Sprach Legasthenie

Spanisch Dyslexie

Sprechstörungen und LegasthenieKämpfen Sie um die richtigen Worte. Gründe (Übersicht: Grimm T: Genetik der Legasthenie. Die Begriffe LRS und Dyslexie (auch Entwicklungsdyslexie/Dysgrafie) werden in Deutschland synonym verwendet. Deshalb wurde inzwischen auch von "Erbwort Blindheit" gesprochen. Diese Legasthenie gehört zu den so genannten Teilleistungsschwächen und hat daher oft nichts mit der allgemeinen Entwicklung von Denken und Wahrnehmen zu tun.

Sprechstörungen und Legasthenie: Kämpfen für die richtigen Worte

Dreht Ihr Baby Worte oder vergessen Sie Worte, die es bereits tun konnte? All dies muss Ihnen keine Sorgen bereiten, denn die Entwicklung von Kindern ist mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten möglich. Egal ob es sich um eine temporäre Verspätung oder eine Lernbehinderung oder Unordnung und nur professionell ausgebildete Mediziner, Logopäden, Kinderpsychologen oder Sprachtherapeuten werden sie kennen.

Das deutlichste Anzeichen einer linguistischen Entwick-lungsstörung ist, dass das Kleinkind mehrere Monaten lang keine weiteren Schritte macht. Bereits im Alter von drei Jahren sollte Ihr Kleinkind in der Lage sein, mit einfachen Hauptsätzen zu arbeiten und diese in verständlicher Weise auszusprechen. Schätzungen von Fachleuten zufolge weisen etwa zehn Prozentpunkte aller in Deutschland lebenden Söhne und Töchter vorübergehende Unregelmäßigkeiten in der Spracherwerbung auf. Die einzelnen Fachgruppen diskutieren noch darüber, welche Sprachlücken noch als selbstverständlich angesehen werden können.

Auch das soziale Ambiente entscheidet darüber, ob ein Kleinkind regelmässig lernt: Je mehr es ermutigt und stimuliert wird, umso rascher schreitet es voran. Sorge dich, dass dein Baby sich nicht gut genug ausdrücken kann, wenn du Unterstützung brauchst. Unglücklicherweise sind immer noch viele Pädagogen und Lehrkräfte der Meinung, dass Verhaltensprobleme oder Lernbehinderungen mit der Zeit zunehmen und das Baby das, was es verpasst hat, wieder gutmacht.

Die Chancen dafür sind jedoch recht schlecht, denn eine linguistische Entwick-lungsstörung verursacht oft andere Nachteile. Rund vier bis fünf Prozentpunkte der Weltbevölkerung sind von Lese- und Rechtschreibschwächen betroffen. Im Gegensatz zu allen Vorurteilen sind Menschen mit Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten nicht weniger klug als ihre Mitmenschen, sie benötigen nur verschiedene Hilfsmittel, mehr Kontakt und oft mehr Zeit für ihre Arbeit.

Für Studenten, von denen viele an sich selbst zögern, weil sie nicht den selben Lernfortschritt machen wie ihre Kollege. Weshalb ein Kleinkind eine Schreibschwäche hat, ist oft ungeklärt. Physische Gründe wie Hör- oder Sehstörungen können aber auch zu einer späten Legasthenie mitführen.

Zu Beginn unseres Leben lernt man am meisten. Essen, Gehen und Reden. Beim Säugling können Schluck- oder Trinkprobleme die ersten Warnsignale sein. Doch keine Sorge, wenn Ihr Kind nicht sofort mit der Verständigung beginnt - 75 Prozentpunkte aller Babys reagieren erst, wenn sie fünf Monate alt sind.

Einige Söhne und Töchter verwenden im Laufe von zwölf Schwangerschaftsmonaten richtig Worte, aber 75 Prozentpunkte sind erst nach 18 Schwangerschaftsmonaten in der Situation, dies zu tun. Aber auch unter zwei Jahren sind nur 75 Prozentpunkte dazu in der Situation, und bis zum 30. Monat können 97 Prozentpunkte der Säuglinge solche Satzungen aussprechen. Auch in diesem Lebensalter kommentiert das Kind seine Beobachtung immer wieder, so dass es in der Regel recht gesprächig ist - wenn alles seinen gewohnten Lauf nimmt.

Beginnen Sie am besten im vorschulischen Alter, spätestens aber wenn Ihr Kleinkind in die Schulzeit kommt, wenn es in der Lage sein soll, die deutsche Landessprache richtig zu sprechen, ihre Sinnhaftigkeit zu begreifen und Grammatik und Syntax zu erlernen. Andernfalls steigt die Wahrscheinlichkeit einer nachträglichen Lese- und Schreibschwäche. Wenn dein Baby zurückbleibt, solltest du es fördern:

Vielleicht hört es ganz auf zu reden. Es gibt viele Gründe, warum Ihr Baby Sprechprobleme haben kann. Solche Schwierigkeiten können auch zu Sprachproblemen auftauchen. Darüber hinaus lernt das Baby später, falsch zu reden, wenn es zu wenig angegangen und angeregt wird. Wenn Sie zum Beispiel bestimmte genetische Defekte haben, müssen Sie damit rechnen, dass Ihr Baby nie richtig sprich.

Im Falle einer bevorstehenden Lese- und Schreibschwäche kann man dagegen viel tun, um dies im vorschulischen Alter zu verhindern. Die Prognosen für eine Lese- und Schreibstörung sind weniger positiv. Nicht nur, dass die Betreffenden große Schwierigkeiten mit der Debatte haben, sie begreifen auch oft nicht, was ihnen gesagt wird. Heute wissen die Wissenschaftler, dass nur 50 Prozentpunkte dieser Schüler das ausgleichen, was sie im Alter von drei Jahren verpasst haben.

Damit Sie sich wirklich vergewissern können, wie es Ihrem Baby geht, wird der Arzt auch Sprach- und Wissenstests ausstellen. In den meisten Untersuchungen geht es nicht nur darum, wie gut Ihr Baby spricht, sondern auch darum, ob es sich altersgerecht bewegen kann, wie gut es hort und schaut, wie unabhängig es entscheidet und ob es leicht mit anderen Menschen in Berührung kommen kann.

Linguistische Entwickelungsstörungen sind ein komplexer Bereich; die Vorhersage der zukünftigen Entwicklungen ist grundlegend kompliziert. Schließlich bestimmt die Diagnostik, wie Sie Ihr Baby weiter großziehen und welche Massnahmen Sie einleiten. Weil du und dein Baby viele verschiedene Wege habt: Dazu gehören Kindertagesstätten, Frühförderstellen, Therapien, Fachkindergärten und Förderschulen sowie sozio-pädiatrische Einrichtungen.

Da sich die verschiedenen Arbeitsgruppen aus unterschiedlichen Perspektiven mit Sprachen und ihren Erkrankungen befassen, können unterschiedlichste Einschätzungen und Therapieansätze entstehen. Dabei haben Sie die Wahl zwischen Logopädie, auch Sprachtherapie oder ergotherapeutische Maßnahmen, d.h. Beschäftigungstherapie, Psychotherapie und zahlreiche Förderprogramme. Durch das Üben verschiedener Sprach- und Bewegungsmuster in der Logopädie lernen die Kinder, sich gesteuert zu betätigen und das Gehör und Sehvermögen in der ergotherapeutischen Praxis zu erlernen.

Letztendlich soll das Kleinkind in der Lage sein, die alltäglichen Arbeiten selbständig auszuführen. Ergotherapeutisch lernen Ihre Kinder, auf spielerische Weise Dinge zu entwerfen, zu entwerfen und zu meistern. Vor allem bei linguistischen Entwicklungsproblemen kann weniger mitunter mehr sein. Doch wenn Ihr Baby übertherapeutisch wird, kann es sich sehr schlecht fühlen.

Gerade für Kleinkinder spielt die Prävention zu Hause eine wichtige Rolle: Sie sollten die Sprachen in der Hörweite Ihres Kindes besser wahrnehmen, zusammen studieren, zusammensportlich sein - all das begünstigt seine Aufwertung. Wenn Ihr Baby sprachbehindert war, sollte es mindestens ein Jahr vor der Einschreibung einen Einstufungstest ablegen.

Dadurch erfahren Sie, ob es doch ein Lese- oder Rechtschreibproblem geben könnte. Du bist die erste Kontaktperson, mit der dein Kleinkind auftritt. Wer seinen Nachkommen fördert und seine Begeisterung für die Fremdsprache weckt, tut bereits viel, um spätere Probleme zu vermeiden. Deine Aufgabe als erster Ansprechpartner ist natürlich unmittelbar nach der Geburt: Sprich mit deinem Neugeborenen und schaue ihm beim Wechseln und Stillen zu.

Achte darauf, dass du selbst richtig sprichst, aber verbessere deine Kleinen nicht permanent. "Diese Form des Lernprozesses ist jedoch nur dann wirklich gut, wenn die Erziehungsberechtigten die Landessprache, in der sie die Kleinen groß werden ließen, sehr gut beherrscht. Mit Hilfe von sportlichen Aktivitäten wird man zum Gespräch fit: Die meisten Mediziner raten den Kindern, ihre Kleinen mit Bewegungsmelodien zu unterrichten.

Selbst wenn die sprachlichen Probleme physische oder erbliche Gründe haben. Die Verbindung zwischen Körper und Sprachsteuerung ist noch nicht durch Untersuchungen nachgewiesen, aber es gibt diesbezüglich Hinweise. Dies kann das Reden, Verstehen, Hören und die Kontrolle des Körpers anregen. Meine Kinderärztin vermutet, dass mein Junge eine Lesestörung hat. Begleiten Sie Ihr Kleinkind zu einem Kinder- und Jugendlichenpsychiater oder einem ansässigen Kinderneuropäer, der mit einem Therapeuten arbeitet, oder zu einem sozio-pädiatrischen Institut.

Bei einer Lese- und Rechtschreibstörung wird es Ihrem Baby wahrscheinlich sehr schwer fallen, das Schreiben zu erlernen und eventuell zu berechnen, auch wenn es nach einem Prüfung zertifiziert ist, eine gesunde geistige Verfassung zu haben. Von wem wird die Behandlung und Pflege meines Kindes tatsächlich bezahlt? Unglücklicherweise wird die Behandlung einer Lese- und Rechtschreibstörung nicht von der Krankenkasse übernommen. Stellt sich jedoch aufgrund der Diagnosestellung heraus, dass das Kleinkind von einer geistigen Beeinträchtigung gefährdet ist, kann beim verantwortlichen Jugendämter nach dem SGB weitere Unterstützung oder Pflege in der schulischen Ausbildung beantrag.

Das Betreuungsangebot für lese- und buchstäbliche Neugeborene ist von Staat zu Staat sehr vielfältig und muss von Fall zu Fall diskutiert werden. Wie kann ich noch etwas für mein Baby tun? Zusätzlich zur Unterstützung der Schulhilfe können dem Kleinkind besondere Pädagogik und psychotherapeutische Maßnahmen helfen. So gehen viele Menschen mit Lese- und Rechtschreibstörungen in die Regelschule, z.B. werden keine Noten für das Diktat vergeben oder ihre Leistung wird mündlicher als beim Schreiben geprüft.

Ist es wahr, dass so genannten Handreime und Plastilinaktionen die Sprachkenntnisse verbessern können? Reime einmal täglich oder sogar nur einmal pro Tag mit den eigenen Handflächen oder Knetmassen zu zählen, sei es zu Haus oder während einer Therapie, ist vollkommen sinnlos, wenn das Baby nicht einheitlich und sinnstiftend adressiert und belegt ist, sondern stundenlang vor dem Fernsehen saß.

Da ist zunächst immer die Differenzialdiagnose und dann die persönliche Diskussion der verschiedenen Varianten, um dem Kleinkind zum einen die größtmögliche Unterstützung zu geben, es aber zum anderen auch vor Überforderung zu schützen. Ist das Fernsehgerät sprechenlos? Bisher haben Untersuchungen nicht gezeigt, dass die Kleinen weniger lernten, wenn sie die ganze Zeit vor dem Bildschirm saßen.

In ersten Ergebnissen einer Untersuchung der Universität Würzburg zeigt sich mindestens, dass Knaben und Mädels, die sehr oft vor dem Fernseher sitzen, bei Sprach- und Leseprüfungen am schlechtesten abschnitten. Deshalb sollte neben dem TV-Konsum auch der Familienhintergrund beachtet werden: Übernehmen denn auch die Erziehungsberechtigten schulische Aufgaben, sind die Kleinen in ihrem Umfeld genügend stimuliert und mitgenommen?

Mehr zum Thema