Stellenangebote der Agentur für Arbeit

Jobangebote der Agentur für Arbeit

Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit der Bundesagentur für Arbeit. Dies führt oft zu Ressentiments und Ärger bei den Betroffenen: "Sie trampen! (Berufsfelder, Karrieremöglichkeiten, Praktika) arbeitet das Service Center Studium eng mit dem Hochschulteam der Bundesagentur für Arbeit zusammen.

Das neue Beratungskonzept der Arbeitsagentur

Günstigere Die Leistungen der Arbeitsämter und Arbeitsvermittlungen für Die Mitarbeiter werden seit 2009 von einem neuen Beratungskonzept geleitet. Das technische Konzept wurde von zwei Projekten im Auftrage des Institutes für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung im wissenschaftlichen Verantwortungsbereich des SOFI bewertet. Lenken Sie die interaktiven Service-Arbeiten über Normen, die die individuelle Gestaltungsfreiheit der Fachkräfte erhalten und sie technisch verlangen so die über

Die Agentur für Arbeit für Arbeit (BA) will nach ihrem jetzigen Modell âBA 2020â nicht mehr als bloße Arbeitsadministration und als Trägerin von Sozialleistungen angesehen werdenâ: Antworten auf die tagesaktuellen Trends am Arbeitsmarkt â" Personalisierung, verstärkte Berufstätigkeit Mobilität, Berufsprobleme, Ungleichheiten bei der Teilnahme â" sind kompetente Consulting-Angebote. Die Mitarbeiter, Mitarbeiterinnen, Arbeitsförderung, der Übergangsprozesse im Erwerbsverlaufâ further (BA 2013a: 6) As a consulting service provider. für Employees and employers müsse develop the BA künftig âInformation, advice, placement and job promotion as management of transition processes in the course of employmentâ further (BA 2013a: 6).

Der Ausbau der Unternehmensberatung wurde 2009 mit der landesweiten Einführung eines neuen Beratungskonzepts (kurz: BeKo) Einführung auf der Mitarbeiterseite gestartet. Im unmittelbaren Anschluss an die vier Gesetze für modern services at the job market (Hartz laws?, 2002 und 2003) wurde die Arbeitsmarkpolitik auf den Organisationswandel der BA und der Arbeitsämter sowie auf die Struktur der Arbeitsämter für, die Basissicherheitseinrichtung für Arbeitssuchende (SGB II, Hartz IV?).

Geschäftspolitik der BA stützte sich in dieser Phasengruppe auf IT-Fachverfahren, auf Kundendifferenzierungsverfahren und Detailbeschreibungen für Geschäftsprozess: Für Seit 2009 wird ein âVier-Phasen-Modell der Integrationsarbeitâ (kurz: 16 Uhr) (vierphasiges Modell der Integrationsarbeit) als ¤ftsprozessmodellâ Mitarbeitervermittlung betrachtet. Diese schien ausreichen, um gemäà die Steuerungsfunktion der Fachkräfte zu aktivierenderâ zur modellhaften Aktivender-Arbeitsmarktpolitik zu halten: Erwerbslose und/oder Leistungsempfänger an regelkonformes Antragsverhalten.

Eine neue Etappe kann die Firma für im Geschäftspolitik und in der Unternehmensentwicklung durchlaufen. Problemstellungen der Dienstleistungsqualität werden von einem technischen Referenzsystem bearbeitetet, das auch die Unterstützungsfunktionen gegenüber Bewerber/innen adressiert und die Fachkräfte eigenständig umwandeln soll. Zentrales Ergebnis der Bewertung war die einzelne Bereitstellung des BeKos durch die Fachkräfte. Was ist Ihr Standpunkt zu einem technischen Konzept für Consulting?

Der Kürzel BeKo ist für ein technisches Konzept und gleichzeitig ein Qualifikationsprozess. Das Qualifizierungskonzept konnte anhand der Ziele bewertet werden, die sich die BA hierfür gesteckt hatte: Wie wurden Trainer geschult, wie wurden die Präsenzschulungen und die Lernunterstützung implementiert, und wie wurde die Qualität der Konsultation nach der Trainingsphase âerhaltenâ. Sichert?

Dies erfolgte in den Arbeitsvermittlungen rückwirkend (âsummative evaluationâ), da die Weiterbildung in den beteiligten Stellen bereits von 2010 bis 2012 erfolgte. Fallrekonstruktion Die Ermittlung basierte im Wesentlichen auf einem am SOFI erarbeiteten Fallrekonstruktionsverfahren: Beratungsgespräche wurden auf der Grundlage der Fragebögen von Transripte, Fachkräfte und Bewerbern zu ihrem Gesprächen betrachtet und analysier.

Problemgerechte Befragungen und Gruppengespräche mit Projektleitern, Trainern, Experten und ¤ften auf Zentralebene, in den teilnehmenden Landesdirektionen und in den Behörden und Arbeitsämtern ergänzten das Umfrageprogramm. Für Das technische Konzept erforderte einen komplexeren Bewertungsansatz. Frühere Studien konnten die Mitarbeiter der Arbeitsmarktdienste für nur auf einer Beratungsverständnis erfassen, was die Untersuchung mit sich brachte.

Die BA hatte mit der Firma BeeKo ihren konkreten gesetzlichen und organisationalen Rahmenbedingungen fÃ?r technische Beratungsnormen unter Rückgriff zu wissenschaftlichen Konzepten und Untersuchungen klar umrissen. für Gleichzeitig war allerdings BelKo selbst Gegenstand der Evaluation: Es musste gleichzeitig geprüft werden, ob das Leitbild die Möglichkeiten und Begrenzungen der Berufsberatung im organisationsbezogenen Umfeld der Arbeitsadministration überhaupt genau definierte.

Darüber hinaus hatte BeeKo keine direkten Auswirkungen auf die Praxis: Es gab keine schematischen Anweisungen für das Handeln, und präzise Zielvorgaben für die Auswirkungen wurden aus guten Gründen nicht umgesetzt. Zentrales Ergebnis der Bewertung war daher die einzelne Bewilligung durch die Fachkräfte. Über eine Text-kritische Dokumentanalyse der umfassenden BeKo-Dokumente und Trainingsmaterialien und durch die Bewertung von problemorientierten Gesprächen mit BeKo-Experten auf allen Unternehmensebenen für wurde die Evaluierung von sechs komprimierten BeKo-Meldungen wieder aufgebaut.

Im weiteren Verlauf der Untersuchungen ging es darum, wie diese Kernanweisungen über different âTransferebenen (Qualifikationskonzept, Trainingskurse, Appropriation unter Fachkräfte) gewonnen wurden, welche Lesespanne sich dabei herausstellte und wie sie in der Praxisumsetzung bewährten erschienen. Inwieweit die Fachkräfte mit den neuen eingeführten Begriffen bekannt waren und inwieweit sie ihre eigene Vorgehensweise mit ihrer Unterstützung widerspiegelten, tauchte in Befragungen und Post-Interviews nach Beobachtung von Fachkräfte auf.

Im Rahmen der Ablaufanalyse der beobachteten Wechselwirkungen in Beratungsgesprächen wurde gefragt, inwieweit sich ihre Beratungspraxis an der bei BETEKO vorgegeben Struktur orientiert hat und in der jeweiligen Konzeptausrichtung und in den zu lösenden und zu lösenden Anwendungen in Gründe die Gründe Gründe die abweichenden Verfahren gesucht. Noch mehr und besser beraten! Die Tatsache, dass BelKo die Betreuung im Bereich der Mitarbeitervermittlung aufwertet und verbessert und dass die bisher voneinander getrennte Arbeitskultur der Karriereberatung und der Arbeitsvermittlung unter annähern zu finden ist, wurde unter Führungskräften vom Teamleiter an Geschäftsführung bestätigt.

Andererseits hat die damit zusammenhängende Zuordnung von Beratungs-defiziten mit der Fachkräften auch Verteidigung provoziert â" viele zeigten auf die Erwartungen zurück, sie konnten allein durch Änderung ihrer Beraterpraxis mehr Dienstleistungsqualität erreichen. Sehr viele haben die Erwartung geäußert. überzeugte die Qualität der Trainings, aber sie bezogen sich auf die Grundbedingungen und Voreinstellungen der Geschäftsprozesses, für, deren Veränderung BelKo den Behörden und Arbeitsstätten kein Auftrag erteilt hat.

Die Idee sieht vor, Fachkräfte zu leiten, um den Arbeitssuchenden eine aktive Mitwirkung im Gespräch zu ermöglichen, ihre Kompetenzen und ihre Verletzlichkeit zu erkennen und ihnen zuzuhören, anstatt sie mit Fertig-Lösungen zu konfrontieren. Darüber hinaus sollen sie die Möglichkeit haben, ihre Arbeitsbedingungen zu verbessern. Die meisten Menschen empfingen diese Nachricht unter Fachkräften, blieben aber unter für zwei Lesungen offen: für der Prozess der Zielsuche zu symmetrisieren, wie für eine aktivierendere Arbeitsweisen, die vor allem persönliche Verantwortung bei der Jobsuche erfordert.

Für Die Konsultation der Arbeitnehmer gibt es in zwei Formaten. Das Unterscheidungsmerkmal zwischen Berufsorientierungs- und Entscheidungsfindung (OEB), das vor allem im Berufsberatungsergebnis offen und ohne Wechselordnung und integrationsbegleitende Konsultation (IBB) von Arbeitssuchenden bzw. Leistungs-berechtigten geboten wird, begann am speziellen Rechtsrahmen der Arbeitsagentur, die beispielsweise Verfügbarkeit von Bewerber/innen/ für den Arbeitsmarktresultat zu steuern hat und nur das berufsbezogene Zielvorhaben mit der höchsten Eingliederungswahrscheinlichkeit unterstützen ist.

Die BEKOSGB II lieferte auch nur ein detailliertes Konzept für Die IBB, die einzelnen Bestandteile der orientierenden Konsultation berücksichtigte. Dabei wurden in den Behörden die Fachkräfte in separaten Feinkonzepten für beide Formen unterwiesen. In der Bewertung wurde daher (in Anlehnung an einen Teil der Verantwortlichen Führungskräfte und BeKo) empfohlen, dass die Ausführungskonzepte für beide Beratungsprotokolle für beide unter zusammenzuführen, die Beratungsprodukte nicht aus dem Stand, sondern aus dem Konzern für, machen und den Umstieg zwischen den Formaten zu beschreibt.

Vereinheitlichung Qualitätsstandard für Alle Mitarbeiterleistungen! Das Beratungskonzept gibt für Beratungsgespräche in den unterschiedlichen Arbeitsgebieten der Ämter und Arbeitsstätten eine einheitliche Gliederung in drei Gesprächsphasen â" âSituationsanalyse â, âZiellfindung â und âLösungsstrategien â". Auf Fachkräfte hat sich nach dem BeKo-Training nahezu jeder an dieser Basisstruktur orientiert. In der Umsetzungsphase der Lösungsstrategie beherrschten Ausfälle für die Geschäftsprozess und die rechtlich beabsichtigte sanktionsverstärkte Integrationsvereinbarung gegenüber die Beratungsaufgaben.

Andererseits musste die vorgesehene Reihenfolge der Datenerhebung für âProfilingâ und die Definition eines Zielberufes aus der Praxis häufig geändert werden. Das Beratungskonzept ist es, Standards zu setzten dafür, wie Gespräch und Interaktionen angeordnet sind, während das 4-Phasen-Modell der Integrationsarbeit bestimmt, was bei der Schaltung passieren muss. Die meisten Menschen bezeichnen die Übereinstimmung beider Ansätze unter Führungs und Fachkräfte als erfolgreich.

Aber zum einen setzt die Vorgaben der Geschäftsprozessmodells, die Schaltarbeit frühzeitig auf eine Zielbelegung abzustimmen, der Konsultation Grenzen. In der Praxis ist dies der Fall. Andererseits berücksichtigten die idetypischen Detaillösungen der IBB nicht hinreichend die Praxisbedingungen der Arbeitsagentur, darüber, dass sich Fachkräfte und Bewerberinnen und Bewerber kaum und kurz und Zuständigkeitswechsel die Entwicklung eines Dienstleistungsverhältnisses verkomplizieren.

Deshalb begriffen viele âBeKo-Fachkräfte als ein spezielles Dateiformat, das sie nur in Ausnahmefällen verwendeten. BeeKo unterstützt die Spiegelung der Beratung. Der Handlungsgrundsatz, die institutionelle Begrenzung des Beratungsmandats für Bewerber in der Vermittlungsstelle für Transparenz zu sorgen, wurde von allen Seiten zur Entlastung von Fachkräfte wahrgenommen. Weitere Handlungsprinzipien von BeeKo bleiben im strategischen Ambivalenzbereich: âEigenverantwortungâ könnte im Sinn einer Begleitperson und unterstützenden oder einer Richtlinie, die die Funktion aktiviert, nachvollzogen werden.

Seit der Bestellung von BelKo besser möglich Unterstützungâ auf Errungenschaften in Gespräch beschränkte wurde die von vielen Bewerbern mitgebrachte Praxis Unterstützungsbedarf nicht als spezielle technische Voraussetzung beachtet. Anders als bei den Voreinstellungen für arbeiten die Geschäftsprozess technischen Qualitätsstandards nicht direkt an der Interaktion Arbeit in Arbeitsstätten und Arbeitsämter Fachkräfte sind ihnen einzeln anders geeignet.

Die Qualifizierung für BeeKo SGB II konnte in den beiden Arbeitsstätten bis zum Ende des praktischen Transfers nicht durchlaufen werden. Einiges Fachkräfte hatte bereits die Firma BeeKo für abgelehnt, weil sie ihrer Aufgabenverständnis widersprochen hatte. Lediglich Fachkräfte, an der die Firma BelKo an einer in Training und Praxis erworbenen Beratungsverständnis anknüpfte teilnahm, verstand die einzelnen Bestandteile des Gesamtkonzeptes, die sie jeweils anders verwendete.

Bei den sieben an der Studie beteiligten Stellen ließen sich vier typische Muster der Aneignung unterscheiden: Fachkräfte mit Beratungstraining und einem eigenen Führungsstil wählte man einen selektiven und professionell distanzierten Ansatz: Sie reflektierten auf BeKoGesprächsstruktur, lehnten Einzelaspekte ab und vielfältig. Das Beratungskonzept setzt in seiner kommunikativen Funktion die Führungs und Fachkräften der Arbeitsämter und Arbeitsämter einen konzeptionellen Ansatz für die Verständigung über ihre mediationsorientierten Konsultationsaufgaben an die Verständigung auf.

Wie Qualitätsstrategie musste das Beratungskonzept im Zuge der bereits definierten Geschäftsprozesse, mit den vorgegebenen Personalressourcen und Kosten und ohne Design-Auftrag für den Organisationsrahmen der Service Interaktion realisieren. Mit der Einrichtung von detaillierten Qualitätskriterien und Verfahren für den Beratungsaufgaben im Erfolgsprozess, bedient sie Führungskräften als Basis für die Qualitätssicherung. Daran wird deutlich, dass sich mit der interaktiven Servicearbeit über Normen steuern lassen, die die individuelle Gestaltungsfreiheit von Fachkräfte erhalten und technisch erfordern.

Im Hause BeeKo sind verschiedene Messwerte entstanden: aktivierend und serviceorientiert. Das Beratungskonzept ist aus der Sicht Fachkräfte als Dienstleister/inside konzipiert, will aber gleichzeitig die Position von Bewerber/innen in der Wechselwirkung stärken und einen Service ermöglichen, den es im Rechts- und geschäftspolitischen-Regelwerk der BA in ihrem Wirken auf dem Stellenmarkt unterstützt ermöglicht.

Daraus ergeben sich verschiedene â" aktivierend- und serviceorientierte â" Messwerte. Das mit der Konsultation das Unterstützungsfunktion der Arbeitsagentur gegenüber ihre Kontrolle und Gewährungsfunktionen neu bewertet wird, ist noch nicht im Funktionsumfang und in der geschäftspolitischen Anpassung von Arbeitsstätten und Ämtern verkörper. Dabei kann als möglicherweise ausschlaggebendes Resultat die Einführungsphase betrachtet werden, dass in allen Vertretungen ein Kreislauf aus BeKo Expert / inside /en und der Beraterkonzeption überzeugten Führungs und Fachkräften entstand, auf dem man Qualitätsstrategie für sich diesen Arbeitsgebiet weiterführen kann. 001.

Das Einführung der Beraterkonzeption in den Arbeitsvermittlungen war bereits im Ermittlungszeitraum (2012 bis 2014) gesperrt; in Deutschland waren sieben Vermittlungsteams der Mitarbeitervermittlung für Erwerbende Personen ab 25 Jahren (â?25?) eingeschlossen (Bartelheimer unter anderem 2014). Die beiden Evaluationsprojekte wurden vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung teilnehmen (IAB, Dr. Peter Kupka) unter durchgeführt und mit einem eigenen unterstützt beauftragt.

Mehr zum Thema