Strobl

spazieren gehen

Die Gemeinde Strobl ist eine Gemeinde im Landkreis Salzburg-Umgebung im Bundesland Salzburg in Österreich. Erhalten Sie tolle Angebote und buchen Sie Ihr Hotel in Strobl, Österreich online. Der hell leuchtende Komet, sechs Meter lang, schwebt schwerelos über dem Krippendorf Strobl und zeigt Ihnen den Weg.

Spaziergang auf dem Wolfgang-See

Wunderschöne Landsitze, prächtige Jugendstil-Villen und modern eingerichtete Hotelanlagen bieten in Strobl einen wunderschönen Stil-Mix zwischen Alt und Neu. In Strobl gibt es viele Möglichkeiten. Wunderschöne Landsitze, prächtige Jugendstil-Villen und modern eingerichtete Hotelanlagen bieten in Strobl einen wunderschönen Stil-Mix zwischen Alt und Neu. In Strobl gibt es viele Möglichkeiten. Die wunderschöne Landschaft mit Moor und Alpweiden sowie unberührte Sandstrände machen Strobl zu einem herrlichen Ferienerlebnis.

Während der Weihnachtszeit in Strobl spielt sich der "Wolfgangseer Advent" ab, bei dem Sie mit dem Boot von einem schön dekorierten Platz zum anderen fahren.

mw-headline" id="Geografie">Geografie[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten]

Höhenlage: 542 Meter über dem Meeresspiegel A. Strobl ist eine Kommune im Landkreis Salzburg-Umgebung im Bundesland Salzburg in Österreich. Das Landratsamt befindet sich in der Landeshauptstadt Salzburg, für die 3645 Bewohner (Stand 31.12.2018) ist das Amtsgericht Thalgau zuständi-g. Der Sitz der Gemeinschaft befindet sich in Flachgau am Wolfangsee im salzburgischen SZG. Das Gemeindegebiet befindet sich auf der mittleren rechten Talseite des Wolfgangs, mit dem südöstlichen Seeufer vom Sinkenbach (Halbinsel Zinkenbach) bis zum Bürgl (745 Meter über NN) und im Süden von der obersten Eisschollen-Ache (auch Ischl).

Strobl hat wunderschöne Naturstrände mit vergleichsweise hoher Wassertemperatur durch seine Sonnenlage am breiten, ebenen Ostufer zum Wolfgangsee. Der Gemeindebezirk besteht aus den folgenden vier Katastergemeinden und -gemeinden (Fläche 2016[1]; Einwohnerzahl ab dem Stichtag 2018 [2]): Strobl für die Hauptstadt und Strobl-Umgebung für den übrigen Teil der Kommune. Die Bezeichnung "Strobl" steht für "Strubbeliger Mann" und geht auf das XVI. Jahrhundet.

Damals, als der Wolfsgangsee noch Abersee hieß, erscheint ein bestimmter Friedrich Stroblo als erster Besitzer eines "Seege" (= Fischteich). Die " Strobls " sind 160 Jahre später Besitzer einer Immobilie an der Schober und stellen den Mittelpunkt des aufstrebenden Dorfes Strobl dar. Im Jahr 1593 wurde der Ort Strobl zum ersten Mal in Dokumenten erwähnt, fand aber erst im neunzehnten Jh. allgemeine Anerkennung.

Die Ortsbezeichnung geht auf Hanns III. Strobl zurück, der um 1587 Gerichtsvollzieher und Gastwirt war. Bis 1765 war die Gastfamilie Strobl die Hauptfamilie des Dorfes. Mit dem verheirateten Erben Joseph Sigmund Berchtold und der Sonnenburg brach der Grundbesitz der Familie Strobl zusammen, aber unter den Menschen hatte sich der Begriff "Strobl" für das Gebiet um das ehemalige Gasthaus Am Schober etabliert.

Zum Zeitpunkt der Zerlegung des Altbesitzes und der Abtretung der Kneipenrechte aus dem ehemaligen Gasthaus Strobl wurde der Plazlhof um 1800 errichtet. Von 1877 bis 1890 erlebt sie eine Glanzzeit, als die Pferdekutschen neben dem regen Postkutschenverkehr ihre Besucher aus dem imperialen Bad Ischl an den Wolfgang-See bringen. Strobl wurde 1890 an die Eschlerbahn ( "Salzkammergut-Lokalbahn", SLKB) nach Bad Ischl (Eröffnung am 5. August) angebunden, was aufgrund der guten Zugänglichkeit zu einem weiteren Anstieg der Tagestouristen führte.

Die Verbindung nach Salzburg über St. Gilgen und Mondsee wurde erst 1893 vollendet (Eröffnung ist am 20. Juni). Strobl wurde um die Jahrtausendwende 1900 zum Landgut des Barons von Gecmen-Waldeck. Der Familienbesitz war durch die zunehmende Industrielle Entwicklung groß geworden. Bei den Sommeraufenthalten von Franz Joseph I. in Bad Ischl war das Gut Strobl Mittelpunkt bedeutender Gesellschaftsveranstaltungen.

In einem Teil des Grundstücks Gecmen-Waldeckische wurde das Kurzhotel Schloss Strobl errichtet. Die Gemeindehauptstadt ist die Gemeinde und Katastergemeinde Strobl. Der Ort ist 34 Kilometer ýstlich von Salzburg und 10 Kilometer ýstlich von Bad Ischl gelegen und grenzt an das ýstliche Ufer des Wolfsgangsees, 4 Kilometer sýdýstlich von St. Wolfgang, auf ca. 542 Meter ýber dem Meeresspiegel (der Hýhenpunkt des Hýhenbereichs ist 538 Meter ýber dem Meeresspiegel).

Sie reicht vom Abfluss der lschler Ache am Fuße des Bürgergels (auch Bürglstein genannt, 745 m ü. M.) bis zur Wolfgangsee B 158 und enthält rund 350 Nummern. Im Westen der Stadt befindet sich der Marienhofsee auf der Halbinsel Marien,[4] im Osten hinter der St. Wolfganger Strasse (L 116) das Seethurn Parkdorf.

Das Dorf Strobl besteht aus rund 400 Häusern mit 1372 Einwohner (1. Januar 2017). Die ? Weißenbach besteht aus der südlich gelegenen Strobl, wo sie an Gschwendt angrenzt. Das Dorf Mönichsreith, die Kommandos Wolfgangthal, grenzen nicht unmittelbar daran, da Weißenbach an der Insel noch dazwischen ist. Die Stadt Strobl ist ein Tourismusort, der von seiner geographischen Nähe zum Wolfgangsee abhängt.

Gemeinsam mit den Wolfgangseegemeinden St. Gilgen und St. Wolfgang wurde 1998 die Wolfsgangsee Touristik Gesellschaft (WTG) mit dem Ziel ins Leben gerufen, die drei Kommunen am Wolfsgangsee für den Fremdenverkehr zu bewerben. Die Hauptverkehrsachse ist die Bundesstraße 158 Wolfsgangsee von Salzburg nach Bad Ischl, bei Weißenbach und Strobl abzweigen die kurzen L 116/L 546 St. Wolfganger Str. nach St. Wolfgang.

Der nächste nationale Bahnhof befindet sich in Salzburg (45 km) oder in Bad Ischl (12 km). Busverbindungen gibt es nach St. Gilgen (Verbindung nach Salzburg), Bad Ischl, nach St. Wolfgang. Erreichbar ist die Postealm über die gebührenpflichtige Postalmstrasse von Strobl in Fahrtrichtung Abtenau (Lienbachsattel); von Strobl gibt es auch eine Postautoverbindung.

In der Deutschvilla, die ab 1924 der Gastfamilie Wiens als Sommerresidenz dienten, befindet sich ein kulturelles Zentrum. Es wird das Gemeindewappen beschrieben: " Strobl ist Teil der LEADER-/INTERREGION Kulturerbe (Inneres) des Salzkammergutes (REGIS). 10 ] Die Kommune arbeitet mit St. Gilgen und dem oberschösterreichischen St. Wolfgang in der Fremdenverkehrsregion Wolfgangsee (Wolfgangsee Touristik Gesellschaft WTG) im Rahmen des Vereins SalzburgG.

In den 1870er Jahren hatte Hugo von Hofmannsthal Strobl zu seinem Rückzugsort gewählt. Die Sommerferien in Strobl wurden von Theo E. O. E. O. E. O. E. O. E. O. E. O. (Theo Lingen) oft in Strobl verbracht, waren aber 1945 nicht, wie oft vermutet, für ein paar Tage Oberbürgermeister von Strobl.

Die Kammerdarstellerin Helene Thimig-Reinhardt, die Ehefrau von Max Reinhardt, wohnte mehr als 20 Jahre in Strobl - eine Fehlschlag auf der Strandpromenade ist an sie erinnernd. 50336 - Strobl. Strobl. Kommunalwahlen am 5. Mai 2014 - Stadt Strobl, Abstimmungen. Bundesland Salzburg: Kommunalwahlen. 2005-2006 ? Oberbürgermeisterwahlen am 10. bzw. 22. Mai 2014 - Stadt Strobl, Abstimmungen.

Bundesland Salzburg: Kommunalwahlen.

Auch interessant

Mehr zum Thema