Sportinternat Bsa

Internat für Sport Bsa

Internat für Sport Bad Sooden- Allendorf, Bad Sooden-Allendorf, Deutschland. Im nordhessischen Bad Sooden-Allendorf befindet sich das Internat für Sport Bad Sooden-Allendorf. Die offizielle Homepage - Rhenanusschule Bad Sooden-Allendorf - SSC BSA.

Birklehof School e.V.

Das traditionelle Internat Birklehof, in der idyllischen Landschaft des Schwarzwaldes angesiedelt, verbindet ein gesamtheitliches Bildungskonzept mit einer anspruchsvollen Schulbildung. Durch ein exzellentes Lehrprogramm sowie musikalische, künstlerische und sportliche Aktivitäten werden die Kleinen und Jungen dabei gefördert, ihre Kräfte und Potenziale zu erschließen und weltoffene, effiziente und gesellschaftlich verantwortliche Erwachsene zu werden.

Das Sportinternat Bad Sooden-Allendorf steht kurz vor dem Aussterben.

Mit einer klaren Mehrheitsentscheidung hat der Landtag von Bad Sooden-Allendorf am Freitag Abend das Los des Internats besiegelt: Nach mehr als vierzig Jahren ist das Internat nur noch Vergangenheit. Oberbürgermeister Frank Hix (CDU) musste nach einer heftigen Diskussion zugeben: "Out and over". Die Stadträte weigerten sich vor wenigen, meist jugendlichen Hörern, das an die Rheinische Schule angeschlossene Internat mit einem weiteren Stadtzuschuss am Laufen zu halten.

Früher hatte das Schulinternat eine Schuldenlast von 250.000 EUR pro Jahr; dank großer Sparanstrengungen beträgt der Schaden heute weniger als 50.000 EUR. Die Europaabgeordneten sollten sich dann darauf einigen, das Schulinternat mit 25.000 EUR für die vergangenen sechs Monaten des Jahrs zu unterstützen, damit das Haus ab dem Jahr 2018 zum Symbolpreis von einem EUR gemietet werden kann, so dass der Pächter es weiterhin "in vollem Umfang finanziell verantwortlich" einschließlich aller Bewirtschaftungskosten selbst verwalten kann.

Hix hatte dieses Übernahmeangebot - nach eigenen Aussagen überraschend - einen Tag vorher vom Internatsmanager Ralf Gedeck per Telefax bekommen. Damit wäre die Hansestadt risikofrei und ohne weitere finanzielle Belastungen. Andererseits war die große Parlamentsmehrheit überfordert und hielt es für undenkbar, einen so weit reichenden Entschließungsantrag vorzulegen, ohne dass sich der Haushaltsausschuss, geschweige denn die Stadträte, vorher eingehend mit ihm befassen konnten.

Oberbürgermeister Frank Hix bezog sich auf einen seiner Meinung nach großen Imageverlust für die Großstadt, den Wegfall eines "Zweitwohnsitzes" für Internatsschüler und die Gefährdung von sechs Arbeitsplätzen bei Schließung des Internats für Sport. Schulgruppen aus China haben angekündigt, dass sie Internate und Schulen zu einer multikulturellen Einrichtung machen wollen.

Nun wurde entschieden, ob die Stadtverwaltung an einer "Lebenslüge" festhält oder reformbereit ist und ob die Bürgerinnen und Bewohner mehr und mehr bezahlen müssen. "als ein Ende mit Entsetzen, als ein Ende ohne Entsetzen."

Auch interessant

Mehr zum Thema