (sprachlich-literarisch, sozial und mathematisch-naturwissenschaftlich) von wenigstens einem Thema durchlaufen werden.

Die DIA-Prüfung kann bis zu 50% in der jeweiligen Landessprache absolviert werden. In den Prüfungsfächern müssen die gewählten Fächern drei Jahre, in den schriftlichen Prüfungsfächern vier Jahre ununterbrochen absolviert worden sein. Geographie in Englisch und zweisprachig wird auch in der Sekundarstufe II weitervermittelt und muss in der 10. Klasse ausgewählt werden, wenn sie in der Sekundarstufe II aufgenommen werden soll und ebenfalls als Prüfungsfach anzusehen ist.

Themen, die am Ende der 10 oder 11 abwesend sind, dürfen nicht wieder hinzugefügt oder als Prüfungsfächer ausgewählt werden. Die Regelungen in der Oberschule, die Auswahl in der 10. und 11. Klasse und die Stundenpläne sowie die Untersuchungen im Oberstufenhandbuch werden differenziert dargestellt.

Mehr zum Thema